06.12.12

Aufenthaltsrecht

Härtefallkommission entscheidet: Fabiola darf bleiben

Nach einer Welle der Solidarität für das Mädchen aus Honduras gibt es jetzt ein Happy End für Fabiola, ihre Mutter und ihre Schwestern.

Von Hanna-Lotte Mikuteit
Foto: Marcelo Hernandez
Schülerin Fabiola Cruz, 17, aus Honduras und ihre Familie sollen ausgewiesen werden
Schülerin Fabiola Cruz, 17, aus Honduras kämpfte - und ist jetzt unsagbar erleichtert

St. Georg. Noch vor wenigen Tagen hatten fast 1000 Menschen in der Hamburger Innenstadt für sie demonstriert, jetzt gibt es ein glückliches Ende im Fall der 17-jährigen Fabiola und ihrer Familie aus Honduras: Fabiola darf bleiben, entschied die Härtefallkommission im Hamburger Rathaus am Donnerstag Morgen.

Fabiola und ihre Schwestern Andrea, 13, und Maria, 12, bekommen ein Aufenthaltsrecht. Ihre Mutter Gabriela darf ebenfalls bleiben. Der Familie aus Honduras drohte die Abschiebung, obwohl die Mädchen gut integriert sind und Fabiola kurz vor dem Abitur steht. Nach der Entscheidung war Fabiola beinahe sprachlos vor Glück: "Es ist unglaublich, ich kann es noch gar nicht fassen." Sechs Jahre habe sie auf diesen Moment gewartet. Nun bekomme sie das "Papier, das die Freiheit bedeutet".

Ihre Mutter Gabriela Cruz hatte Honduras im März 2006 verlassen, war mit ihren kleinen Töchtern nach Hamburg gekommen. Sie sagt, dass sie ihnen ein Leben in Sicherheit ermöglichen wollte. Ohne die Gewalt in ihrer Heimat, ein Chance auf Bildung. Jetzt kann sie die Tränen kaum zurückhalten. Alle drei Mädchen sind gute Schülerinnen. Fabiola steht kurz vor dem Abitur, die 13-jährige Andrea und die zwölfjährige Maria engagieren sich bei den Pfadfindern. Sie haben viele Freunde, sind bestens integriert. Dass die Ausländerbehörde den Antrag der Familie auf eine Aufenthaltsgenehmigung abgelehnt hat, löste eine Welle der Solidarität aus, insbesondere an der Max-Brauer-Schule in Altona, die die Mädchen besuchen.

Schüler, Freunde, Eltern und Lehrer gingen für ein Bleiberecht für die Familie aus Honduras auf die Straße
Foto: Andr Zand-Vakili Schüler, Freunde, Eltern und Lehrer gingen für ein Bleiberecht für die Familie aus Honduras auf die Straße

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. KommentareAbstiegWie konnten die Grünen nur so früh vergreisen?
  2. 2. DeutschlandEklat in LeipzigSächsische Grünen-Chefin kapituliert vor Linksruck
  3. 3. Ratgeber SteuernPille, Föhn, ToupetDie absurdesten deutschen Steuergeschenke
  4. 4. FC Bayern MünchenEx-Bayern-PräsidentUli Hoeneß darf erstmals das Gefängnis verlassen
  5. 5. AuslandAngst vor ISMassenflucht von Kurden in die Türkei
Top Video Alle Videos
2500 bis 3000 Menschen warten am Freitag vor dem Apple Store am Jungfernstieg auf das iPhone 6Brightcove Videos

An diesem Freitag erscheint das neue Kult-Smartphone iPhone 6. Bis zu 3000 Menschen warteten vor dem Hamburger Apple Store am Jungfernstieg.mehr »

Top Bildergalerien mehr
Altenwerder

Güterwaggons im Hafen entgleist

Nächtliche Schüsse

Großeinsatz in Hummelsbüttel

NDR-Serie

"Der Tatortreiniger": Neue Folgen ab Dezember

Altonaer Museum

Fotos zeigen Altona früher und heute

tb_reisemarkt.jpeg
Der Reisemarkt

Aktuelle Reise- und Urlaubsangebotemehr

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr