Der Erste Weltkrieg in Farbe
Peter Walther// Taschen Verlag //Motorisierte Lafette mit einem Geschütz zur Luftabwehr, Verdun, 1916.
Foto: Jules Gervais-Courtellemont
28.07.14
Foto-Sensation

Ach, wie malerisch der Erste Weltkrieg war!

Erstmals zeigt ein Fotoband den Ersten Weltkrieg in historischen Farbaufnahmen. Doch das Autochromverfahren macht den Schrecken nicht authentischer. Wir sehen zwar Farbe, aber keine Realität. Von Ronald Düker mehr...


Ein Land, das gern Vampire und andere Blutsauger beschwört: Dämonen, wie sie der polnische Zeichner Maciej Sienczyk ins Bild bannt, sind auch das bestimmende Thema in den Mentalitätsstudien der großartigen Polen-Kennerin Maria Janion
27.07.14
Mentalitätsstudie

Warum die Polen Zombies und Vampire lieben

Die kulturelle Seele unserer Nachbarn auf der Couch: Gespenster, Dämonen und andere Untote liegen dieser Nation im Blut, weiß Maria Janion. Jede Sitzung mit der Polen-Kennerin wird zur Geisterstunde. mehr...


Er hat sich dem Schreiben über einen kleinen Umweg genähert: Stewart O’Nan, 1961 in Pittsburgh geboren, war Raumfahrtingenieur, bevor er sich ganz auf das Erzählen verlegte
26.07.14
Autor Stewart O'Nan

"Geduld macht fast alles wieder gut"

In seinem neuen Roman erzählt Stewart O'Nan von einem Paar, das vergessen hat, wie glücklich es ist. Ein Gespräch über das Geheimnis einer guten Ehe und die Frage, wofür es sich zu kämpfen lohnt. mehr...


Nationalist wäre für Marine Le Pen fast schon ein Ehrentitel. Sie ist eine beinharte Rassistin
26.07.14
Der Nörgler

Barbaren, Rassisten sind keine Nationalisten

Unter dem Deckmäntelchen des Nationalismus werden heute Mörderbanden angeführt, Andersgläubige abgeschlachtet, europäische Werte, liberal-revolutionäre Traditionen verraten. Zeit sie zu entzaubern. mehr...


„Mein erster Blick auf Italien fiel durch ein Zugfenster“, erzählt Tim Parks. Ob er dabei diese schöne Aussicht hatte (im Bild: Manorola an der Küste der Cinque Terre in Ligurien), ist nicht überliefert
25.07.14
Selbsterfahrung

So leicht lernt man Italienisch für Bahnfahrer

Von verrückten Durchsagen für Ausländer bis zum Fegefeuer der Fahrkartenautomaten. Der Brite Tim Parks hat seine Wahlheimat Italien auf Schienen erkundet. Ein Crashkurs in Sachen Landeskunde. mehr...


„Hallo Burkhard! Ich bin der literarische Nerz. – Und dann sage ich, ich kenne dich und ahne, was gleich passiert.“ Beim Klagenfurter Bachmann-Wettbewerb hatte der Juror Burkhard Spinnen wenig übrig für eine Metapher, die den Weg von der Tierfarm ins KZ weist.
24.07.14
"Restwärme"

Eine Nerzfarm in der DDR als KZ-Metapher

Beim Klagenfurter Bachmannpreis heftig kritisiert, doch im Stillen überzeugend: Der erste Roman der Lyrikerin Kerstin Preiwuß erzählt von deutschen Traumata. Wie weit ist der Weg von Nerzfarm zum KZ? mehr...


Eher ein Typ für alles als für nichts: Jim Holt schreibt für die „New York Times Book Review“ und „The New York Review of Books“ über Philosophie, Mathematik und Naturwissenschaften
24.07.14
Philosophie

"Unser Universum ist mittelmäßig"

Jim Holt hat die grundsätzlichste aller Fragen gestellt und damit einen Weltbestseller gelandet. Er sagt: "Gwyneth Paltrow ist mein größter Fan." Eine Begegnung in der New Yorker Knickerbocker Bar. mehr...


2012 in der Rolle vielleicht berühmtesten Ehebrecherin der Weltliteratur: In der Tolstoi-Verflimung spielte Keira Knightley Anna Karenina. Die lebt als sehr junge Frau an der Seite des St. Petersburger Ministerialbeamten Karenin (Jude Law). Dann verguckt sie sich in den Kavallerieoffizier Wronski (Aaron Taylor-Johnson) und das Unglück nimmt seinen Lauf...
24.07.14
Ehebruch

Sie weiß, warum sie ihren Mann betrügt

Ob Anna Karenina, Effi Briest oder Madame Bovary – sie alle gingen fremd. Jetzt verrät ein Experte, warum – und was wir von den großen Frauenfiguren der Weltliteratur lernen können. mehr...


Der Schriftsteller als Zeitzeuge: Dieter Wellershoff, hier zu Gast in einer Talkshow, hat viel über die Erfahrungen seiner Generation zu erzählen
23.07.14
Bilanz

Du musst etwas aus deinem Leben machen

Der Kölner Schriftsteller Dieter Wellershoff erzählt, wie ihn der Krieg gegen alle Heilsversprechen immun werden ließ. Und erstellt das Porträt seiner Generation, die man die skeptische genannt hat. mehr...


Jojo Moyes, geboren 1969, hat Journalistik studiert und für die „Sunday Morning Post“ in Hongkong und den „Independent“ in London gearbeitet. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern auf einer Farm in Essex
23.07.14
Jojo Moyes

"Ich bin Feministin und stehe dazu"

Jojo Moyes hat den erfolgreichsten Roman 2013 geschrieben. Nun ist ihr neues Buch wieder auf Platz eins. Ein Gespräch über geniale Mathe-Mädchen, chaotische Mütter und die Angst vor der Erfolgsblase. mehr...

Früher Kolumnist beim Abendblatt, jetzt Buchautor: Sven Amtsberg
23.07.14
Neues Buch

Literaturentertainer Sven Amtsberg: Der Nazi im Schlüpfer

Sven Amtsberg beschreibt in seinem neuen düsterkomischen Buch "Paranormale Phänomene". Es geht um Frauen, die Fische schlucken – und Ewiggestrige im eigenen Keller. mehr...


Die Ehen halten zwar länger, trotzdem wird noch jede dritte geschieden
22.07.14
Beziehungen

Daran zerbrechen die Ehen in Deutschland

Die Zahl der Ehen, die vor dem Richter enden, sinkt. Dennoch bleibt die Zahl der Scheidungen auf hohem Niveau. 2013 scheiterten 170.000 Ehen, und damit jede dritte. Frauen machen öfter Schluss. mehr...


Liegen im Dauer-Clinch: Suhrkamp-Verlegerin Ulla Unseld-Berkewicz und der Miteigentümer des Verlags, Hans Barlach. Sie will die Umwandlung zur Suhrkamp AG, die ihn als Minderheitseigner benachteiligen würde.
22.07.14
Suhrkamp-Verlag

Neuer Etappensieg für Barlach im Suhrkamp-Streit

Die juristische Hängepartie um die zukünftige Rechtsform des Verlags geht weiter: Der Bundesgerichtshof lässt jetzt doch noch Beschwerden des Suhrkamp-Minderheitsgesellschafters Hans Barlach zu. mehr...


Düstere Aussichten: Wer in Guillermo Saccomannos Roman aus der U-Bahn steigt, muss sich auch vor geklonten Hunden in Acht nehmen
22.07.14
Autor Saccomanno

Kafka kommt über Argentinien

Tiefe Finsternis, ewiger Ausnahmezustand, haltlose Triebhaftigkeit: Guillermo Saccomanno hat eine düstere Parabel geschrieben. Es spielen: "der Chef", "die Frau", "die Sekretärin". mehr...


So geht weltläufig. Über 1000 Dienstreisen sind für Siegfried Unseld bezeugt. Hier bewegt sich der Suhrkamp-Verleger 1976 durch San Francisco.
22.07.14
Reisefotos

Dichter am Auslöser – wenn Schriftsteller knipsen

Das Marbacher Literaturarchiv sichtet seine Fotos. Rund 100.000 Stück liegen in den Nachlässen. Sie verraten, was Schriftsteller weltweit auf Touren bringt: Kriege, Urlaube und Stipendien. mehr...


Da hatten fiktive Geschichten, die in der Nazi-Zeit angesiedelt waren, noch Niveau: Szene aus Roberto Benignis Film „Das Leben ist schön“, mit Nicoletta Braschi an Benignis Seite
21.07.14
Literatur

Der Trend in Amerika geht zum Holocaust-Kitsch

Wer prägt unser Geschichtsbild, wenn die Holocaust-Überlebenden sterben? Ein Vorgeschmack: In vielen neuen amerikanischen Romanen dient der Völkermord als Hintergrund für sentimentale Sexgeschichten. mehr...

News aus den Bezirken
  • Altona


    • Hamburg Eimsbüttel

    Eimsbüttel


    • Hamburg Nord

    Nord


    • Hamburg Wandsbek

    Wandsbek


    • Hamburg Mitte

    Mitte


    • Hamburg Bergedorf

    Bergedorf


    • Hamburg Harburg

    Harburg


Top Bilder
Foto-Sensation

Der Erste Weltkrieg in Farbe

Ausstellung

Dichter am Auslöser

Doppelleben

Eine Geschichte von Mord und Maskerade

Jubiläum

50 Jahre Halle-Neustadt

Top Video Alle Videos
201404171025-stillBrightcove Videos

Regula Venske setzt den Kettenkrimi fortmehr »

Unser Service für Sie
Finden Sie Ihren Traumjob!
Mieten und Kaufen in Hamburg & Umland
Schalten Sie kostenlos Ihre Anzeige
Suchen und Finden Sie Ihre Experten aus Hamburg
Die Veranstaltungssuche für Hamburg
Alle Termine für Hamburg und Umgebung
Blogs & Interaktion
Hamburgs Straßen – für Sie getestet

Alles über Ihre
Straße


Alle Informationen zum Abendblatt Straßentest »
title

Hamburger Presserunde

Vanessa Seifert diskutiert mit Gästen das Thema der Wochemehr

HA Mitarbeiter in den neuen Räumen

Matz ab

Der HSV-Blog: Nachrichten, Analysen und Live-Talkmehr

Fotolia_37623391_S.jpg

Kreuzworträtsel

Spielen Sie das Kreuzworträtsel kostenlos onlinemehr

Der HSV benötigt dringend Verstärkungen für den Bundesliga-Kader

Testen Sie Ihr HSV-Wissen

Der Hamburger SV: Vorsicht - diese Fragen haben es in sich!mehr

Teaser2_Neu.jpg

Sommer

Sommer in Hamburgmehr

Hamburger Hochzeiten

Hamburger Hochzeiten

Das Hochzeitsportal vom Hamburger Abendblattmehr

Meine Meinung
Leitartikel

SPD macht Fehler bei Verkehrspolitik

Stephan SteinleinHamburg

Senat in der Sackgasse: In der Verkehrspolitik macht die Landesregierung viele Fehler – und sich angreifbarmehr »

Im Thema
Umfrage

Wer einen Park+Ride-Platz nutzen will, muss ab sofort zahlen. Finden Sie das richtig?

  • 32%

    Ja

  • 68%

    Nein

Abgegebene Stimmen: 79
Weitere Nachrichten

Sein letzter öffentlicher Auftritt: William Faulkner (1897 bis 1962) an der Universität von Virginia in Charlottesville
21.07.14
Zu Gast bei Faulkner

Schall und Wahn in Oxford, Mississippi

Frank Heibert hat William Faulkners legendär schwierigen Roman "Schall und Wahn" neu übersetzt. Vorher ist er in Faulkners alte Südstaatenheimat gereist: Kein Land für alte Männer, wie sich zeigt. mehr...

21.07.14
Literarisches Rätsel

Im Schlupfwinkel

In dieser Woche suchen wir eine sehr kleine Stadt, die sehr entschieden Gerüche absondert. In welchem Roman finden wir sie? Und wie heißt der welterfahrene Schriftsteller, der hier von ihr erzählt? mehr...


Über die Männer, die Roland Freisler (M.) zum Tode verurteilte, weiß man alles. Die Frauen wurden nur als „Frauen ihrer Männer“ wahrgenommen
20.07.14
20. Juli

"Eine Hausfrau konnte Hitler nicht töten"

Als 1985 der Film "Die Frauen des 20. Juli" laufen sollte, winkte das West-Fernsehen ab. Die DDR sprang ein. Jetzt setzt die Historikerin Frauke Geyken den Frauen des Widerstands endlich ein Denkmal. mehr...


Uwe Johnson am Inselsee in Güstrow im Jahr 1953. Sechs Jahre später verließ er die DDR. Johnson starb 1984 im freiwillig gewählten englischen Exil. Am 20. Juli 2014 wäre er 80 Jahre alt geworden
20.07.14
Uwe Johnsons Welt

Ein wenig westlicher von Klütz

Sein Mecklenburg konnte Uwe Johnson lange nur aus dem Exil betrachten. Im fiktiven Jerichow seines Jahrhundertromans "Jahrestage" hat er es verewigt. Ein Besuch zu Johnsons 80. Geburtstag. mehr...


Die meistgereiste Frau Deutschlands: Nina Sedano hat sämtliche UN-Staaten bereist. Und ein Buch darüber geschrieben: „Die Ländersammlerin“ steht eit Wochen auf der Bestsellerliste
19.07.14
Nina Sedano

Wie man professionell Urlaub macht

Nina Sedano hat alle UN-Staaten bereist. Ihr Buch "Die Ländersammlerin" steht seit Wochen auf der Bestsellerliste. Dabei erfährt, wer es liest, wenig über fremde Länder und viel über den Kummer daheim… mehr...


Ein bisschen anders: Donnergott Thor (r.) trägt jetzt Lippenstift. Captain America (l.) hat bloß die Hautfarbe gewechselt
19.07.14
Comic

Superheld, geh du voran, ins Multikultiversum

Captain America ist jetzt schwarz, Donnergott Thor eine Frau. Schwule Superhelden gibt es sowieso, eine muslimische Comic-Heldin auch. Schöne neue liberale Welt? Es gibt auch einen Hintergedanken. mehr...


Nahe der Außenalster lässt Autorin Petra Oelker auch Teile von „Das klare Sommerlicht desd Nordens“ spielen
19.07.14
Porträt

Petra Oelker bringt neuen historischen Hamburg-Roman heraus

Nach "Ein Garten mit Elbblick" spielt auch "Das klare Sommerlicht des Nordens" im Hamburg zur Kaiserzeit. Im Mittelpunkt des Romans stehen dabei zwei sehr verschiedene Frauenfiguren. mehr...


Die Erlösung des Helden ist bei ihm nicht vorgesehen: Stephan Kaluza
19.07.14
Krimi

Massen-Kidnapping mit Sonderbehandlung

"Hass ist schön. Alter Hass ist noch schöner." Was für ein cooles Buch. Was für ein kalter Held. "30 Keller" ist der neue Roman des Düsseldorfer Allround-Künstlers Stephan Kaluza. mehr...


Ein Monopolist, allein zu Haus: Jeff „Amazon“ Bezos
18.07.14
Amazon-Flatrate

Jeff Bezos auf dem Weg zur Allmacht

Die von Amazon geplante Flatrate für E-Books stellt das System Buchmarkt auf den Kopf. Unternehmenschef Jeff Bezos glaubt, die gesamte Branche ersetzen zu können. Der Kulturwandel ist komplett. mehr...


Ricarda Huch bei ihrem letzten Auftritt in der Öffentlichkeit, auf dem ersten gesamtdeutschen Schriftstellerkongress 1947. Hier im Gespräch mit Bernhard Kellermann
18.07.14
Ricarda Huch

Sie war jahrzehntelang die erste Frau Deutschlands

Dreimal am Nobelpreis vorbeigeschrammt, mutig gegen die NS-Barbarei protestierend, das war Ricarda Huch, die großartige, sympathische Dichterin und Historikerin. Vor 150 Jahren wurde sie geboren. mehr...

Clark Rockefeller listens while he is arraigned in Boston, Massachusetts August 5, 2008. Rockefeller, who was captured in Baltimore, Maryland is being arraigned on felony charges of felony parental kidnapping and two charges of assault and battery stemming from his July 27 kidnapping of his 7-year-old daughter Reigh Storrow Boss, who was visiting from London. REUTERS/Essdras M Suarez/Pool (UNITED STATES)
17.07.14
Falscher Rockefeller

Mein Freund, der Psychopath – "Er hatte mich"

Walter Kirn war 15 Jahre mit einem Mann befreundet, der sich Rockefeller nannte. Tatsächlich war der Typ ein Doppelmörder. Darüber hat Kirn jetzt ein fulminantes Buch geschrieben. Eine Begegnung. mehr...


Alles, was Sie lesen können: Amazon plant eine Bücher-Flatrate
17.07.14
Amazons Bücher-Flat

Lesen bis der Notarzt kommt

Amazon will eine Flatrate für Bücher: "All you can read" für rund 120 Dollar im Jahr. Für Verlage und Autoren vermutlich ein schlechtes Geschäft. Fraglich ist, ob sie sich noch wehren können. mehr...


Albert Camus verstand sich als „Franzose aus Algerien“: Dieses Foto benutzte er auf seinem Presseausweis
17.07.14
Albert Camus

Ein Nobelpreisträger wird korrigiert

Ist Albert Camus' berühmtester Roman, "Der Fremde", neo-kolonialistisch? Zwei algerische Autoren sind offenbar dieser Ansicht. Sie haben die Geschichte des Mörders Meursault neu geschrieben. mehr...

Stewart O'Nan Portrait Session
17.07.14
"Die Chance"

Spiel des Lebens nach einer gescheiterten Ehe

Ausgangspunkt des Romans "Die Chance" des Amerikaners Stewart O'Nan ist eine gescheiterte Ehe. Aber eine Notsituation lässt das Paar wieder näher zusammenrücken – wenn auch nur widerwillig. mehr...


Amazon hat mit seinem Kindle früh auf digitale Bücher gesetzt
17.07.14
Kindle

Amazon plant erste Flatrate für E-Books

9,99 Dollar im Monat zahlen und Zugriff auf rund 600.000 E-Books haben: Der Online-Handelsriese Amazon plant einen groß angelegten Abo-Dienst – vorerst allerdings in den USA. mehr...


Der posende Putin als Vorbild? In der Welt der Gefängnisse sieht das Männerbild der russischen Gesellschaft schon wieder ganz anders aus, weiß Michael Chodorkowski.
17.07.14
Michail Chodorkowski

Russlands Männlichkeit hat ein Problem

Putins prominentester Gegner, Michail Chodorkowski, erzählt von seinen ehemaligen Mitgefangenen. Klar wird: Die Realität russischer Männer hat mit den Inszenierungen ihres Präsidenten wenig zu tun. mehr...

Punkt für Punkt

Literatur auf der Landkarte

Dichtung hinterlässt ihre Spuren, Leser wissen das. Im Meer, im All, sogar in Frankreich und an der Ostsee. Zu einigen dieser Orte schafft es bloß die Enterprise. Eine Erkundung in sechs Schritten. mehr...


Erfolg ganz ohne Amazon: Edan Lepucki, Autorin des Romans „California“
16.07.14
Bestseller

Wie man mit dem Fernsehen Amazon austrickst

Amazon verzögert die Auslieferung von Titeln des Verlags Hachette – man streitet um Konditionen. Hachette hat trotzdem einen Überraschungsbestseller gelandet. Was weniger an der Autorin Edan Lepucki… mehr...


Diskutiert gern: Jürgen Habermas, Begründer der Theorie des kommunikativen Handelns
16.07.14
Jürgen Habermas

Wie schreibt man eine intellektuelle Biografie?

Jürgen Habermas feierte kürzlich seinen 85. Geburtstag. Doch die erste große Biografie über ihn, geschrieben von Stefan Müller-Doohm, wirft eher Fragen auf: Sollten Schüler ihre Lehrer porträtieren? mehr...

Nadine Gordimer, aufgenommen von Fotograf und Regisseur Adrian Steirn für sein Projekt „21 Icons“
15.07.14
Autorin gestorben

Nadine Gordimer war eine große Stimme ihrer Zeit

Sie kämpfte gegen die Apartheid und für Gerechtigkeit. Jetzt ist die Literaturnobelpreisträgerin gestorben. Sie ließ sich nie einschüchtern, obwohl ihr der Staat das Leben schwer machte. mehr...


Die 1964 gegründete Wohnstadt befindet sich westlich von Halle/Saale und hat seit 1967 Stadtrecht. Das Viertel in Plattenbauweise wurde für Arbeiter der Buna und Leunawerke errichtet.
15.07.14
Planstädte

Kann man in Halle-Neustadt küssen?

Vor 50 Jahren wurde der Grundstein für die Plattenbausiedlung Halle-Neustadt gelegt, bis heute ist "Ha-Neu" Deutschlands größte Planstadt. Wo damals die Zukunft wohnte, droht heute ein graues Gestern. mehr...


Der italienische Außenminister Marquis di San Giuliano (1852–1914) zaubert ein Gutachten hervor, das die Verpflichtungen seines Landes gegenüber Österreich minimiert
14.07.14
Der Weg in den Krieg

Italien bereitet den Bündniswechsel vor

15. Juli 1914: Mehr als 30 Jahre ist Italien Partner von Deutschland und Österreich im Dreibund. Aber Wiens Serbien-Politik bietet Rom die Chance, ins Lager der Entente zu wechseln. mehr...

14.07.14
Literarisches Rätsel

Fremdenführer – diese Plage

In dieser Woche suchen wir einen berühmten Amerikaner, der Europa bereiste. Wie heißt er? Und in welchem Buch lässt er sich über eine Plage namens Fremdenführer aus? mehr...

Mehr Hamburger Abendblatt
Karriere in Hamburg