Menschen wird in Liberia das Fieber gemessen
29.08.14
Medikament

ZMapp heilt Affen noch Tage nach Ebola-Infektion

Forscher konnten mit ZMapp Rhesus-Affen selbst fünf Tage nach der Infektion mit dem Virus noch heilen. Die Tiere hatten bereits starke Symptome der Krankheit. Die Wirkung auf Menschen bleibt ungewiss. mehr...

29.08.14
Bundesweite Studie

Chemische Gewalt in Kliniken an der Tagesordnung

Eine Studie auf 1800 Klinikstationen liefert erschreckende Ergebnisse: Binnen einer Woche wurden 7600-mal Medikamente zur Ruhigstellung an demente Patienten verabreicht, 1450-mal wurde körpernah fixie… mehr...


Klinikleiter Götz Brodermann demonstriert in einem Schutzanzug die Versorgung eines Patienten auf der Sonderisolierstation im Klinikum Schwabing. Die Station ist auch darauf vorbereitet, Patienten mit Ebola aufzunehmen
29.08.14
Ebola-Patienten

Kot muss unter Polizeischutz entsorgt werden

In Deutschland wird seit Mittwoch erstmals ein Ebola-Kranker behandelt. Insgesamt gibt es acht Zentren, die einen Infizierten aufnehmen können. Die Therapie ist aufwendig, personalintensiv und teuer. mehr...


Augustine Goba, Chef des Fieberlabors des Kenema-Regierungskrankenhauses, diagnostizierte den ersten Ebola-Fall in Sierra Leone. Forscher untersuchten nun das Erbgut der Erreger von 78 Patienten in dem westafrikanischen Land
28.08.14
Genetik

Forscher weisen Mutationen von Ebola-Viren nach

Wissenschaftler haben das Genom des Erregers der derzeitigen Epidemie untersucht: Er unterscheidet sich deutlich von Virentypen früherer Ausbrüche. Die Studie könnte für Therapien entscheidend sein. mehr...


Unsere Lieblingslieder geben uns ein gutes Gefühl. Warum das so ist, haben Neurowissenschaftler nun untersucht
28.08.14
Neurologie

Darum fühlt sich gute Musik einfach so gut an

Gutes Lied – gute Laune: Was für Musikliebhaber klar ist, wollten Wissenschaftler genauer verstehen. Sie verkabelten Menschen beim Musikhören und fanden heraus, warum einige Lieder emotional stimmen. mehr...


Ganz schön abgehoben: In unseren Träumen vermischen sich surreale Bilder mit realen Alltagserfahrungen
28.08.14
Psychologie

Was Träume über uns selbst verraten

Surreale Bilder sind verschlüsselte Wahrheiten: Wer seine Träume deuten kann, erfährt viel über seine eigenen Stärken und Schwächen. Denn Träume spiegeln Grundmuster der eigenen Persönlichkeit wider. mehr...


Die HPV-Impfung soll vor Gebärmutterhalskrebs schützen
28.08.14
Kolumbien

Mysteriöse Krankheit befällt zahlreiche Mädchen

Mehr als 200 Jugendliche in einer Kleinstadt leiden unter Kopfschmerzen, Taubheitsgefühlen und Ohnmachtsanfällen. Noch sind die Ursachen dafür ungeklärt. Eltern verdächtigen nun den HPV-Impfstoff. mehr...


Spezielle Anzüge, Masken und Schutzbrillen sollen die freiwilligen Helfer in Kenema, Sierra Leone, vor einer Ansteckung mit dem Ebola-Virus schützen
28.08.14
Epidemie

WHO befürchtet mehr als 20.000 Ebola-Kranke

Die Weltgesundheitsorganisation hat ihren Notfallplan gegen Ebola vorgestellt. Sie schätzt, dass die Zahl der Infizierten stark ansteigen könnte. Die Bekämpfung soll über 370 Millionen Euro kosten. mehr...


Jeder dritte Täter hatte Liebeskummer, 88 Prozent hatten „soziale Konflikte im schulischen Umfeld“ hinter sich
27.08.14
Schulstudie

Amokläufer hatten häufig Stress mit Lehrern

Eine Studie verändert das Bild vom Amokläufer an Schulen: Nur jeder dritte Täter wurde von Mitschülern gemobbt. Häufiger als unter Gleichaltrigen litten die späteren Täter unter dem Schulpersonal. mehr...


Häufig konzentrieren sich Ausdauersportler im Training nur auf lange Grundlageneinheiten. Doch obwohl sie Kilometer um Kilometer abspulen, erzielen keine Leistungssteigerung
27.08.14
Mehr Leistung

Warum viele auf polarisiertes Training schwören

Mit langen Ausdauereinheiten lässt sich bei gut trainierten Sportlern die Leistung irgendwann nicht mehr steigern. Doch es gibt ein Modell, das Abhilfe verspricht: das polarisierte Training. mehr...


Den richtigen Zeitpunkt für ein Baby gibt es nicht, sagen Experten. Egal wie alt die Mutter ist, es gibt immer Vor- und Nachteile
27.08.14
Babywunsch

Wann ist bloß der richtige Zeitpunkt für Kinder?

Wann, wenn nicht jetzt? Das fragen sich viele Frauen, die ein Baby wollen. Doch immer scheint es Gründe zu geben, die dagegen sprechen – egal ob die Frau nun gerade 20, 30 oder 40 ist. mehr...


Nicht nur jene, die mit dem Rauchen aufhören wollen, greifen zur E-Zigarette – auch Teenager mögen sie
27.08.14
WHO-Forderung

Weltweit keine E-Zigaretten für Minderjährige

Sie gilt als Alternative zum Rauchen und als Ausstiegshilfe für Nikotinsüchtige. Doch nun rät die WHO von der E-Zigarette ab. Minderjährige und Schwangere sollten den elektrischen Glimmstängel meiden. mehr...


Nicht jede Verletzung ist sichtbar: Etwa jedes vierte Unfallopfer hat mit psychischen Folgeerkrankungen zu kämpfen
26.08.14
Unfallbewältigung

Wenn der Horror nach dem Crash im Kopf weitergeht

Wenn die Wunden längst verheilt sind, leidet die Seele weiter: Viele Opfer von Verkehrsunfällen leiden unter psychischen Folgeerkrankungen. Um Hilfe zu bekommen, müssen sie oft lange kämpfen. mehr...


Das neu entwickelte Grippemittel Favipiravir (l.) hilft womöglich gegen das tödliche Ebola-Virus. Das Mittel unter dem Markennamen Avigan ist in Japan bereits seit März gegen Grippe zugelassen
26.08.14
Westafrika

Grippemittel aus Japan soll gegen Ebola helfen

Das Ebola-Virus tötet immer mehr Menschen: Große Hoffnungen weckte ein ungetestetes Medikament aus den USA – doch die Erwartungen waren offenbar zu hoch. Nun bringt Japan ein Grippemittel ins Spiel. mehr...


Wenn der Schädel brummt, macht das Leben nur noch halb so viel Spaß. Vor allem bei schweren und regelmäßigen Kopfschmerzen ist es wichtig, einen Arzt aufzusuchen
26.08.14
Extreme Reizvielfalt

Jeder zweite Grundschüler klagt über Kopfschmerzen

Kopfschmerzen haben in den vergangenen 40 Jahren um 300 Prozent zugenommen. Besonders gestiegen ist dabei der Anteil bei den Kindern. Experten wollen nun in Schulen möglichst früh vorbeugen. mehr...


Erdnussbutter verboten? Forscher haben Mäuse mit Darmbakterien gegen eine Nussallergie geschützt
25.08.14
Unverträglichkeit

Bakterien könnten vor Lebensmittelallergien schützen

Lebensmittelallergien nehmen stark zu und lassen sich kaum behandeln. Eine Studie zeigt, dass bestimmte Darmbakterien schützen können – bei Mäusen. Das Potenzial beim Menschen kann man leicht prüfen. mehr...

News aus den Bezirken
  • Altona


    • Hamburg Eimsbüttel

    Eimsbüttel


    • Hamburg Nord

    Nord


    • Hamburg Wandsbek

    Wandsbek


    • Hamburg Mitte

    Mitte


    • Hamburg Bergedorf

    Bergedorf


    • Hamburg Harburg

    Harburg


Top Bilder
Medizin

Deutsche stecken in der Reha-Falle

Bewegungsmangel

Los, beweg dich!

Verstoßenes Baby mit Down-Syndrom

Ambulanzflugzeug

Umgebaute Gulfstream III fliegt Ebola-Patient

Top Video Alle Videos

mehr »

Unser Service für Sie
Finden Sie Ihren Traumjob!
Mieten und Kaufen in Hamburg & Umland
Schalten Sie kostenlos Ihre Anzeige
Suchen und Finden Sie Ihre Experten aus Hamburg
Die Veranstaltungssuche für Hamburg
Alle Termine für Hamburg und Umgebung
Blogs & Interaktion
Hamburgs Straßen – für Sie getestet

Alles über Ihre
Straße


Alle Informationen zum Abendblatt Straßentest »
title

Hamburger Presserunde

Vanessa Seifert diskutiert mit Gästen das Thema der Wochemehr

HA Mitarbeiter in den neuen Räumen

Matz ab

Der HSV-Blog: Nachrichten, Analysen und Live-Talkmehr

Fotolia_37623391_S.jpg

Kreuzworträtsel

Spielen Sie das Kreuzworträtsel kostenlos onlinemehr

Der HSV benötigt dringend Verstärkungen für den Bundesliga-Kader

Testen Sie Ihr HSV-Wissen

Der Hamburger SV: Vorsicht - diese Fragen haben es in sich!mehr

Hamburger Hochzeiten

Hamburger Hochzeiten

Das Hochzeitsportal vom Hamburger Abendblattmehr

Teaser2_Neu.jpg

Sommer

Sommer in Hamburgmehr

Meine Meinung
Leitartikel

Hamburgs Stiefkind Hochschule

Insa GallMeinung

Der Hamburger Senat hätte klares Signal für die Stärkung des Wissenschaftsstandorts setzen müssen.mehr »

Im Thema
Frage des Wochenendes

Die Bahn will die Fahrtzeit zwischen Hamburg und Sylt verkürzen: Ist das ein Anreiz, ohne Auto auf die Insel zu reisen?

  • 56%

    Ja

  • 44%

    Nein

Abgegebene Stimmen: 903
Weitere Nachrichten

Mit „Schlaftrunkenheit“ ist nicht das gemütliche Schlummern zwischen dem ersten und dem zweiten Klingeln des Weckers gemeint
25.08.14
Gesundheitskolumne

Wenn der Tag mit einer Aufwachstörung beginnt

Einer von sieben Erwachsenen könnte unter "Schlaftrunkenheit" leiden, haben Forscher in den USA herausgefunden. Wer nach dem Aufwachen häufig längere Zeit verwirrt ist, sollte sich untersuchen lassen. mehr...


Wer gut schlafen will, braucht das Gefühl von Sicherheit – dabei können Einschlafrituale helfen
25.08.14
Bin ich noch normal

... wenn meine Decke immer falsch liegen muss?

Fast jeder Mensch hat irgendeine Marotte, einen Spleen oder eine schrullige Eigenheit: So auch Steuerberater Matthias G. aus Berlin – beim Einschlafen hilft ihm ein ganz besonderes Ritual. mehr...


Über längere Zeit zu viel essen? Diese Chance bestand viele zehntausend Jahre nicht
25.08.14
Ernährung

Wie wir verlernt haben, unseren Hunger zu hören

Den meisten Menschen mangelt es nicht an Informationen und Wissen darüber, wie eine gesunde Ernährung aussehen könnte. Warum fällt es uns trotzdem so schwer, ausgewogen zu essen? mehr...


Frauen gehen öfter für die Vorsorge zum Zahnarzt als Männer – ihre Zähne sind trotzdem schlechter
25.08.14
Trotz Vorsorge

Warum Frauen schlechtere Zähne haben als Männer

Sie leben generell gesünder, putzen sorgfältiger die Zähne und gehen öfter zum Zahnarzt – dennoch ist das weibliche Gebiss schlechter als das von Männern. Forscher haben jetzt die Erklärung gefunden. mehr...


Einige Rückstände von Arzneimitteln können aus dem Wasser gefiltert werden. Das geht beispielsweise mit zusätzlichen Reinigungsschritten in Klärwerken, wie hier im Süden Berlins
24.08.14
Rückstände

Was gegen Medikamentenreste im Wasser helfen soll

In Flüssen und Seen, aber auch im Trinkwasser landen immer mehr Wirkstoffe von Arzneimitteln. Wissenschaftler suchen Wege, die Belastung zu verringern. Waschmittelhersteller könnten zum Vorbild werden… mehr...

DWO_WS_Schlaf_Vergleiche_Staedte_db__Aufm.jpg
24.08.14
Städtevergleich

Die Metropolen der Langschläfer und Frühaufsteher

Tokio ist die neue "Stadt, die niemals schläft". Das übermitteln die Fitnessarmbänder der Metropolenbewohner. Die Daten verraten die Schlafgewohnheiten – und die Hauptstadt der Langschläfer. mehr...


Der Maler Jacques Louis David wurde mit seiner Lähmung in Marmor festgehalten. Heute ist die Büste im Louvre in Paris zu sehen. Eine solche Lähmung kann mehrere Ursachen haben – unter anderen eine Entzündung. Bei David war es ein Tumor
23.08.14
Lähmung

Entzündung kann zu hängendem Mundwinkel führen

Ein Mundwinkel hängt herab, ein Auge ist teilweise geschlossen – das lässt manchen sofort an Lähmungserscheinungen nach einem Schlaganfall denken. Oft aber steckt dahinter eine "Fazialislähmung". mehr...


In Indien halten sich Tabus mit religiösem Ursprung genauso hartnäckig wie hier im Westen Nepals: Frauen sind während ihrer Menstruation von der Gesellschaft ausgeschlossen
23.08.14
Rituale

Menstruation zwingt Indiens Frauen in die Isolation

Während ihrer Menstruation müssen viele Inderinnen alltägliche Dinge lassen. In ländlichen Gegenden werden sie dann gleich ganz isoliert. Mit der ersten Periode endet für manche der Schulbesuch. mehr...


Fluglärm ist schon tagsüber nicht willkommen. Doch nachts schädigt er Herzkranke besonders. Gefäße können sich dann nicht mehr erweitern
22.08.14
Lärm

Herzkranke wohnen besser nicht am Flughafen

Wer in der Nähe eines Flughafens wohnt, kann zwar öfter dem Fernweh nachhängen – doch seine Gesundheit profitiert davon nicht: Herzkranke werden von nächtlichem Fluglärm am Ende noch kränker. mehr...


Im weltweiten Kampf gegen Kinderlähmung setzt man seit langem vor allem auf Schluckimpfungen. Noch besser wird die Vorsorge in Kombination mit einer anderen Methode
21.08.14
Infektion

Schärfere Waffe im Kampf gegen Kinderlähmung

Die gängige Schluckimpfung gegen Polio hilft vielen, aber nicht allen Kindern. Forscher glauben nun, mit einer Kombination aus zwei Wirkstoffen einen entscheidenden Schritt weitergekommen zu sein. mehr...

title
21.08.14
Westafrika

In den Ebola-Gebieten droht eine Hungersnot

Die Zahl der Ebola-Opfer steigt rasant weiter – Besserung ist nicht in Sicht. Im Gegenteil: Laut Welthungerhilfe entwickelt sich die Lage von einer Gesundheits- zu einer Lebensmittelkrise. mehr...

Tratsch in der Kaffeepause
21.08.14
Balzverhalten

Nicht einmal jede fünfte Frau bemerkt Flirtversuche

Ist der nur nett oder flirtet der schon? Frauen tun sich einer Studie zufolge schwer damit, erotische Signale zu erkennen. Männer sind darin aber kaum besser. Die Signale sind oft zu subtil. mehr...


Camilla John hat den Selbstversuch gemacht: Auch in der Redaktion stand nur Detox-Saft auf dem Speiseplan
21.08.14
Trend aus USA

Detox im Selbstversuch – drei Tage Flüssignahrung

Bei einer Detox-Kur geht es ums Entgiften. Es gibt Smoothies und Gemüsesuppen, keine tierischen Produkte. Dies bedeutet auch: kein Koffein, Nikotin, Alkohol, keine Schokolade. Wie fühlt sich das an? mehr...


Wer wird denn gleich an die Decke gehen? Sachlich bleiben hilft bei Meinungsverschiedenheiten
21.08.14
Arbeitspsychologie

Die besten Strategien gegen Zoff am Arbeitsplatz

Konflikte im Berufsleben gehören zum Alltag: Auf ein Machtwort vom Vorgesetzten sollten sich Mitarbeiter aber lieber nicht verlassen. Zehn Tipps, wie Teams ihre Probleme selbst lösen können. mehr...

Abendblatt-Redakteurin Camilla John hat den Selbstversuch gemacht: Auch in der Redaktion stand nur Detox-Saft auf dem Speiseplan
21.08.14
Mega-Trend aus USA

Kraft durch Saft? Drei Tage nur Flüssignahrung

Bei der Detox-Kur geht es ums Entgiften. Ein Selbstversuch. Das bedeutet unter anderem: Kein Koffein, Nikotin, Alkohol und Konservierungsstoffe. Drei Tage Detox kosten etwa 99 Euro. mehr...

DWO_WS_Tuberkulose__Teaser.jpg
20.08.14
Krankheitserreger

Seelöwen brachten Tuberkulose nach Amerika

Masern und andere Infektionskrankheiten brachten die Europäer nach Amerika. Nun zeigt eine Studie, dass Tuberkulose-Bakterien bereits vor Kolumbus in der Neuen Welt waren. Sie reisten per Wassertaxi. mehr...

Die Straßensperren wurden von westafrikanischen Regierungen angeordnet, um einer Verbreitung des Ebola-Virus vorzubeugen.
20.08.14
Westafrika

Zehntausende müssten Ebola-Medikamente erhalten

Die Ebola-Ausbreitung fordert immer mehr Todesopfer: Für eine effektive Bekämpfung der Seuche hätten laut Experten 30.000 Menschen mit Medikamenten behandelt werden müssen – und nicht nur Dutzende. mehr...

title
20.08.14
Gesprächskultur

So klappt es mit dem Party-Small Talk

Auf einer Feier wortlos in der Ecke stehen, weil man keinen Gesprächspartner findet? Mit wenigen Tricks für gelungene Unterhaltungen lässt sich dieses soziale Horrorszenario vermeiden. mehr...


Pillen für die Pumpe: Statine sollen das schlechte LDL-Cholesterin im Blut senken und so vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen schützen
20.08.14
Statine

Was Sie über Cholesterinsenker wissen sollten

Erhöhte Cholesterinwerte steigern das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall. Deshalb bekommen Patienten oft Statine verordnet. Die Medikamente stehen mittlerweile allerdings in der Kritik. mehr...


Es geschieht unvermittelt und lässt sich nicht steuern: Aber Betroffene können lernen, gelassener zu sein, wenn sie erröten
20.08.14
Psychologie

Wenn die Angst, rot zu werden, krankhaft wird

Ob bei Aufregung oder in peinlichen Situationen: Viele Menschen leiden darunter, ständig zu erröten. Dabei sind die Betroffenen häufig in einem Teufelskreis gefangen. Psychologen nennen Auswege. mehr...


Tabakpflanzen dienen Forschern als Basis zur Herstellung von Proteinen (auf dem Foto grün leuchtend im UV-Licht), die in Medikamenten eingesetzt werden
20.08.14
Seuchen

Wie der Wirkstoff gegen Ebola im Tabak reift

Auf ZMapp werden im Kampf gegen Ebola große Hoffnungen gesetzt, doch das Mittel ist bisher nur an Tieren erprobt worden. Nun wird das Medikament auch in Liberia bei erkrankten Menschen eingesetzt. mehr...


Eine Frau in der liberianischen Hauptstadt Monrovia. Bislang sind über 400 Menschen nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) am Ebola-Virus gestorben
19.08.14
Mögliche Gefahr

Wenn Ebola-Viren zur biologischen Waffe werden

Der Bundestagsabgeordnete Jan van Aken (Linke) hält es für unwahrscheinlich, dass mit Ebola infiziertes Material in die Hände von Terroristen gerät. Jedoch sei ein anderes Szenario denkbar. mehr...


170.000 Versicherte der Deutschen Rentenversicherung haben im vergangenen Jahr das Angebot angenommen, nach der Reha weiter zur Nachsorge zu gehen.
19.08.14
Nachsorge

Die Deutschen in der Reha-Falle

Nach einem Schlaganfall gehen viele Patienten für ein paar Wochen in die Reha. Danach sollen sie zurück in den Beruf. Doch oft klappt das nicht – weil die übliche Form der Nachsorge viel zu kurz ist. mehr...

Mehr Hamburger Abendblatt
Karriere in Hamburg