Nacht der Solidarität gegen Aids

Am Sonnabend, 10. Juli, findet bundesweit die Nacht der Solidarität gegen Aids statt. Für Hamburg veranstaltet u.a. die Aidsseelsorge ab 11.55 Uhr einen Weg der Solidarität gegen Aids vom Rathaus nach St. Georg. An verschiedenen Stationen wie den Hauptkirchen St. Petri und St. Jacobi oder der Bahnhofsmission wird Halt gemacht. Mit Statements, Musik oder Kerzeninstallationen werden die Teilnehmenden der Situation von 40 Millionen Menschen gedenken, die weltweit mit HIV/Aids leben. An der Veranstaltung nimmt Bischöfin Maria Jepsen als Schirmherrin teil, die Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen Krista Sager wird ein Statement halten.

Ab 20.30 Uhr findet auf dem St. Georgskirchhof ein Abschlussfest mit der afrikanischen Gruppe Dube statt. Kontakt: Aidspastorin Christel Rüder, Tel.: 280 44 62.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.