Hotel Gastwerk

Topmodels auf venezianischem Maskenball

Foto: Juergen Joost / Jürgen Joost

Drei Finalistinnen von Heidi Klums "Germany's next Topmodel" liefen in der Modenschau des Hamburger Designers Marc Anthony über den Laufsteg.

Bahrenfeld. Sie gingen bei Heidi Klums "Germany's next Topmodel" durch die eiserne Model-Schule. Gestern Abend liefen die drei Finalistinnen Louisa, Leyla und Sarina in der Modenschau des Hamburger Designers Marc Anthony über den Laufsteg im Hotel Gastwerk. Zugunsten von Hamburg Leuchtfeuer verzichteten sie auf ihre Gage. Alle Erlöse von Tombola, Eintritt und Spenden gingen an das Hospiz.

"Es werden 80 unterschiedliche Outfits gezeigt", beschrieb der Modeschöpfer die Show. "Wie immer bei mir sind alle Designs bunt und fröhlich." Anthony arbeitet in seinem Atelier in unmittelbarer Nachbarschaft des Hotels. "Vom Morgenrock über die große Abendrobe ist alles dabei, es wurde viel Seide, Brokat und Samt verarbeitet."

Inhaltlich stellte die Show eine Reise von Hamburg nach Venedig dar, das imposante Finale war ein Maskenball mit federgeschmückten Masken. Schon den ganzen Tag lang herrschte Ausnahmestimmung in Kai Hollmanns Hotel. Der Bankettbereich wurde von Models, Kleiderständern und Catering belegt. Auch mehrere Eleven aus John Neumeiers Ballettschule liefen mit. "Sie haben eine königliche Haltung", freute sich Anthony über den Auftritt der Tänzer in seinen Kreationen.

Bekannte Gäste n den Zuschauerreihen waren Jessica Stockmann, NDR-Talkshow-Gastgeber Hubertus Meyer-Burckhardt, BMW Hamburg-Chef Erik Santer und Moderatorin Judith Rakers.