Olympia 2012 - Das war Tag 15

Hockey-Herren holen Gold, Sabine Spitz Silber

Foto: dpa / dpa/DPA

Nach den erfolgreichen letzten Tagen haben die deutschen Athleten am Sonnabend nur im Hockey Gold gewinnen können. Der Tag im Überblick.

London. Nach zweimal Silber und dreimal Bronze am drittletzten Wettkampftag in London will die deutsche Mannschaft im Schlussspurt der XXX. Olympischen Spiele weiter angreifen. An diesem Sonnabend standen die Hockey-Herren im Fokus, die mit einem 2:1-Finalsieg gegen die Niederlande ihren Olympiasieg von Peking 2008 wiederholten wollen. Bei den acht Leichtathletik-Entscheidungen waren wieder alle Augen auf Usain Bolt gerichtet, der sein drittes Gold mit der Staffel gewann und das in Weltrekordzeit.

In den abschließenden vier Kanu-Finals gab es für die Deutschen im Sprint nichts zu holen. Sie konnten an die Erfolge auf den längeren Strecken nicht anknüpfen. Auch Ronald Rauhe und Jonas Ems im Zweier-Kajak konnten ihre Medaillenchance nicht wahrnehmen. Rauhe stand auch im Einer im Sprint-Endlauf, war da aber kein Kandidat für Edelmetall und wurde abgeschlagen Letzter.

Im Modernen Fünfkampf hatten Steffen Gebhardt und der WM-Vierte Stefan Köllner allenfalls Außenseiterchancen, was sich bestätigte. Zum Abschluss der olympischen Rad-Wettbewerbe gewann Sabine Spitz, als Mountainbike-Olympiasiegerin von 2008, Silber.

+++ Beach-Boys am Ziel ihrer Träume – Gold für Brink und Reckermann +++

+++Doppel-Gold für deutsche Kanuten auf dem Dorney Lake+++

Die deutschen Wasserspringer konten allerdings keine Medaille gewinnen. Der WM-Dritte Sascha Klein zählt zwar nach einem starken Vorkampf zum Kreis der Medaillenanwärter, konnte sich aber nicht gegen die USA, China und Großbritannien durchsetzen.

Am letzten Wettkampfabend im Olympiastadion wäre eine deutsche Leichtathletik-Medaille eine Überraschung. Dafür will Supersprinter Bolt nach den Siegen über 100 und 200 Meter mit Jamaikas 4 x 100 Meter-Staffel wie vor vier Jahren den goldenen Hattrick vollenden. Im Vorlauf am Freitagabend wurde Blitz-Bolt noch geschont. Im Finale gegen Mexiko strebt Brasilien sein erstes Olympia-Gold im Fußball an.

Die Entscheidungen am Sonnabend:

BASKETBALL

Frauen: Gold: USA; Silber: Frankreich; Bronze: Australien

BOXEN

Männer, Halbfliegengewicht, 49 kg: Gold: Zou Shiming (China); Silber: Kaeo Pongprayoon (Thailand); Bronze: David Ajrapetjan (Russland) und Paddy Barnes (Irland); ohne deutsche Beteiligung

Männer, Bantamgewicht, 56 kg: Gold: Luke Campbell (Großbritannien); Silber: John Joe Nevin (Irland); Bronze: Satoshi Shimizu (Japan) und Lázaro Álvarez (Kuba)

Männer, Halbweltergewicht, 64 kg (22.15 Uhr): Gold: Roniel Iglesias (Kuba); Silber: Denys Berintschyk (Ukraine); Bronze: Vincenzo Mangiacapre (Italien); Bronze: Uranchimeg Munkh-Erdene (Mongolei)

Männer, Mittelgewicht, 75 kg: Gold: Ryota Murata (Japan); Silber: Esquiva Falcão (Brasilien); Bronze: Anthony Ogogo (Großbritannien); Bronze: Abbos Atoev (Usbekistan)

Männer, Schwergewicht, 91 kg Gold: Alexander Ussyk (Ukraine); Silber: Clemente Russo (Italien); Bronze: Teymur Mammadov (Aserbaidschan); Bronze: Terwel Pulew (Bulgarien)

FUSSBALL

Männer: Gold: Mexiko; Silber: Brasilien; Bronze: Südkorea;

HANDBALL

Frauen: Gold: Norwegen; Silber: Montenegro; Bronze: Spanien

HOCKEY

Männer: Gold: Deutschland ; Silber: Niederlande; Bronze: Australien;

KANU

Männer, Einer-Kajak, 200 Meter: Gold: Ed McKeever (Großbritannien) Silber: Saúl Craviotto (Spanien) Bronze: Mark de Jonge (Kanada)

Männer, Einer-Canadier, 200 Meter: Gold: Juri Tscheban (Ukraine) Silber: Jevgenij Shuklin (Litauen) Bronze: Iwan Schtyl (Russland)

Frauen, Einer-Kajak, 200 Meter: Gold: Lisa Carrington (Neuseeland) Silber: Inna Ossypenko-Radomska (Ukraine) Bronze: Natasa Douchev-Janics (Ungarn)

Männer, Zweier-Kajak, 200 Meter: Gold: Juri Postrigaj/Alexander Djatschenko (Russland) Silber: Raman Pjatruschenka/Wadsim Machneu (Weißrussland) Bronze: Liam Heath/Jon Schofield

LEICHTATHLETIK

Frauen, 20 km Gehen: Gold: Jelena Laschmanowa (Russland) 1:25:02 Stunden (WR); Silber: Olga Kaniskina (Russland) 1:25,09; Bronze: Qieyang Shenjie (China) 1:25:16;

Frauen, Hochsprung: Gold: Anna Tschitscherowa (Russland); Silber: Brigetta Barrett (USA); Bronze: Swetlana Schkolina (Russland)

Frauen, 800 Meter: Gold: Marija Sawinowa (Russland) 1:56,19 Minuten; Silber: Caster Semenya (Südafrika) 1:57,23; Bronze: Jekaterina Poistogowa (Russland) 1:57,53; ohne deutsche Beteiligung

Frauen, 4 X 400 Meter: Gold: USA (Trotter, Felix, McCorory, Richards-Ross) 3:16,87 Min.; Silber: Russland (Guschtschina, Kriwoschapka, Firowa, Antjuch) 3:20,23; Bronze: Jamaika (Day, Whyte, Williams, Williams-Mills) 3:20,95; im Vorlauf ausgeschieden: Deutschland (Esther Cremer/Wattenscheid, Janin Lindenberg/Magdeburg, Maral Feizbakhsh/Wattenscheid, Fabienne Kohlmann/Karlstadt-Gambach-Lohr)

Männer, 50 km Gehen: Gold: Sergej Kirdjapkin (Russland) 3:35:59 Std.; Silber: Jared Tallent (Australien) 3:36:53; Bronze: Si Tianfeng (China) 3:37:16; 4. Robert Heffernan (Irland) 3:37:54; 5. Igor Jerochin (Russland) 3:37:54; 6. Sergej Bakulin (Russland) 3:38:55; 7. Li Jianbo (China) 3:39:01; 8. Matej Toth (Slowakei) 3:41:24; ... 11. André Höhne (Berlin) 3:44:26; 24. Christopher Linke (Potsdam) 3:49:19;

Männer, 5.000 Meter: Gold: Mo Farah (Großbritannien) 13:41,66 Minuten; Silber: Dejen Gebremeskel (Äthiopien) 13:41,98; Bronze: Thomas Longosiwa (Kenia) 13:42,36; im Vorlauf ausgeschieden: Arne Gabius (Tübingen)

Männer, 4 X 100 Meter: Gold: Jamaika (Carter, Frater, Blake, Bolt) 36,84 Sekunden (Weltrekord); Silber: USA (Kimmons, Gatlin, Gay, Bailey) 37,04; Bronze: Trinidad und Tobago (Bledman, Burns, Callender, Thompson) 38,12; 4. Frankreich 38,16, 5. Japan 38,35, 6. Niederlande 38,39 7. Australien 38,43, disqualifiziert: Kanada; im Vorlauf ausgeschieden: Deutschland (Julian Reus/Wattenscheid, Tobias Unger/Stuttgart, Alexander Kosenkow/Wattenscheid, Lucas Jakubczyk/Berlin)

Männer, Speerwerfen: Gold: Keshorn Walcott (Trinidad und Tobago) 84,58 m; Silber: Alexander Pjatnizja (Ukraine) 84,51; Bronze: Antti Ruuskanen (Finnland) 84,12; 8.: Tino Häber (Leipzig) 81,21

MODERNER FÜNFKAMPF

Männer: Gold: David Svoboda (Tschechien) 5928 Pkt.; Silber: Cao Zhongrong (China) 5904; Bronze: Adam Marosi (Ungarn) 5836; 4. Alexander Lessun (Russland) 5764; 5. Steffen Gebhardt (Bensheim) 5756; 6. Thomas Daniel (Österreich) 5744; 7. Andrej Moisejew (Russland) 5736; 8. Justinas Kinderis (Litauen) 5732; ... 26. Stefan Köllner (Potsdam) 5488

MOUNTAINBIKE

Frauen, Cross-Country: Gold: Julie Bresset (Frankreich) 1:30:52 Sek.; Silber: Sabine Spitz (Murg) +1:02; Bronze: Georgia Gould (USA) +1:08; 4. Irina Kalentijewa (Russland) +1:41; 5. Esther Süss (Schweiz) +1:54; 6. Alexandra Engen (Schweden) +2:16; 7. Aleksandra Dawidowicz (Polen) +2:28; 8. Annie Last (Großbritannien) +2:55; 9. Catharine Pendrel (Kanada) +3:36; 10. Tanja Zakelj (Slowenien) +3:49; 16. Adelheid Morath (Freiburg im Breisgau) +6:25.

RHYTHMISCHE SPORTGYMNASTIK

Einzel, Mehrkampf: Gold: Jewgenia Kanajewa (Russland) 116,900 Pkt.; Silber: Daria Dmitrijewa (Russland) 114,500; Bronze: Ljubow Tscharkaschina (Weißrussland) 111,700; 4. Aliya Garayeva (Aserbaidschan) 111,575; 5. Son Yeon-Jae (Südkorea) 111,475; 6. Alina Maxymenko (Ukraine) 109,625; 7. Neta Rivkin (Israel) 109,000; 8. Silwija Mitewa (Bulgarien) 108,950; ... 17. Jana Berezko-Marggrander (Schmiden) 105,100 (Qualifikation)

RINGEN

Männer, Freistil, 60 kg: Gold: Toghrul Asgarow (Aserbaidschan); Silber: Bessik Kuduchow (Russland); Bronze: Coleman Scott (USA) und Yogeshwar Dutt (Indien); in der Hoffnungsrunde ausgeschieden: Tim Schleicher (Nürnberg)

Männer, Freistil, 84 kg: Gold: Scharif Scharifow (Aserbaidschan); Silber: Jaime Espinal (Puerto Rico); Bronze: Dato Marsagischwili (Georgien) und Ehsan Lashgari (Iran); ohne deutsche Beteiligung

Männer, Freistil, 120 kg: Gold: Artur Taymazov (Aserbaidschan); Silber: Dawit Modsmanaschwili (Georgien); Bronze: Komeil Ghasemi (Iran) und Biljal Machow (Russland)

SEGELN

Frauen, Elliott 6 Meter: Gold: Támara Echegoyen/Sofia Toro/Ángela Pumariega (Spanien); Silber: Olivia Price/Nina Curtis/Lucinda Whitty (Australien); Bronze: Silja Lehtinen/Silja Kanerva/Mikaela Wulff (Finnland)

TAEKWONDO

Männer, über 80 kg: : Gold: Carlo Molfetta (Italien); Silber: Anthony Obame (Gabun); Bronze: Liu Xiaobo (China); Bronze: Robelis Despaigne (Kuba)

Frauen, über 67 kg: Gold: Milica Mandic (Serbien); Silber: Anne-Caroline Graffe (Frankreich); Bronze: Anastasia Baryschnikowa (Russland); Bronze: María Espinoza (Mexiko)

VOLLEYBALL

Frauen: Gold: Brasilien; Silber: USA; Bronze: Japan

WASSERSPRINGEN

Männer, Turm: Gold: David Boudia (USA); Silber: Qiu Bo (China); Bronze: Thomas Daley (Großbritannien)

Mit Material von dpa und dapd

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.