13.11.12

Ex-Palästinenserführer

Arbeiten zur Exhumierung Arafats begonnen

Mausoleum war schon am Montag für die Öffentlichkeit gesperrt worden. Sterbliche Überreste liegen in vier Meter Tiefe.

Foto: AFP
Ein palästinensischer Junge hält ein Poster vom verstorbenen Palästinenserführer Yasser Arafat
Ein palästinensischer Junge hält ein Poster vom verstorbenen Palästinenserführer Yasser Arafat

Ramallah. Die Arbeiten zur Exhumierung des vor acht Jahren gestorbenen Palästinenserführers Jassir Arafat haben am Dienstag in Ramallah begonnen. Arbeiter hätten begonnen, Steine zu entfernen und das Grab freizulegen, bestätigte ein Mitglied des Komitees, das Arafats Tod untersucht. Es soll der Verdacht geklärt werden, der ehemalige Palästinenserpräsident könnte vergiftet worden sein. Die Arbeiten sollten mindestens zwei Wochen dauern, sagte das Komiteemitglied, das namentlich nicht genannt werden wollte.

Das Mausoleum in der Stadt im Westjordanland war schon am Montag für die Öffentlichkeit gesperrt worden. Es ist allerdings unklar, ob es binnen zwei Wochen gelingen wird, die unter Tonnen Beton in vier Metern Tiefe begrabenen sterblichen Überreste freizulegen.

Am 26. November sollen Experten aus der Schweiz, Frankreich und zusätzlich auf palästinensischen Wunsch auch aus Russland anreisen, um Proben der Überreste des 2004 in einem französischen Militärhospital gestorbenen Arafat zu entnehmen.

Das Institut de Radiophysique in Lausanne hatte im Juli an persönlichen Gegenständen Arafats erhöhte Werte des radioaktiven Stoffes Polonium-210 gefunden. Viele Palästinenser glauben an einen Giftmord durch Israel, das diesen Vorwurf jedoch bestreitet.

dpa/abendblatt.de
Multimedia

Israel, die Palästinenser und der Streit um Jerusa…

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Video Alle Videos
Video zeigt Schießerei zwischen Polizei und TäterBrightcove Videos

Ein Mann hat einen Soldaten an einem Kriegerdenkmal in Ottawa niedergeschossen und flüchtete dann in das Parlamentsgebäude. Dort lieferte er sich einen Schusswechsel mit der Polizei. mehr »

Top Bildergalerien mehr
Clubverbot

Razzia bei den Hells Angels

Polizei

Flüchtlinge besetzen Kreuzung in Bahrenfeld

Bundesliga

Werder steckt nach 0:1 gegen Köln weiter in Krise

Hamburg

Die große Laubschlacht der Stadtreinigung

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr