Literatur

Das sind die Top Ten der Karrierebücher 2015

Diese Ratgeber sind eine Inspiration fürs Berufsleben – und das ideale Weihnachtsgeschenk für sich, Freunde oder Kollegen.

Wenn der Dezember beginnt, ist es Zeit für den Blick zurück – was hat uns das Jahr gebracht? Nun, auf jeden Fall eine Menge neuer Bücher mit Themen rund um Karriere, Erfolg, Management und Bildung. Manche sind Geldverschwendung, manche hübsch zu lesen, aber ohne Neues zu erzählen. Einige Bücher jedoch sind wahre Perlen, bringen den Leser auf neue Ideen und regen an zur Reflexion über das eigene Wirken ud berufliche Umfeld.

Auf diesen Seiten stellen wir regelmäßig die Neuerscheinungen vor und ordnen sie für die Leser ein. Und nun ziehen auch wir Bilanz, welche zehn Bücher für uns die besten des Jahres 2015 sind – gleichzeitig darf dies als Empfehlung für den Gabentisch verstanden werden. Vielleicht benötigt der Kollege ja noch Anregungen für die Gehaltsverhandlung ?

1. "Das anständige Unternehmen. Was richtige Führung ausmacht – und was sie weglässt" von Reinhard K. Sprenger

Jede Zeit hat ihre Managementmoden. Die jüngere Vergangenheit hat dabei eine Menge Überflüssiges produziert. Unter dem Aspekt von Ethik und Verantwortung besteht Korrekturbedarf. Im Zeitalter der guten Absicht bleibt Sprenger eine zuverlässige Quelle kritischer Vernunft für den Führungsalltag. Sprenger ist auch 25 Jahre nach seinem Debüt frisch und provozierend. Er bleibt einer der wenigen echten Vorausdenker abseits des Mainstream. DVA, 26,99 Euro

2. "Schwarmdumm. So blöd sind wir nur gemeinsam" von Gunter Dueck

Schwarmintelligenz veredelt das Internet. In Unternehmen grassiert die Schwarmdummheit. Warum das so ist, weiß Gunter Dueck. Mit seiner unkonventionellen Art quer zu denken versammelt er eine wachsende Fangemeinde hinter sich. Gern etwas polemisch, mit viel Witz aber immer geerdet, bringt er die Dinge auf den Punkt. Wer wissen will, warum Dummheit schlimmer ist als Gier, muss Dueck lesen. Campus Verlag, 24,99 Euro

3. "Love Brands" von Silvia Danne

Was macht Marken wie Apple, Porsche, Hipp, Starbucks und Red Bull so erfolgreich, dass Kunden bereit sind, deutlich mehr Geld zu bezahlen als für Konkurrenzprodukte? Die Hamburger Marketingexpertin Silvia Danne erklärt das schlüssig und gibt in diesem hochwertig gestalteten Buch inspirierende Anregungen, wie es gelingen kann, Kunden zu Markenbotschaftern zu machen. Linde International, 29,99 Euro

4. "Sei nicht authentisch!" von Stefan Wachtel

Authentizität steht in Deutschland oft für ein naiv romantisches: "Ich bin so wie ich bin und lass mich nicht verbiegen!" Dem schleudert Wachtel sein "Sei nicht authentisch!" entgegen. Denn es geht nicht darum, authentisch zu sein, sondern authentisch zu wirken. Mit diesem Missverständnis räumt das Buch gründlich auf. Pflichtlektüre für alle, die wissen wollen, in welchem Film sie gerade spielen und wie sie ihre Rolle am besten ausfüllen. Plassen Verlag, 19,99 Euro

5. "Value Proposition Design. Entwickeln Sie Produkte und Services, die Ihre Kunden wirklich wollen" von Osterwalder, Pigneur, Bernarda, Smith

Die Value Proposition ist das, was der Kunde wirklich will. Das ist der Kern jeder Innovation. Kennt man ihn, baut man ein passendes Geschäftsmodell dazu. Das Buch ist der Leitfaden dafür. Es hilft auch, bestehendes Geschäft in Teilen oder ganz neu zu denken. Gelingt das, klappt es auch übermorgen mit dem Geldverdienen. Campus Verlag, 34,99 Euro

6. "Totmotiviert? Das Ende der Motivationslügen und was Menschen wirklich antreibt" von Steffen Kirchner

Der Mentaltrainer Steffen Kirchner zeigt, warum die Motivationsversprechen der Tschakka-alles-ist-möglich-Bewegung eine tickende Zeitbombe sind und oftmals deutlich mehr Schaden anrichten als Nutzen bieten. Das wohl wichtigste Buch zum Thema seit Reinhard K. Sprengers Klassiker "Mythos Motivation" von 1991. Gabal Verlag, 24,90 Euro

7. "Gamechangers" von Peter Fisk

Gamechangers sind Firmen, die die Geschäftswelt völlig umkrempeln. Beispiele dafür sind: Airbnb für die Hotelbranche, Uber für Taxiunternehmen und Spotify für die Musikwelt. Gamechangers denken innovativ und disruptiv. Peter Fisk zeigt, wie man um die Ecke denkt, um erfolgreiche neue Geschäftsmodelle zu entwickeln. Plassen Verlag, 24,99 Euro

8. "Verhandeln, um zu siegen" von Kurt-Georg Scheible

Wem das in die Jahre gekommene Harvard-Konzept zu angestaubt erscheint, findet hier eine zeitgemäße Alternative. Das Ziel ist nicht der Kompromiss, sondern die konsequente Durchsetzung eigener Interessen auf dem Verhandlungsweg. Professionell verhandeln, bedeutet, alles zu geben, um zu siegen. Wiley-VCH Verlag, 19,99 Euro

9. "Text sells. Wie Sie Texte schreiben, die wirken. Wie Sie Unternehmen und Marken durch Sprache Profil geben" von Armin Reins, Veronika Classen und
Géza Czopf

Das Internet verändert das Leseverhalten. Texte schreibt man für Informationssucher oder Erlebnisleser. Kompromisse funktionieren nicht mehr. Der Band liefert viele Tricks, Methoden und Regeln für bessere Texte und demonstriert im Vorher-nachher-Vergleich deren Wirksamkeit. Allein dafür lohnt sich der Kauf dieses Buches. Verlag Hermann Schmidt, 49,80 Euro

10. "Denkfallen: Klug irren will gelernt sein" von York Hagmayer

Denkfallen führen zu Fehlentscheidungen. Der Göttinger Psychologe geht der Sache systematisch auf den Grund und zeigt den Weg zu mehr Klarheit zwischen den Ohren. Bevor Sie also das nächste Mal den Job wechseln oder der Freund, den Sie beschenken wollen, über eine Investition entscheidet: Erst dieses Buch lesen! Business Village Verlag, 19,80 Euro