12.01.13

Studie Glatzenträger werden als dominanter wahrgenommen

Eine britische Studie hat herausgefunden, dass Männer mit Glatze von ihren Mitmenschen als dominanter wahrgenommen werden. Vor allem im Joballtag verbinden Menschen mit einer Glatze in erster Linie Führungsstärke. Das meldet das Infoportal meedia.de. Das Bild eines kahlköpfigen Mannes werde häufig mit "Hypermaskulinität" assoziiert: In Film und Fernsehen seien oft Soldaten und Actionhelden mit Glatzen zu sehen. Das Bild brenne sich bei Menschen ein und würde auf andere Lebensbereiche übertragen.