HSV vor dem Trainingslager Tesche und Kacar fliegen nicht mit nach Abu Dhabi

Foto: witters

Die Zeichen stehen auf Trennung: Während der HSV ins Trainingslager fliegt, bleiben Robert Tesche und Gojko Kacar in Hamburg.

Hamburg. Der HSV steht vor einem neuen Jahr. Offensichtlich weht nun auch ein neuer Wind beim HSV. Nach dem stürmischen Training am Montag sickerte bei dem Erstliga-Klub durch, dass Robert Tesche und Gojko Kacar nicht mit ins Trainingslager nach Abu Dhabi fliegen werden. Während also die Mannschaft am Mittwoch in Richtung sommerliche Temperaturen aufbricht, Mittwoch bis 25 Grad Celsius, bleiben die zwei Mittelfeldspieler in Hamburg. Die Frage die sich die beiden nun stellen müssen ist, wie lange noch?

Bei Gojko Kacar liegt bereits ein konkretes Angebot vor. Bundesligakonkurrent Hannover 96 will den Serben verpflichten. Das bestätigte HSV-Sportchef Frank Arnesen bereits Ende Dezember. "Die Vereine liegen nicht weit auseinander, jetzt muss sich der Spieler mit Hannover einigen", erklärte der Däne. Dies bleibt auch vorerst im neuen Jahr der Stand der Dinge. Was fehlt, ist die Zustimmung von Kacar, bis jetzt.

Anders sieht es bei Robert Tesche aus. Das Zeichen, das der Verein dem ehemaligen Bielefelder mit ins neue Jahr gibt, ist unmissverständlich. Doch ein Angebot liegt noch nicht vor. Der 25 Jahre alte Mittelfeldspieler sollte sich daher in dieser Wechselperiode einen neuen Verein suchen. Tesche wird wohl keine nennenswerte Rolle mehr beim HSV spielen. Der HSV hat genügend Mittelfeldspieler und einige jüngere und talentiertere Mittelfeldspieler rücken nach.

Der HSV-Blog von Dieter Matz