Fanatische Hitler-Anhängerinnen beim Besuch Adolf Hitlers in Reichenberg im November 1938
30.08.14
"Hitlers Helferinnen"

Sie waren Mörderinnen aus Gelegenheit

Brunner, Barth, Frank, Mengele – in unserer Vorstellung ist der NS-Verbrecher männlich. Ein Irrtum, mit dem die Historikerin Wendy Lower in ihrem Buch "Hitlers Helferinnen" gründlich aufräumt. Von Barbara Möller mehr...


Wolfgang Herrndorf hat der Welt ein modernes deutsches Roadmovie hinterlassen: Jetzt wird „Tschick“ tatsächlich verfilmt
30.08.14
Vermächtnis

"Tschick" von Wolfgang Herrndorf kommt ins Kino

Nun also doch: Noch vor seinem Tod im Sommer 2013 hatte der Schriftsteller Wolfgang Herrndorf der Verfilmung seines Beststellers "Tschick"zugestimmt. Die Regiearbeit übernimmt David Wnendt. mehr...


Ästhetik des Bewahrens: Thomas Hettche, geboren 1964, lebt in Berlin
30.08.14
Autor Thomas Hettche

Ein Buch über das luftdünne Gespinst namens Zeit

Die Liebe der Vorväter: Thomas Hettche erzählt in seinem neuen Roman "Pfaueninsel" vom Leben einer Zwergin im Preußen des 19. Jahrhunderts und kehrt der Gegenwart programmatisch den Rücken. mehr...


Sieht so harmlos aus, ist aber eigentlich eine Kriegserklärung
29.08.14
Pädagogik

Über Elternabende macht man keine Scherze!

Jetzt sitzen sie wieder auf kleinen Stühlen und führen in Klassenräumen Kriege um ihre Kinder: Die Saison der Elternabende beginnt. Da braucht man Rat. Ein neuer Kolumnenband versucht ihn zu geben. mehr...


Winnie Gebhardts „kleine Hexe“, von Mathias Weber im vergangenen Jahr nachkoloriert
29.08.14
Winnie Gebhardt †

Sie gab der Kleinen Hexe ein Gesicht

Bilder für die Ewigkeit: Winnie Gebhardt illustrierte Otfried Preußlers Kinderbuchklassiker "Der kleine Wassermann" und "Die kleine Hexe". Jetzt ist die Künstlerin im Alter von 85 Jahren gestorben. mehr...


Schriftstellerin Kathrin Schmidt erhielt für ihren Roman „Du stirbst nicht“ den Deutschen Buchpreis 2009
29.08.14
Literaturdebatte

"Eine Quote für den Buchpreis ist Frauenkohlsuppe"

Ist der Literaturbetrieb sexistisch? Die Schriftstellerin Kathrin Schmidt antwortet auf Marlene Streeruwitz' Kritik am Deutschen Buchpreis – und erklärt, warum man sie ruhig "Autor" nennen darf. mehr...


Hat einen Roman geschrieben, der Henrik Ibsens Nora zitiert: Die österreichische Autorin Nadine Kegele
28.08.14
Frauenliteratur

Es muss nicht immer superflauschig sein

Kein Mann, aber eine Tochter und viel schwarzer Humor. Nadine Kegele erzählt in ihrem Debüt von den Widrigkeiten des Lebens. Hera Lind is over, denn Frauenliteratur geht jetzt auch pointensicher. mehr...


Das Schicksal von Samia Yusuf Omar aus Somalia könnte zu Tränen rühren. Jetzt hat der italienische Journalist Giuseppe Catozzella die Geschichte der Olympiahoffnung, die vor der Küste von Lampedusa im Mittelmeer starb, packend aufgeschrieben
28.08.14
Tod vor Lampedusa

Warum diese junge Athletin sterben musste

Sie war Sprinterin. Sie trug bei Olympia 2008 die Flagge Somalias ins Stadion. Dann wurde ihr ihre Herkunft zum Verhängnis. Jetzt hat ein Journalist die Geschichte von Samia Yusuf Omar aufgeschrieben. mehr...


Sein großes Thema war das einsame Kind: Benno Pludra (1925 bis 2014) im Jahr 2001
28.08.14
Benno Pludra †

Als es in Deutschland zwei Sorten Kindheit gab

Kinderbuchklassiker des Ostens: Benno Pludra, durch Kindergeschichten wie "Bootsmann auf der Scholle" oder "Lütt Matten" bekannt geworden, ist im Alter von 88 Jahren gestorben. mehr...


Tod eines Leichtathleten: Bei Franzobels (Jg. 1967) erstem Kriminalroman stürzt ein 400-Meter-Läufer aus dem vierten Stock
27.08.14
"Krekeler killt"

Wenn schon Doping, dann Bier

Ein Krimi wie ein milder Pulp im Abendwind: Der Bachmann-Preisträger Franzobel hat seinen ersten Thriller geschrieben. Es geht um Wien. Und man lernt, warum Österreich nicht zu klein ist für Doping. mehr...


Besitzt einen Tolino, aber keinen Kindle: Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) will den traditionellen Buchhandel stärken
27.08.14
Monika Grütters

"An Amazons Flatrate glaube ich nicht"

Im Streit zwischen Amazon und den Verlagen fordert Kulturstaatsministerin Monika Grütters ein modernes Kartellrecht und kritische Verbraucher. Gute Buchhandlungen will sie prämieren. Ein Gespräch. mehr...


Anwohner berichten, es sei schon ein Touristenziel: Das Wohnhaus von Ulla Berkéwicz, der Geschäftsführerin des Suhrkamp Verlags
26.08.14
Verlagsstreit

Suhrkamp als Villa und Vorstellung

Das Berliner Kammergericht hat eine Klage des Suhrkamp-Mitgesellschafters Hans Barlach abgewiesen und ein Urteil aus dem Dezember 2012 aufgehoben. Die Geschäftsführung des Verlages kann im Amt bleiben… mehr...


Über die Schicksale von Heiligen nach ihrem Tode könnte man längst ein ganz eigenes Buch füllen. 40 Jahre nach seinem Tod wurde Padre Pio im Jahr 2008 exhumiert und fortan in einem Glassarg in San Giovanni Rotondo (Apulien) ausgestellt. Der katholische Priester und Kapuzinermönch, der von 1887 bis 1968 lebte, gehört zu den populärsten Heiligen der katholischen Kirche im 20. Jahrhundert.
26.08.14
Leichenschicksale

Die unglaublichen Schicksale berühmter Leichen

Totenruhe ist kein Menschenrecht, zumindest nicht für Prominente: Was mit den sterblichen Überresten von Byron, Rasputin und Co. geschah, wirft die Frage auf: Steht "R. I. P." für "Rest in Pieces"? mehr...


Die 8. deutsche Armee, die Ostpreußen gegen einen russischen Vormarsch sichern sollte verfügte über 150.000 Mann, die sich überwiegend aus der Provinz rekrutierten (das Foto zeigt Landsturm). Ihnen gegenüber marschierten zwei zarische Armeen mit mehr als 300.000 Soldaten auf.
25.08.14
Kulturgeschichte

Als die Welt nach 1918 brutal und monströs wurde

Philipp Blom hat uns den taumelnden Kontinent vor 1914 nahegebracht. Jetzt erzählt der Historiker von der neuen Unordnung nach 1918: Als Jazz und Maschinenfantasien die Welt irre machten. mehr...


Sind so schöne Sätze: „Funktionieren ist eine menschliche Definition. Wenn man es nicht als Definition annimmt, ist es irrelevant.“ Sagt Benjamin Lebert
25.08.14
Benjamin Lebert

"Darüber möchte ich lieber nicht sprechen"

Nach seinem Debüt "Crazy" galt Benjamin Lebert als Wunderknabe der deutschen Literatur. Nun versucht er mit seinem Roman "Mitternachtsweg" eine Zäsur. Protokoll eines ziemlich missglückten Interviews. mehr...


„Lunch mit Diderot“ hieß die Veranstaltung der lit:potsdam. Hans Magnus Enzensberger (l.) und Udo Samel lasen
24.08.14
Literaturfestival

Ein hohes Geistergespräch mit dunklem Ei

So macht Literatur Spaß: Hans Magnus Enzensberger, "Writer in Residence" der diesjährigen lit:potsdam, las im Palais Lichtenau mit Udo Samel seinen Diderot-Dialog. Ein wahrhaft königliches Vergnügen. mehr...

News aus den Bezirken
  • Altona


    • Hamburg Eimsbüttel

    Eimsbüttel


    • Hamburg Nord

    Nord


    • Hamburg Wandsbek

    Wandsbek


    • Hamburg Mitte

    Mitte


    • Hamburg Bergedorf

    Bergedorf


    • Hamburg Harburg

    Harburg


Top Bilder
Totenschicksale

Das passiert Prominenten nach dem Tod

Rudolf Höß

Ein deutscher Jude schnappte den KZ-Kommandanten

Ausstellung

Der Erste Weltkrieg in Kinderbüchern

T. Jansson zum 100.

Die Meisterin der Fabelwesen

Top Video Alle Videos
201404171025-stillBrightcove Videos

Regula Venske setzt den Kettenkrimi fortmehr »

Unser Service für Sie
Finden Sie Ihren Traumjob!
Mieten und Kaufen in Hamburg & Umland
Schalten Sie kostenlos Ihre Anzeige
Suchen und Finden Sie Ihre Experten aus Hamburg
Die Veranstaltungssuche für Hamburg
Alle Termine für Hamburg und Umgebung
Blogs & Interaktion
Hamburgs Straßen – für Sie getestet

Alles über Ihre
Straße


Alle Informationen zum Abendblatt Straßentest »
title

Hamburger Presserunde

Vanessa Seifert diskutiert mit Gästen das Thema der Wochemehr

HA Mitarbeiter in den neuen Räumen

Matz ab

Der HSV-Blog: Nachrichten, Analysen und Live-Talkmehr

Fotolia_37623391_S.jpg

Kreuzworträtsel

Spielen Sie das Kreuzworträtsel kostenlos onlinemehr

Der HSV benötigt dringend Verstärkungen für den Bundesliga-Kader

Testen Sie Ihr HSV-Wissen

Der Hamburger SV: Vorsicht - diese Fragen haben es in sich!mehr

Hamburger Hochzeiten

Hamburger Hochzeiten

Das Hochzeitsportal vom Hamburger Abendblattmehr

Teaser2_Neu.jpg

Sommer

Sommer in Hamburgmehr

Meine Meinung
Leitartikel

Hamburgs Stiefkind Hochschule

Insa GallMeinung

Der Hamburger Senat hätte klares Signal für die Stärkung des Wissenschaftsstandorts setzen müssen.mehr »

Im Thema
Frage des Wochenendes

Die Bahn will die Fahrtzeit zwischen Hamburg und Sylt verkürzen: Ist das ein Anreiz, ohne Auto auf die Insel zu reisen?

  • 57%

    Ja

  • 43%

    Nein

Abgegebene Stimmen: 794
Weitere Nachrichten

Philip Waechter hat mit Andi „Susi“ Möller in Frankfurt Fußball gespielt. Er wurde dann lieber Zeichner. Wie sein verstorbener Vater. Zum Glück. Zeichnung aus Waechters „Sehr berühmt"
24.08.14
Meisterzeichner

"Vielleicht ist der Tod wie eine Fußball-WM"

Er zählt zu den besten deutschen Kinderbuch-Autoren. Dabei wollte Philip Waechter Profi-Kicker werden. Ein Gespräch über Fußball-Philosophie und den Weg aus dem Schatten seines Vaters F. K. Waechter. mehr...


Ob im Monument Valley oder im Death Valley – wer mit Karen Köhler amerikanischen Ureinwohnern begegnet, kann einen tollen Roadtrip erleben
24.08.14
Karen Köhler

Warum Indianer die besseren Männer sind

Junge Kerle kommen bei Karen Köhler nicht gut weg. Einen besseren Stand haben Opas im Rollstuhl und amerikanische Ureinwohner. Auf jeden Fall laden ihre Erzählungen zu tollen Roadtrips ein. mehr...


Väterchen Russland in Wladiwostok: Aexander Solschenizyn 1994 nach seiner Rückkehr in das Land, das ihn ausbürgerte
23.08.14
Kolossalroman

Und die nächsten hundert Seiten überspringen wir

Am 23. August 1914 setzt Alexanders Solschenizyns 6000-Seiten-Monumentalwerk "Das Rote Rad" ein. Er sah den monumentalen Roman stets als sein Hauptwerk an. Die Frage ist: Wie liest man das Buch heute? mehr...

Hier liegen nicht nur Hunde begraben: Motel im amerikanischen Südosten
21.08.14
"Galveston"

Wenn es "True Detective" als Roman gäbe

Vom Erfinder der grandiosen HBO-Serie "True Detective" erscheint jetzt der erste Roman: "Galveston", eine misanthropische Moritat mit viel Whiskey und wenig Tränen – düster, gewalttätig, menschlich. mehr...


Der subtile Sog des Smartphones: Für den Philosophen Byung-Chul Han unterliegen wir alle einer digitalen Gleichschaltung. Kein Gerät verdammt uns mehr zur Selbstoptimierung als dieses
21.08.14
Digitales Leben

Dein Handy foltert dich. Sagt der Philosoph

Byung-Chul Han liefert die radikale Kritik der digitalen Gesellschaft: Warum er der Philosoph der Stunde ist – und was sein Erfolg von unserer Sehnsucht nach Erlösung von dem Digitalen erzählt. mehr...


Die österreichische Schriftstellerin Marlene Streeruwitz war mit ihrem Roman „Die Schmerzmacherin“ 2011 auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises. Ihr neuer Roman „Nachkommen.“, in dem sie ihre Erfahrungen verarbeitet, wurde gerade für die Longlist nominiert.
21.08.14
Literaturdebatte

Der Buchpreis ist keine Geschlechtsumwandlung wert

Als Instrument des Marketings wurde der Deutsche Buchpreis geschaffen. Seine Strategie ist die Vereindeutigung der Geschlechterdifferenz. Doch einen "Autor" Marlene Streeruwitz gibt es nicht. mehr...


Heinrich Himmler und Rudolf Höß (r.) bei einer Inspektion in Auschwitz
20.08.14
NS-Verbrecher

"Rudolf Höß war kein Psychopath"

Täter und Opfer in einer Doppelbiografie: Thomas Harding hat das Schicksal seines jüdischen Großonkels Hanns Alexander erforscht. Der jagte nach dem Krieg den KZ-Kommandanten von Auschwitz. mehr...


Arno Surminski hier ein guter, ein versöhnlicher Botschafter der alten Heimat
20.08.14
Arno Surminiski 80

Beim Publikum wie im Leben gut angekommen

Arno Surminski wird 80 Jahre alt. Sein "Jokehnen oder Wie lange fährt man von Ostpreußen nach Deutschland?" erwies sich als eines jener raren Bücher, die lang anhaltende Aufmerksamkeit finden. mehr...


„There is no such thing as a free lunch“, sagt man. Oder doch? Wenn jeder zugreifen kann, muss keiner mehr erwerben. Hier würde Rifkin, Gegner der Fleischindustrie, sowieso verzichten
19.08.14
Ökonomie der Zukunft

Warum unser Überfluss den Kapitalismus killt

Der Wirtschaftsvisionär Jeremy Rifkin schwärmt von einer Überflussgesellschaft, in der Besitz und Profit von gestern sind. Doch was wird in der Ökonomie des Teilens eigentlich aus dem Kapitalismus? mehr...


Wenn Frauen über Liebe schreiben, platzieren Kritiker sie in die Kitschecke, bei Männern gilt das als besonders einfühlsam
19.08.14
Sexismus

Auch in der Literatur ist ein #aufschrei fällig

Dass auf der Longlist des Deutschen Buchpreises trotz starker Neuerscheinungen kaum Frauen stehen, ist kein Zufall. Im Literaturbetrieb werden Autorinnen benachteiligt. Hilft nur eine Preis-Quote? mehr...


„Bei uns in Russland heißt Demokratie Demokratur“, soll Putin selbst gesagt haben
18.08.14
Bestseller

So funktioniert Putins lupenreine Demokratur

Boris Reitschuster gilt als Putin-Feind Nummer eins unter den deutschen Publizisten. Besser als er hat noch keiner das russische Machtsystem beschrieben. Und hat Putin ihn nicht sogar schon zitiert? mehr...


Ein US-Marine bringt sich für die Landung in Iwojima in Stellung. Die Schlacht zwischen Japan und den USA gilt als eine der verlustreichsten der Zweiten Weltkrieges
17.08.14
Neues Geschichtswerk

Der Zweite Weltkrieg in fünfzig Episoden

Antony Beevor wurde bekannt durch Bücher zu Stalingrad und zum D-Day. Jetzt zerlegt er den Zweiten Weltkrieg in fünfzig Einzelteile. Was leistet so ein klassischer Überblick im Wikipedia-Zeitalter? mehr...


Reize der Gediegenheit: Das „Chilehaus“ in Hamburg ist der Arbeitsplatz von Kleebergs Held Charly Renn.
17.08.14
Hamburg-Roman

Als die fetten Jahre noch nicht vorbei waren

So waren die Neunziger wirklich: Michael Kleeberg hat mit "Vaterjahre" den großen deutschen Gesellschaftsroman geschrieben. Sein erklärtes Vorbild ist John Updikes "Rabbit"-Zyklus. mehr...


„Wir waren national, so national, wie man es heute in Deutschland kaum noch sein kann“: der Politologe, Historiker und Publizist Wolfgang Leonhard im März 2001
17.08.14
Wolfgang Leonhard †

Der Historiker, der mit der Sowjetunion abrechnete

Sein Buch "Die Revolution entlässt ihre Kinder" machte ihn weltberühmt. Es war eine spektakuläre Abrechnung mit dem Kommunismus und der Sowjetunion. Jetzt ist Wolfgang Leonhard mit 93 Jahren gestorben… mehr...


Mark Vonnegut (links) mit seinem berühmten Vater Kurt (1922-2007) und seiner Frau Barb. Nach längeren Aufenthalten in der Psychiatrie bekam er sein Leben wieder in den Griff
17.08.14
Erlebnisbericht

Wie Kurt Vonneguts Sohn zum Psychopathen wurde

Schriftstellersohn Mark Vonnegut führte ein Aussteigerleben in Kanada. Bis er eines Tages Stimmen hörte und Gesichter sah. Im Buch "Eden Express" erzählt er, wie sich eine bipolare Störung anfühlt. mehr...

Frankfurter Buchmesse 2012 - Peter Scholl-Latour
16.08.14
Journalist und Autor

Peter Scholl-Latour stirbt im Alter von 90 Jahren

Er schrieb zahllose Bücher und Reportagen über die Krisenherde der Welt. Mit 90 Jahren ist der berühmte Journalist und Autor Peter Scholl-Latour nach schwerer Krankheit gestorben. mehr...


So ein Energiebündel: Rolando Villazón singt oder spielt einfach immer
16.08.14
Rolando Villazón

Jetzt schreibt er auch noch Romane!

Rolando Villazón ist einer der berühmtesten und bestbezahlten Tenöre der Welt. Mit seinem Gesang läuft es in letzter Zeit wechselhaft. Dafür geht er jetzt auch unter die Schriftsteller. mehr...

Die Hamburger Autorin Regula Venske hat neben Kriminalromanen auch Sach- und Jugendbücher geschrieben und ist dafür mehrfach ausgezeichnet worden
16.08.14
Buchkultur

Protest gegen Amazon - 550 Autoren wollen fairen Buchmarkt

PEN-Generalsekretärin Regula Venske fordert in einem offenen Brief "eine lebendige und ehrliche Buchkultur". Hintergrund sind die Streiterein zwischen Verlagen und dem Online-Händler. mehr...


Mobilmachung im August 1914 in Deutschland: Bayerische Soldaten winken in euphorischem Glauben an einen schnellen Sieg aus den Fenstern eines Zuges, der sie an die Front bringt. Genauso sorglos und begeistert reagierten auch die deutschen Dichter und Gelehrten
16.08.14
Erster Weltkrieg

1914 wurden die Musen mit einem Schlag martialisch

Zu den Legenden, die der Erste Weltkrieg hervorgebracht hat, gehört das "Augusterlebnis", ein patriotischer Rausch angesichts der Mobilmachung. In Verzückung gerieten vor allem die deutschen Dichter. mehr...


Georg Trakl war ein österreichischer Lyriker und bedeutender Frühexpressionist. Er ging im Ersten Weltkrieg mit einer Sanitätskolonne an die Front bei Lemberg, wo er am 3. November 1914 an einer Überdosis Kokain starb – im Alter von nur 27 Jahren
16.08.14
Georg Trakl

Ein Leben im Morphin-Rausch der Moderne

Hundert Jahre nach dem frühen Tod von Georg Trakl ist der Moment gekommen, sein toxisches Leben neu zu entdecken. Rüdiger Görner widmet einem der größten deutschsprachigen Dichter eine brillante Biogr… mehr...

Jeff Bezos
15.08.14
Offener Brief

Das ist geistiges Waterboarding, Amazon!

Den Vorwürfen seiner Autoren-Kollegen will sich "Welt"-Autor Hans Zippert nicht anschließen. Jetzt beschwert er sich in einem offenen Brief an Amazon-Chef Jeff Bezos auf seine eigene Art. mehr...


Wo Trauer in Wut und Wahn umschlägt, muss Polizeichef Kevin Garvey (Justin Theroux) die Ordnung im Chaos zu bewahren versuchen.
15.08.14
Serie "Leftovers"

Wenn zwei Prozent der Menschheit verschwinden

Von Leid und Trost und neuen Spaltungen: In der HBO-Serie "The Leftovers" muss eine Kleinstadt mit ihrer Trauer umgehen. Das mysteriöse Geschehen wirft, wie in "Lost", existenzielle Fragen auf. mehr...


Schreibt über das, was man in einem normalen Urlaub nicht erleben kann – und prompt wurde ein Bestseller draus: Fabian Sixtus Körner
15.08.14
Lebenskunst

Ohne Geld um die Welt ist gar nicht so schwer

Wer träumt nicht von einer Weltreise? Und dann noch tiefer eintauchen, als es jeder Urlauber kann? Einen Bestseller darüber schreiben? Fabian Sixtus Körner weiß, wie man ein echter "Journeyman" wird. mehr...

Mehr Hamburger Abendblatt
Karriere in Hamburg