Drogen, Mord, Familie, diese Drei machen das Krimi-Debüt des schwedischen Romanciers Carl-Johan Vallgren aus
07:40
"Krekeler killt"

Wie bau ich einen Schwedenkrimi. Eine Anleitung

Nun hat auch der für Romane über Randständige bekannte Schwede Carl-Johan Vallgren sein Krimi-Debüt geschrieben. "Schattenjunge" heißt es. Und vor zehn Jahren ungefähr wäre es eine Sensation gewesen. Von Elmar Krekeler mehr...


Jetzt leidet er wieder: Patrick Lambert, der haigesichtige Pirat mit dem Monokel
07:37
Kult-Comic

Die Haie von Lagos schwimmen wieder

Matthias Schultheiss war mal die Zukunft des Comics. Dann ging er nach Amerika. Dann ging es schief. Dann machte er 25 Jahre keine Comics mehr. Jetzt ist er zurück. Dreckig und licht wie eh und je. mehr...

Bestsellerautor Ken Follett, 65, an den Resten der Berliner Mauer. In seinem aktuellen Roman spannt der Brite den Handlungsbogen über einen Zeitraum von mehr als zwei Dutzend Jahren
30.09.14
Literatur

Ken Folletts neues Buch ist Popcorn-Kino für den Kopf

Autor hat mit "Kinder der Freiheit" seine Trilogie des 20. Jahrhunderts vollendet. Buch erzählt vom Bau der Berliner Mauer bis zu deren Fall. Großer Teil des deutschen Erzählstrangs spielt in Hamburg mehr...


Bergeweise Kuschelware, aber alles andere als ein kuscheliges Geschäft: Die Bedingungen der Baumwollwirtschaft gehören bereits historisch zu den härtesten Geschäftszweigen der Welt
30.09.14
Baumwolle

Der Stoff, aus dem der Kapitalismus ist

Kostendruck, Sklaverei und Umweltkatastrophen: Anhand der Baumwolle lässt sich die Verflechtung der Weltwirtschaft studieren. Früher machten englische Billigproduzenten indische Spinner arbeitslos. mehr...

Wolfgang Herrndorf
29.09.14
Veröffentlichung

Begegnungen mit Isa zeigen die Stärken des Wolfgang Herrndorf

Ein Jahr nach dem Tod des Hamburger Schriftstellers Wolfgang Herrndorf ist sein Romanfragment "Bilder deiner großen Liebe" erschienen. Das Buch knüpft an seinen Erfolg "Tschick" an. mehr...


Ungeschöntes Nachsinnen: der Schriftsteller und Dramatiker Botho Strauß
28.09.14
Botho Strauß

Glück und Glas, wie leicht bricht das

Botho Strauß hat ein Buch geschrieben, das fließt: "Herkunft". Darin erzählt er von seiner Jugend in Bad Ems – vom Vater, der einäugig und mit Perle im Krawattenknoten durch eine fremde Zeit ging. mehr...


Autor des Jahrtausend, zu Lebzeiten quasi unveröffentlicht: Franz Kafka (1883 bis 1924) in einer undatierten Aufnahme
28.09.14
Kafka-Biografie

"Es war, als sollte die Scham ihn überleben"

Reiner Stach hat länger über Kafka geforscht als Kafka geschrieben hat. Jetzt schließt er seine monumentale Kafka-Biografie ab. Der letzte Band erzählt von einer Jugend im antisemitischen Prag. mehr...


Weltsensation bei den Olympischen Spielen von Montreal 1976: Nadia Comaneci war die erste Turnerin der Welt, die für ihren Wettkampf durchweg die Bestnote 10,0 bekam. Die rumänische Turnerin wiederholte ihren eigenen Bestnotenerfolg ganze sechsmal – und sie gewann insgesamt fünf Goldmedaillen in ihrer Karriere
27.09.14
Comaneci-Roman

Das muskulös-materiellste Mädchen, das die Welt je kannte

Nadia Comaneci war die berühmteste Turnerin ihrer Zeit. Sie war erst 14. Und kam aus dem Ceausescu-Regime. Doch wieviel Grausamkeit steckt hinter der totalen Anmut? Ein Buch macht sich auf die Suche. mehr...


Wolfgang Herrndorf (1965–2013), fotografiert in Klagenfurt im Juni 2004
26.09.14
Wolfgang Herrndorf

"Ich bewohne den goldenen Berg"

Ein Jahr nach Wolfgang Herrndorfs Tod erscheint "Bilder deiner großen Liebe". Es ist eine "Tschick"-Fortsetzung in Fragmenten und erzählt die Geschichte von Isa, dem Mädchen von der Müllkippe. mehr...


Dramazone, nicht nur in Leipzig, wo streikende Beschäftigten des Online-Versandhändlers Amazon dieses Transparent aufgehängt haben. Manchen Verlagen sprechen sie damit aus dem Herzen
25.09.14
Amazon vs. Verlage

Der kleine Unterschied zwischen Erfolg und Pleite

Lange wurde über Rabatte gestritten, jetzt haben Amazon und die Verlagsgruppe Bonnier sich geeinigt. Nur wer gewonnen hat, ist noch offen. Darüber entscheiden ein paar Prozente. Und Amazons neue Flat. mehr...


Wie aus „Mad Men“ nach Schottland geplumpst: William McIlvanney, der „Godfather des Tartan noir“
25.09.14
"Krekeler killt"

Durch die schottische Hölle mit Lazarus

William McIlvanney galt als "Godfather of Tartan noir", als Miterfinder des neuen britischen Krimis. Dann wurde er vergessen. Jetzt ist er wieder da. Mit "Laidlaw". Glasgow war noch nie so finster. mehr...


Samar Yazbek, hier im Pariser Exil, erzählt die Geschichte einer Frau aus der syrischen Oberschicht
25.09.14
Autorin Samar Yazbek

"Der IS wird in Syrien immer weiter morden"

Vom Geheimdienst bedroht, musste sie aus ihrer Heimat fliehen: Ein Gespräch mit der syrischen Exil-Schriftstellerin Samar Yazbek über ihren neuen Roman "Die Fremde im Spiegel", Assad und den IS. mehr...


Den Feuilletons gilt Hilary Mantel als Meisterin des historischen Romans. Für die Regenbogenpresse ist sie die Frau, die Kate Middleton als Barbie-Puppe verunglimpfte und nun in einer Erzählung die Ermordung der Margaret Thatcher herbeifantasiert hat
24.09.14
Hilary Mantel

"Wie leicht es wäre, Mrs. Thatcher zu erschießen"

In ihrem neuen Buch imaginiert die britische Star-Autorin Hilary Mantel die Ermordung der britischen Premierministerin. Britische Medien fanden das "shocking". Ein klärendes Gespräch mit der Autorin. mehr...


„Schöne neue Welt“: Die Menschen sind gezüchtet, wurden pränatal konditioniert – auf Elite oder Arbeitssklave
24.09.14
Theater

Marionetten sind die glücklicheren Menschen

Aldous Huxleys "Schöne neue Welt" in Dresden: Die Zuschauer bekommen einen Einblick in eine Weltgesellschaft, in der es keine Gefühle, keine Familie, kein Eigentum und kein Schicksal gibt. mehr...


Neue Übersetzung, alte Qualitäten: Michail Bulgakow (1891 bis 1940), einer der großen Satiriker der Weltliteratur
24.09.14
Bulgakow-Roman

Als Lenin die Oligarchen erfand

Sein Roman "Meister und Margarita" hat seinen Platz im Kanon der Meisterwerke. Michail Bulgakows Satire "Die verdammten Eier" hingegen ist neu zu entdecken. Es geht um riesige russische Krokodile. mehr...


Männerfreunde: Helmut Schmidt und Siegfried Lenz haben gemeinsam einen Bestseller verfasst
23.09.14
Freunde fürs Leben

Helmut Schmidt, Siegfried Lenz und das späte Glück

Die Anfänge ihrer Freundschaft sind im Hamburger Nebel verschwunden. Jetzt haben Helmut Schmidt (95) und Siegfried Lenz (88) ein gemeinsames Buch gemacht. Es ist zu Recht ein Bestseller geworden. mehr...

News aus den Bezirken
  • Altona


    • Hamburg Eimsbüttel

    Eimsbüttel


    • Hamburg Nord

    Nord


    • Hamburg Wandsbek

    Wandsbek


    • Hamburg Mitte

    Mitte


    • Hamburg Bergedorf

    Bergedorf


    • Hamburg Harburg

    Harburg


Top Bilder
Thomas Mann

Ohne sportive Epheben konnte er nicht schreiben

Pier Paolo Pasolini

Das italienische Allround-Talent

Berlin

Tausende demonstrieren gegen Antisemitismus

Arthur Conan Doyle

Mysteriöse Fotos aus dem Jenseits

Top Video Alle Videos
titleBrightcove Videos

Am Sonntag hat der Autor Jens Eisel im Rahmen des Harbour Front Literaturfestivals sein neues Buch "Hafenlichter" vorgestellt. In dem Kurzgeschichten Band geht es um das Leben auf St. Pauli. Rund 50…mehr »

Unser Service für Sie
Finden Sie Ihren Traumjob!
Mieten und Kaufen in Hamburg & Umland
Schalten Sie kostenlos Ihre Anzeige
Suchen und Finden Sie Ihre Experten aus Hamburg
Die Veranstaltungssuche für Hamburg
Alle Termine für Hamburg und Umgebung
Blogs & Interaktion
Hamburgs Straßen – für Sie getestet

Alles über Ihre
Straße


Alle Informationen zum Abendblatt Straßentest »
title

Hamburger Presserunde

Vanessa Seifert diskutiert mit Gästen das Thema der Wochemehr

HA Mitarbeiter in den neuen Räumen

Matz ab

Der HSV-Blog: Nachrichten, Analysen und Live-Talkmehr

Fotolia_37623391_S.jpg

Kreuzworträtsel

Spielen Sie das Kreuzworträtsel kostenlos onlinemehr

Der HSV benötigt dringend Verstärkungen für den Bundesliga-Kader

Testen Sie Ihr HSV-Wissen

Der Hamburger SV: Vorsicht - diese Fragen haben es in sich!mehr

Ham_100x66px_Teaser.gif

Ihr Weg nach vorn

An der HFH berufsbegleitend studieren.mehr

Button_EinrichtenWohnen.jpeg

Einrichten & Wohnen

Aktuelle Möbel und Trends in unserem Specialmehr

Hamburger Hochzeiten

Hamburger Hochzeiten

Das Hochzeitsportal vom Hamburger Abendblattmehr

Meine Meinung
Pro und Kontra:

Viele scheren sich nicht um die Umwelt

Alexander SchullerMeinung

Brauchen wir die Müll-Polizei? Ein Promehr »

Im Thema
Frage des Tages

Umweltsenatorin Blankau will stärker gegen Müll auf der Straße vorgehen und setzt auf sogenannte „Waste Watchers“ (Müllwächter). Halten Sie das für sinnvoll?

  • 65%

    Ja

  • 35%

    Nein

Abgegebene Stimmen: 878
Weitere Nachrichten

Modern und märchenhaft zugleich: das Aga Khan Museum Toronto
22.09.14
Aga Khan Museum

Was würde der IS wohl dazu sagen?

Allahu akbar: In Toronto eröffnet das Museum des Aga Khan. Darin wird die islamische Kultur in ihrer ganzen Breite gezeigt. Die Architektur ist so überwältigend wie die Ausstellungsstücke es sind. mehr...


Ein leises Wesen, dieser Schwan. Trompeterschwäne können aber tatsächlich trompeten. Der Liebe wegen. Können sie nicht trompeten, muss man ihnen eine echte Trompete in die Flügel schreiben, wie es E. B. White tut
22.09.14
Klassiker für Kinder

Louis, der Schwan, Trompeter der Liebe wegen

Auch die Geschichte einer gelungenen Inklusion: Der große amerikanische Stilist E. B. White ("Stuart Little") bringt in einer magischen Fabel einem stummen jungen Schwan das Trompeten bei. mehr...

Der kleine Medicus
22.09.14
Bestseller

Grönemeyer stellt vor: Der kleine Medicus forscht jetzt in 3D

Autor Professor Dietrich Grönemeyer stellt die überarbeitete Neuauflage der Medizinbücher für Eltern und Kinder in Hamburg vor. Ende Oktober startet auch ein neuer Kinofilm mehr...


Pynchons Roman spielt vor den Anschlägen vom 11. September 2001. Trotzdem kann man ihn als eine Art Führer durch New Yorks Upper West Side lesen
22.09.14
Thomas Pynchon

Der Tod heilt jede terroristische Geisteskrankheit

Der Amerikaner Thomas Pynchon ist der geheimnisvollste Schriftsteller der Welt. Nur Eingeweihte wissen, wie der 77-Jährige aussieht. Eine Spurensuche in New York mit seinem neuen Roman "Bleeding Edge"… mehr...

Früher an der Donau, jetzt am Berliner Landwehrkanal: Verena Güntner, Schriftstellerin und Schauspielein des Jahrgangs 1978
21.09.14
Verena Güntner

Rendezvous bitte in Hochhaussiedlungen

Verena Güntners erster Roman "Es bringen" ist krass und zärtlich. Es geht um Freundschaften und Fickwetten im ewigen Sommer der Neunziger. Ihre Sprache grenzt an Poesie. Ein Treffen in Berlin. mehr...


„Drug-Related Photoshop Art“ nannte er seine Kolumne für „Vice“: der Schriftsteller Tao Lin, Jahrgang 1983
20.09.14
Tao Lins "Taipeh"

Es gibt Koks. Dann kauft er eine Bio-Frikadelle

Der New Yorker Tao Lin, 31, wird als die Stimme seiner Generation gehandelt. Sein Roman "Taipeh" erinnert die Kritiker wahlweise an Kafka, Beckett, Hemingway. Uns fällt da eher Homer Simpson ein. mehr...


Auf der Suche nach einem Leben ohne Angst: Agneša Kalinová mit ihrem Mann und ihrer Tochter, kurz vor der Emigration in die Bundesrepublik 1978.
19.09.14
Agneša Kalinová ✝

Eine starke Stimme für eine freie Welt

Ungebeugt in zwei Diktaturen: Die slowakische Dissidentin Agneša Kalinová ist gestorben. Nach dem Prager Frühling emigrierte sie nach München und erhob bei Radio Free Europe ihre Stimme. mehr...

19.09.14
Literaturkritiker

Fritz J. Raddatz erklärt Abschied vom Journalismus

Einer der größten Feuilletonisten unserer Tage hört auf, weil er sich nicht mehr für zeitgemäß hält. "Welt"-Autor Fritz J. Raddatz, 83, erklärt den Abschied vom Journalismus – nach 62 Jahren. mehr...


Thomas Mann hatte ein intensives und fast enzyklopädisch weites Verhältnis zur Literatur und Musik. In der Bildenden Kunst faszinierte ihn hingegen vor allem das, was an seine persönlichen Obsessionen rührte
19.09.14
Thomas Mann

Nackte Jünglinge stärken den Dichter zum Dienst

Thomas Mann war ein Kenner und Liebhaber der Literatur sowie der Musik. Zur bildenden Kunst hatte er kein so enges Verhältnis. In Lübeck wird versucht, das Gegenteil zu beweisen. Das glückt nicht… mehr...


Pier Paolo Pasolini (1922 bis 1975), wie man ihn kennt und erinnert: mit der Kamera in der Hand. Immer auf der Suche. Immer im Einsatz. Dieses Bild zeigt ihn bei den Aufnahmen für seinen vielleicht berühmtesten Film, „Teorema“, 1968.
18.09.14
Pier Paolo Pasolini

Dichter der Asche, Regisseur der Rebellion

Er war zeitlebens engagiert im Einsatz. Jetzt erfährt der Dichter, Filmemacher, Publizist Pasolini eine Renaissance. Sein Leben wurde verfilmt. Berlin widmet ihm eine große Ausstellung. mehr...


Fasziniert vom jiddischen Klassiker Abramovitsh: der Schriftsteller Martin Walser
18.09.14
Martin-Walser-Essay

"Wir, die Deutschen, bleiben Schuldner der Juden"

Martin Walser betont in einem neuen Buch die "absolute" Schuld der Deutschen gegenüber den Juden. Sein Essay über den jiddischen Klassiker Sholem Yankev Abramovitsh ist auch Rede in eigener Sache. mehr...

Autor Sascha Arango
18.09.14
Literatur in Hamburg

Sascha Arango: "Die Quote sollte man ersatzlos streichen"

Beim Harbour-Front-Festival liest Sascha Arango aus seinem Roman "Die Wahrheit und andere Lügen", dessen Protagonist es mit der Wahrheit nicht so genau nimmt und seine Frau mit der Geliebten betrügt. mehr...

Die in Aserbaidschan geborene Schriftstellerin Olga Grjasnowa wurde 1984 in Aserbaidschan geboren. Staaten und Menschen im Umbruch sind das Markenzeichen ihrer Literatur
18.09.14
Literatur

Eine literarische Hoffnungsträgerin liest in Hamburg vor

Olga Grjasnowa erzählt in "Die juristische Unschärfe einer Ehe" von einer komplizierten Dreiecksgeschichte in den Zeiten der Globalisierung. Am 14. Oktober liest sie im Literaturhaus. mehr...


Blutige Kunst: Richard Surface war in seinem früheren Leben CEO eines Versicherungsunternehmens. Dann schrieb er einen Thriller. Als hätter er nie etwas anderes gemacht
17.09.14
"Krekeler killt"

Der Gewinner des Dan-Brown-Ähnlichkeitscontests

Es geht um Kunst, eine geheime Bruderschaft und Spökenkiekerei: Richard Surface hat die Dan-Brown-Formel angewandt und einen Thriller geschrieben. Den hat er gleich auch fast komplett selbst verlegt. mehr...


„Eine kurze, plötzliche Einatmung, die sehr schnell durch einen Verschluss der Stimmritze beendet wird“: Aber wie wird man den Schluckauf wieder los?
17.09.14
Verhaltensweisen

Forscher enträtselt menschliche Merkwürdigkeiten

Ist Schluckauf sinnlos? Ein Überrest der Kiemenatmung? Der Neurologe Robert Provine hat sich auf die sonderbaren Ausdrucksformen des Menschen spezialisiert. Niesen. Lachen. Und am wichtigsten: Weinen. mehr...


Eine vergessene Reise ins Erzgebirge: Der wohl 1876 abgebrochene Roman „Der verlorene Sohn“ zählt zu Karl Mays Kolportageromanen
16.09.14
Zufallsfund

Einmal noch ein neuer Karl May

Große Kunst braucht Zeit, wie jeder weiß. Der Karl-May-Roman "Der verlorene Sohn" musste 138 Jahre bis zu seiner Veröffentlichung warten. Jetzt erscheint er. Allerdings unter einem anderen Titel. mehr...


Geld schießt Gegentore: Mario Götze wird von seinen ehemaligen Anhängern begrüßt, als er mit dem FC Bayern München nach Dortmund zurückkehrt
16.09.14
Fankultur

Ohne Geld ist der Fußball arm, ohne Gefühle tot

Aus der Tiefe des Traums: Einen Club, ein Stadion und eine Heimat kann man sich nicht aussuchen. Christoph Biermann bekennt sich zum Ruhrpott und zur Romantik des Fußballs. Ein weiter Einwurf. mehr...


Vor-Ort-Besuch: Star-Schriftsteller Ken Follett an den Resten der Berliner Mauer. Neben Recherchereisen verlässt sich der Bestseller-Autor vor allem auf Google Earth
15.09.14
Bestseller

Wie man einen Ken-Follett-Roman schreibt

Ken Folletts Bücher sind Präzisionsprodukte. Ihre Qualität überwacht er mit Google Earth, ein Büro verwaltet seine Termine. Nun hat er seine Jahrhunderttrilogie vollendet. Eine Betriebsbesichtigung mehr...

Für Doyle der Beweis der Existenz von Geistern: Das weiße  Gewölks („Ektoplasma“), das den meist weiblichen Porträtierten aus ihren Körperöffnungen trat und sich im Raum ergoss
15.09.14
Spiritismus

Die Geisterfotografien des Arthur Conan Doyle

Der Erfinder von Sherlock Holmes glaubte fest an übersinnliche Fähigkeiten. Seine Beweisführung stützte er auf Fotografien, die er bei vielen Vorträgen zeigte. Eine Reise ins Reich des Ektoplasmas. mehr...

Literarisches Rätsel

Bis zur Beringstraße

Franz-Joseph-Land? In dieser Woche suchen wir den Bericht eines kakanischen Abenteuers in großer Kälte. Wie heißt der Roman? Und wie heißt sein Autor, dessen Ruhm seitdem nur immer größer wurde? mehr...


Da hatte er noch gut lachen: John Updike im Jahr 2004
14.09.14
Nachlässe

War bei John Updike alles Müll?

Auch der 2009 verstorbene amerikanische Großschriftsteller hatte seinen Eckermann: Ein Nachbar hat Updikes Unrat archiviert. Darf man das? Und wem gehören die Abfälle einer Person der Zeitgeschichte? mehr...


Superhirn der amerikanischen Gegenwartsliteratur: Der Schriftsteller Richard Powers
14.09.14
Autor Richard Powers

Ein Bioterrorist namens Beethoven

Was einem Menschen passiert, der unter Verdacht gerät, mit DNA gefährliche Experimente zu veranstalten, erzählt Richard Powers in seinem Roman "Orfeo". Und eine kleine Geschichte der modernen Musik. mehr...


So fing vor 50 Jahren alles an: Der „Blonde“ (Clint Eastwood) befreit die schöne Frau (Marianne Koch, später „Ratefee“ bei „Was bin ich?“) aus den Händen der Banditen, will sie jedoch überraschenderweise nicht selbst besitzen
12.09.14
50 Jahre Italowestern

Spiel mir das Lied vom Spaghetti-Cowboy!

Die Rache der maulfaulen Existenzialisten: Vor fünfzig Jahren wurde mit "Für eine Handvoll Dollar" der Italowestern geboren – und ausgerechnet der Amerikaner Clint Eastwood über Nacht zum Weltstar. mehr...

Mehr Hamburger Abendblatt
Karriere in Hamburg