HSV – wir reden weiter

Mehr Anteile an Kühne? Finanzexperte erklärt HSV-Lage

HSV-Investor Klaus-Michael Kühne und seine Frau Christine in einer Loge des Volksparkstadions, dessen Namen der Unternehmer sponsert. Bekommt er bald weitere Anteile an der Fußball AG?

HSV-Investor Klaus-Michael Kühne und seine Frau Christine in einer Loge des Volksparkstadions, dessen Namen der Unternehmer sponsert. Bekommt er bald weitere Anteile an der Fußball AG?

Foto: Tim Groothuis / WITTERS

Marcus Silbe vom Analysehaus FMR sagt, wie der HSV weitere Anteile verkaufen kann und was eine neue Rechtsform bringen könnte.

Hamburg. Wie groß wird künftig der Einfluss von Klaus-Michael Kühne beim HSV? In seiner ersten Pressekonferenz als neuer Aufsichtsratschef hatte Marcell Jansen am Montag angedeutet, dass der HSV perspektivisch möglicherweise mehr als 24,9 Prozent Anteile verkaufen muss, um die Coronakrise wirtschaftlich durchzustehen.

Doch ohne die Befragung der Mitglieder und eine Änderung der Satzung wird das nicht möglich sein. Was würde eine Änderung der Satzung oder gar der Rechtsform für den weiteren Verkauf von Anteilen an Kühne bedeuten? Könnte durch die Coronakrise sogar die 50+1-Regel im deutschen Fußball kippen?

Finanzexperte Silbe erklärt im Podcast HSV-Lage

Darüber spricht der Finanzexperte Marcus Silbe, Gründer und Vorstand der FMR Frankfurt Main Research AG, im täglichen Abendblatt-Podcast "HSV – wir reden weiter". Hören Sie seine Einschätzungen hier.

HSV – wir reden weiter: Hören Sie auch die Podcasts mit …