Vertrag ausgelaufen

Heidi Klum wirbt nicht mehr für McDonald's

Foto: dpa / dpa/DPA

Nach fünf Jahren Vertragspartnerschaft gehen das Topmodel und McDonald's getrennte Wege. Ein neues Werbegesicht gibt es nicht.

München. Künftig wird Topmodel Heidi Klum nicht mehr nach Kaffee und Gartensalat fragen - zumindest nicht mehr in der Werbung. Die 36-Jährige wirbt nicht mehr für die Fastfood-Kette McDonald's. Der Vertrag mit dem Model sei im Januar nach fünf Jahren ausgelaufen und werde nicht verlängert, teilte der deutsche McDonald's-Ableger am Dienstag in München mit. Auf ein neues prominentes Werbegesicht verzichtet das Unternehmen vorerst.

„Wir wollen in Zukunft noch stärker unsere Produkte in den Mittelpunkt unserer Kommunikation stellen“, sagte Marketing-Vorstand James Woodbridge der Mitteilung zufolge. Zu den genauen Hintergründen wollte sich ein Sprecher nicht äußern.

Vor einer Woche hatte McDonald's angekündigt, künftig verstärkt um Frauen werben zu wollen, etwa mit vegetarischen Produkten. Im vergangenen Jahr bekam die Fastfood-Kette die Wirtschaftskrise zu spüren und legte beim Umsatz nur noch um 2,6 Prozent zu – nach 5,1 Prozent im Vorjahr.

Klum hatte seit 2005 für die Schnellrestaurants geworben. „Veränderungen sind immer gut, ein Konzern wie McDonald's muss auch einmal andere Wege gehen“, wurde die 36-Jährige von dem Unternehmen zitiert. Unter anderem hatte McDonald's mit Klum für die Coffeeshops McCafé und für neue Salate geworben. Diese Produkte seien inzwischen erfolgreich etabliert worden, hieß es.