02.11.12

Fernuniversitäten

Weiterkommen mit Fernstudium: Von zu Hause aus

Freie Zeiteinteilung und Online-Plattformen machen diese Lernform attraktiv

Von Manuela Keil
Fernstudium Fernkurs
Telefon, Computer, Internet: Fernstudium geht von zu Hause aus

Was zeichnet Fernstudierende aus? Nach einer Forsa-Studie, die das Fernlehrinstitut ILS in Auftrag gegeben hat, sind es vor allem Eigenmotivation, Zielstrebigkeit, Selbstständigkeit und ein gutes Zeitmanagement, das Personalchefs Fernlernenden zuschreiben. Mitarbeiter, die durch ein Fernstudium neben ihrem Beruf ihr fachliches Wissen erweitern, trainieren zugleich wichtige Schlüsselqualifikationen.

Vor der Entscheidung für ein Fernstudium muss geklärt sein: Unterstützen der Partner, die Familie und Freunde die Pläne? Zeitlich wie finanziell, denn ein Fernstudium kostet Geld für Studien- und Prüfungsgebühren. Die wichtigste Frage gilt jedoch der eigenen Motivation. Wird das Pensum unterschätzt, droht der Studienabbruch.

"Alles hängt von der Eigeninitiative ab, lernen, Studienkollegen suchen. Wenn man sich nicht selbst kümmert, läuft nichts", sagt Friederike Jessen, die in Teilzeit den Fernstudiengang Bachelor of Science Psychologie an der Fernuniversität Hagen gewählt hat. Mit ihr studieren viele Berufstätige, Alleinerziehende, Leistungssportler und Menschen, die im Ausland leben. Sie alle schätzen diese Form des Lernens. "Ich kann arbeiten, wo und wie ich will", sagt Jessen, die als Mutter von fünf Kindern meistens nachts und am Wochenende lernt. Als Faustregel gelten 20 Stunden pro Woche für ein Teilzeit- und 40 für ein Vollzeitstudium.

"Wir bieten als einzige staatliche Uni ein Fernstudium und kein Präsenzstudium an", sagt Susanne Bossemeyer, Sprecherin der Fernuni Hagen. Viele Studierende möchten sich neben ihrem Beruf spezialisieren, ohne auf ihr Einkommen zu verzichten. "Die Bildungsziele sind sehr individuell, aber kaum einer kommt mit seinem einmaligen Abschluss heute in seiner Karriere weiter", sagt Bossemeyer. Es sei jedoch "ein ganz hoher Anspruch", nach dem Job abends noch zu studieren. "Das geht nicht jeden Tag." Manche überschätzen sich und müssen eine Pause im Studium einlegen, wenn der Job Vorrang hat. Der Hauptknackpunkt bei einem berufsbegleitenden Fernstudium bestehe darin, Job, Studium und Privat- und Familienleben zu synchronisieren. Das falle denen leichter, die ihr Lernverhalten durch ein bereits abgeschlossenes Studium bereits kennen, sagt Bossemeyer.

Unterstützung bieten 13 Regionalzentren der Fernuni Hagen mit Präsenzveranstaltungen, Mentoriaten und Online-Plattformen je Studiengang. Um diese Newsgroups auch nutzen zu können, ist jedoch eine funktionierende Technik vorausgesetzt. "Ist der Laptop oder der Netzzugang kaputt, wird es eng", sagt Friederike Jessen.

Die Fernuni Hagen, an der einst auch Oliver Bierhoff Wirtschaftswissenschaften studiert und 2002 mit Diplom abgeschlossen hat, bietet eine Vielzahl an Fächern und Möglichkeiten der Weiterbildung an. So werden laut Bossemeyer Bildungswissenschaften von Mitarbeitern aus Personalabteilungen studiert, die sich beruflich mit der Planung von Weiterbildung beschäftigen. Der Studiengang Umweltwissenschaften sei dagegen für Mitarbeiter in Behörden und Verbänden hilfreich, die ein Umweltamt leiten.

Überdies können sich Interessierte im Akademiestudium auch für einzelne Module - diese dauern meistens ein Semester - entscheiden. "So kann Psychologie für den Berufsalltag eines Polizeibeamten und für einen Wirtschaftswissenschaftler Marketing nützlich sein", sagt die Sprecherin.

Auch Wings, das Fernstudienzentrum der Hochschule Wismar, bietet interessante Studiengänge an - beispielsweise Wirtschaftsinformatik. Hier können Studierende, die berufsbegleitend ihren Master machen, zwischen den beiden Varianten Technik und Management wählen. Wer noch keinen Hochschulabschluss hat, denn dies ist für den Master Voraussetzung, kann auch einen Bachelor oder ein Diplom in Wirtschaftsinformatik machen.

Als neue Studienform bietet Wings seit diesem Wintersemester erstmals virtuelle Vollstudiengänge an. Die berufsbegleitenden Studiengänge Betriebswirtschaft sowie Management von Non-Profit-Organisationen und Gesundheitseinrichtungen können zu 100 Prozent im Internet ohne Präsenzveranstaltungen besucht werden. Die multimediale Lernplattform ermöglicht interaktive Online-Vorlesungen und Live-Videokonferenzen.

www.fernuni-hagen.de, www.wings.hs-wismar.de

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. KommentareSaisonstartDie Fußball-Bundesliga ist so attraktiv wie nie
  2. 2. WirtschaftNobelpreisträgerDer Euro muss weg für Europas Aufschwung
  3. 3. AuslandBiologische KriegsführungRussland hat Ebola zur Waffe gemacht
  4. 4. AuslandErdogan-NachfolgeDavutoglu, Geo-Stratege in den Startlöchern
  5. 5. AuslandIS-MilizenDas einträgliche Geschäft mit den Entführungen
Top-Videos
Crowdfunding-Projekt
Nie wieder Probleme mit zu harter Butter

Mensch gegen Butter: Ein Kampf, der kein Ende nehmen will. Trotz immer modernerer Technik, der Frust beim Bestreichen von Toast ist vorprogr…mehr »

Top Bildergalerien mehr
Unfall

Motorradfahrer stirbt in Winterhude

Niedersachsen

Anhänger fängt Feuer – Autobahn gesperrt

Klima

Kalifornien ächzt unter Jahrhundert-Dürre

Hiroshima

Hiroshima: 39 Menschen bei Erdrutsch getötet

Hamburg Guide mehr
Weitere Dienste alle Dienste
Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr