"HaSy" zum Mitmachen

Die Hamburger Symphoniker, die sich mit ihren Kinderkonzerten einen besonderen Programmschwerpunkt zur Pflicht gemacht haben, setzen in der neuen...

Die Hamburger Symphoniker, die sich mit ihren Kinderkonzerten einen besonderen Programmschwerpunkt zur Pflicht gemacht haben, setzen in der neuen Saison weitere Akzente in der Musikvermittlung an Kinder und Jugendliche.

In vier "HaSy"-Konzerten werden Kinder im Vorschulalter von drei bis sechs Jahren in die Welt der Musik eingeführt. Unter Anleitung einer Musikpädagogin, einer Schauspielerin und Musikern gibt es jeweils 45 Minuten dauernde Kurse, bei denen nicht nur Musik erklärt wird, sondern die Kleinen auch aktiv mitwirken sollen. Die vier Konzerte finden jeweils an Sonnabendnachmittagen statt und beginnen um 15 Uhr. Sie sind nur im Abonnement erhältlich. Der Preis von 40 Euro gilt für ein Kind in Begleitung eines Erwachsenen.

Die erste Veranstaltung ist am 1. November; die restlichen Nachmittage sind im Januar, Februar und Juni nächsten Jahres. Die neue Saison der Kinderkonzerte, wie stets gefördert durch die Hubertus-Wald-Stiftung, beginnen die Symphoniker am 9. November. Um 14.30 Uhr und um 17 Uhr steht dann in der Laeiszhalle das Singspiel "Pinocchio" auf dem Programm, das Gloria Bruni für Solisten, Chor und Orchester geschrieben hat. Das Libretto stammt von Ursel Scheffler, Igor Budinstein dirigiert.

Eine weitere Neuerung: Jugendliche bis 30 Jahre können sich künftig aus allen Symphoniker-Konzerten außer Silvester und Neujahr vier Termine zum Einzelpreis von 15 Euro auswählen.


"HaSy"-Konzerte Informationen und Karten: Konzertkasse Gerdes, Telefon: 44 02 98.