10.01.13

Info

Der Frosch im Hals

Gefürchtet von vielen Rednern ist der Frosch im Hals. Dafür, dass er auftritt, ist vermutlich die Anspannung beim Vortrag verantwortlich.

Sprechwissenschaftler raten ausdrücklich nicht dazu, sich zu räuspern, um den lästigen Frosch zu beseitigen. Das strapaziert die Stimmbänder noch mehr.

Besser und sanfter ist es, zu schlucken. Denn Schlucken entspannt den Kehlkopf. Fehlt die Spucke, hilft ein Nippen am Wasserglas, das ohnehin immer auf dem Rednerpult stehen sollte.

(HA)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. GeldanlageCrashgefahrSchwellenländer sind eine tickende Zeitbombe
  2. 2. DeutschlandSPD-Konferenz"Der CDU geht es um den Machterhalt, nicht uns"
  3. 3. AuslandVideo im InternetIS-Terroristen steinigen Ehebrecherin öffentlich
  4. 4. PolitikLivetickerIS zeigt Bundeswehr-Granaten in Video
  5. 5. WirtschaftEx-Bankia-ChefDer Pate verprasste Guthaben der "schwarze Kreditkarte"
Top-Videos
N24-Dokumentation
So kämpfen Experten gegen das Ebola-Virus

Wie kann man der Ebola-Pandemie Herr werden? Wie die unzähligen Erkrankten retten? Was tun Forscher, um ein Gegenmittel gegen das Virus zu…mehr »

Top Bildergalerien mehr
Champions League

FC Bayern fertig den AS Rom mit 7:1 ab

Internet

Der IT-Gipfel 2014 in Hamburg

Prominente Tote

Diese Persönlichkeiten sind 2014 gestorben

Champions League

Der 3. Spieltag der Champions League

Hamburg Guide mehr
Weitere Dienste alle Dienste
Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr