DOSSIER

Der Fall Kachelmann

Foto: dapd

In der Anklage wurde Kachelmann vorgeworfen, seine langjährige Geliebte mit einem Messer bedroht und vergewaltigt zu haben. Aus Mangel an beweisen wurde der Wettermoderator Ende Mai freigesprochen.

Jörg Kachelmann soll der Frau, die sich von ihm trennen wollte, das Messer an die Kehle gedrückt und ihr zeitweise Mund und Nase zugehalten haben. Der 52-jährige Schweizer hatte diese Vorwürfe stets bestritten.

Schlussendlich wurde der Wettermoderator freigesprochen.

Eine Zukunft in der TV-Branche hatte er ausgeschlossen, bei dem Schweizer Sender Radio Basel moderierte er allerdings schon wieder das Wetter.