"Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!"

Dschungelcamp: Gute Quoten, Streit und intime Gespräche

| Lesedauer: 4 Minuten
abendblatt.de

Ramona Leiß und Micaela Schäfer führten intime Gespräche über Homosexualität, Daniel Lopes musste zur dritten Dschungelprüfung antreten.

Berlin. Es wird nicht nur immer heißer im RTL-Dschungelcamp , sondern auch immer intimer. Die Kandidaten sprachen in der Erfolgs-Sendung "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ am späten Sonnabendabend zum Beispiel über Homosexualität und über die Lust am Nacktsein. Die TV-Zuschauer wählten den früheren Castingshow-Teilnehmer Daniel Lopes für die dritte Dschungelprüfung aus. Der 35 Jahre alte Sänger, der einst durch seine Teilnahme an "Deutschland sucht den Superstar" bekannt wurde, musste durch ein Labyrinth kriechen und elf Sterne finden, die die Essensrationen für die elf Bewohner des Promi-Lagers symbolisieren. Lopes begegnete dabei Ratten und sogar einem Krokodil. "Ein Krokodil – mein Gott! Ich habe so viel Panik gehabt.“

Lopes schaffte es, an dem Krokodil vorbeizukommen. Moderator Dirk Bach lobte Lopes in der am Sonntag ausgestrahlten Sendung: "Du bist ab sofort der Krokodilflüsterer.“ Von den elf Sternen, die im Labyrinth versteckt waren, fand Lopes sieben.

Die sechste Staffel der RTL-Dschungelshow, die in Australien produziert wird, läuft seit Freitag. Elf mehr oder weniger bekannte Promis müssen zum Teil ekelerregende "Dschungelprüfungen“ absolvieren. Nach einer Woche werden die Kandidaten täglich so lange abgewählt, bis der Sieger feststeht. Der "Dschungelkönig 2012“ wird am 28. Januar gekürt.

+++ Dschungelcamp-Bewohner fliegen endlich nach Australien +++

+++ "Kugelblitz" Ailton soll ins Dschungelcamp ziehen +++

Die TV-Zuschauer bestimmen per Telefon jeweils den Prüfling der Folge. Nacktmodell Micaela Schäfer hatte die erste Dschungelprüfung am Freitag absolvieren müssen, zu der sie Rocco Stark als Unterstützung mitnehmen durfte. Der zweiten Prüfung am Sonnabend musste sich die Sängerin Kim Debkowski stellen.

Die Kandidaten bei "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ sind diesmal neben Lopes, Schäfer und Debkowski noch der Sat.1-"Star Search“-Sieger von 2003, Martin Kesici, die Schauspielerinnen Brigitte Nielsen und Radost Bokel sowie der Darsteller Rocco Stark, die TV-Moderatorin Ramona Leiß, Marlene "Jazzy“ Tackenberg von der früheren Mädchenband Tic Tac Toe, der Zauberkünstler Vincent Raven und der Ex-Fußballer Ailton.

In den Gesprächen der Teilnehmer wird es inzwischen recht intim. So sprach Model Schäfer zum Beispiel mit der Moderatorin Leiß über deren Lesbischsein. Die 54 Jahre alte Leiß erzählte: "Ich mag bei Frauen das Anschmiegsame, da ist viel mehr Zärtlichkeit. Und es ist sehr viel entspannter – gerade beim Sex. Bei Sex mit Männern hatte ich immer das Gefühl: okay, da gibt es ein Vorspiel, dann wird darauf zugearbeitet, dass jetzt der große Akt kommt. Bei Frauen ist das so nicht. Man kennt den Körper der Frau einfach besser, weil man ja selber eine Frau ist.“ Die 28 Jahre alte Micaela konterte: "Also ich hab schon mit Frauen rumgeknutscht – aber das war nur so Spaß.“

In einem Gespräch mit "Jazzy“ bekannte Aktmodell Schäfer, dass sie keine Hemmungen kenne: "Ich bin wirklich immer gerne nackt, das hat so mit 22 Jahren angefangen. Und ich mache mir einfach nichts aus Kleidung.“ Sie laufe gerne freizügig rum. "Also auch, wenn ich mal abends weggehe, immer provokant.“

Das TV-Format bescherte dem Privatsender RTL im Jahr 2011 Spitzeneinschaltquoten. Im Durchschnitt schauten 7,62 Millionen Zuschauer zu. Den Auftakt 2012 sahen am Freitag 6,88 Millionen Menschen, die zweite Folge am Sonnabend 6,22 Millionen.

"Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" täglich um 22.15 Uhr auf RTL (dpa)