Der Rubin aus dem Wonnegau

Bacchus’ Wege scheinen unergründlich: Da fährt man nach Amrum, will in Nebel beim Weinfriesen namens Jens Friesendorff (gute Adresse!) mal eben einen Schoppen trinken und hat unversehens einen großen roten Rheinhessen im Glas. Der überdies noch vor 20 Jahren in Deutschland vom Aussterben bedroht war. Denn mit dem St. Laurent hatte niemand mehr was am Hut, galt die Rebe doch als ertragsarme Diva. Genau das richtige Projekt also für einen ehrgeizigen Qualitätswinzer wie Arno Schembs, der zugunsten erstklassiger Gewächse gern auf massenhafte Erträge verzichtet. Und so dem Namen seiner Heimat, dem Wonnegau, mehr als gerecht wird: handverlesen, traditionell maischevergoren und geschickt zurückhaltend im Barrique trocken ausgebaut, präsentiert sich der 2006er (bis zu acht Jahren lagerfähig) schon jetzt als ein Rubin von samtweicher Schönheit am Gaumen. jöm >> 2006 St. Laurent von Schembs (Worms, Rheinhessen), 10,50 bei Hanseaten- Select, Oberhafenstraße 1, T. 32 67 54, und Guter Wein! Torsten Tesch, Eppendorfer Weg 176, T. 42 91 38 55;