Karriere

Veränderung für Körper und Geist

Wer in einer leitenden Position oder selbstständig ist, schätzt oft die Begleitung durch einen Business Coach. Und weil die Zeit für ein Fitnessstudio fehlt, turnt man mit dem Personal Trainer. Beatrice Bleß-Lieb und ihr Mann Martin Lieb haben mit dem Programm "Neun" ein Konzept entwickelt, bei dem Methoden aus dem Personal Training und dem Mentaltraining zum Einsatz kommen und das individuell auf den Klienten zugeschnitten wird. Es richtet sich an Menschen, die Veränderungen anpacken und unliebsame Gewohnheiten ablegen wollen. Das Programm dauert neun Monate – daher der Name. "Neun Monate brauchen wir, um Veränderungen nachhaltig zu verankern. Dann können wir neue Gewohnheiten, Denkweisen und Ziele beibehalten und selbstständig verfolgen", erklärt Lieb.

Am Beginn steht eine Bestandsaufnahme. Wünscht sich jemand mehr Überzeugungskraft, wird ergründet, woran es liegt, dass diese bislang eher mau war, und wie man das Ziel nun erreichen kann. In den ersten drei Monaten kommt der Kunde zu zwei Stunden Coaching und einer Stunde Workout pro Woche in die Räumlichkeiten am Mittelweg – auch, wenn die Zeit von Führungskräften immer knapp ist. Der Klient soll sich bewusst Zeit nehmen für die Veränderungen. Immerhin zahlt er auch einen Einstiegspreis von 1000 Euro pro Monat. Mentalcoach Beatrice Bleß-Lieb arbeitet mit Vorstellungskraft. Wer sich eine innere Gelassenheit und Kraft wünscht, soll sich ein Bild aussuchen, das diesen Wunsch darstellt. Einen prächtigen Gorilla etwa. Oder sie drückt dem Kunden eine Kamera in die Hand, mit der er Bilder festhalten kann, die der Vorstellung seiner Zukunft am ehesten entsprechen. "Wem das lieber ist, der kann sein Bild auch mit Worten umschreiben", sagt Lieb, der ein passendes Workout entwickelt. Wenn jemand die Ruhe und Macht eines Gorillas ausstrahlen will, was braucht es, um eine solche Haltung zu bekommen? Es gilt, Spannungen zu lösen und eine aufrechte Haltung zu haben. "Es geht aber auch darum, die Haltung, die Kraft in sich zu spüren, sie wahrzunehmen", erklärt Lieb. "Es braucht ein gutes Körpergefühl."

Im zweiten Quartal trainiert der Klient eine Stunde und wird eine Stunde pro Woche gecoacht. Dies kann bei dem Kunden vor Ort geschehen. Wichtig, so Lieb, seien Regelmäßigkeit und Spaß. Den bescheinigten die Probanten den Liebs, die "Neun" getestet haben. Das Programm wurde zwei Jahre entwickelt, wobei die Coaches auch ihre persönliche Erfahrung einbrachten.

Beatrice Bleß-Lieb arbeitete als Goldschmiedin, dann als Innenarchitektin. Dann schloss sie eine Ausbildung zum Mentalcoach an. Martin Lieb studierte Schauspiel und Regie sowie Sportwissenschaften. "Ich wusste noch nicht, wo es für mich hingehen soll", erklärt der 49-Jährige. Er entschloss sich für das Schauspiel an Theatern und in Musicals. Doch er habe gemerkt, dass sein Körper mehr wollte und machte die Ausbildung zum Personal Trainer.

Als solcher arbeitete er unter anderem mit Werber Jean-Remy von Matt und Medienunternehmer Frank Otto. Und Beatrice Bleß-Lieb bereitete er für den gemeinsamen Marathon 2008 vor. Die 54-Jährigelebt mit der chronischen Darmkrankheit Morbus Crohn und erlebte durch die Marathonerfahrung etwas, das sie sich nie zugetraut hatte. Martin Lieb nahm schließlich am Iron Man teil, auf den er sich, wie er sagt, vor allem mental vorbereitet hatte.

Die Erkenntnis beider ist: Veränderung ist jederzeit möglich, auch in reiferem Alter. "Und es ist viel mehr an Veränderung möglich, als man denkt", sagt Bleß-Lieb. Ihr Mann ergänzt: "Das Programm Neun ist eine Quintessenz von dem, was wir erlebt haben."

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.