10.01.13

Info

Der Frosch im Hals

Gefürchtet von vielen Rednern ist der Frosch im Hals. Dafür, dass er auftritt, ist vermutlich die Anspannung beim Vortrag verantwortlich.

Sprechwissenschaftler raten ausdrücklich nicht dazu, sich zu räuspern, um den lästigen Frosch zu beseitigen. Das strapaziert die Stimmbänder noch mehr.

Besser und sanfter ist es, zu schlucken. Denn Schlucken entspannt den Kehlkopf. Fehlt die Spucke, hilft ein Nippen am Wasserglas, das ohnehin immer auf dem Rednerpult stehen sollte.

(HA)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. KommentareRusslands ZukunftHighway to Hell – Putin wird untergehen
  2. 2. DeutschlandUkraine-KonfliktGauck droht in Polen dem "Aggressor" Putin
  3. 3. AuslandWladimir Putin"Ich könnte in zwei Wochen Kiew einnehmen"
  4. 4. DeutschlandSondersitzungBundestag verweigert Abstimmung über Russland
  5. 5. AuslandUkraine-KonfliktRöttgen mahnt maßvolle Nato-Reaktion auf Putin an
Top-Videos
Nationalmannschaft
Premiere für die Weltmeister

Vier Sterne auf der Brust: Die deutsche Nationalmannschaft tritt in Düsseldorf zu ihrem ersten Länderspiel als amtierender Weltmeister an.…mehr »

Top Bildergalerien mehr
GDL

Warnstreik legt Zugverkehr in Hamburg lahm

2. Bundesliga

FC St. Pauli verliert in Fürth

Abschied

"Gorch Fock" zu neuer Fahrt gestartet

Ausbruch

Vulkan Bárdarbunga auf Island spuckt Lava

Hamburg Guide mehr
Weitere Dienste alle Dienste
Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr