18.01.13

Betrugsprozess

Mutmaßlicher Millionenbetrüger gesteht Taten

Ex-Staubsaugervertreter hat Anlegern Renditen von bis zu 72 Prozent versprochen. Geld floss stattdessen in seinen luxuriösen Lebensstil.

Foto: dpa
Mutmaßlicher Anlagebetrüger
Der mutmaßliche Anlagebetrüger Ulrich E. (l.) soll Anleger um Millionen betrogen haben

Mannheim. Der Fall gilt als eine der spektakulärsten Anlagebetrügereien in Deutschland seit Jahren: Der mutmaßliche Millionenbetrüger Ulrich E. hat die ihm vorgeworfenen Taten am Freitag vor dem Landgericht Mannheim eingeräumt.

Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, zwischen 2004 und 2007 von den USA aus rund 1300 Anleger um mehr als 37 Millionen US-Dollar (28 Millionen Euro) betrogen zu haben.

Den Anlegern soll der 51-Jährige Renditen von bis zu 72 Prozent im Jahr versprochen haben. Die Staatsanwaltschaft beschränkt sich dabei auf einen Teil der Fälle, insgesamt soll der Schaden deutlich höher sein.

Der Angeklagte sagte vor Gericht: "Es war mir von Anfang an klar, dass das nie und nimmer funktionieren würde."

Das Gericht sicherte dem ehemaligen Staubsaugervertreter im Gegenzug eine Haftstrafe zu, die sich zwischen acht Jahren sowie acht Jahren und neun Monaten bewegt. Die Höchststrafe würde bei 15 Jahren liegen. Bislang soll der Prozess bis März dauern.

Nach jahrelanger Fahndung konnte der im Kreis Biberach geborene Mann im Juli 2012 in den USA gefasst werden.

(dpa/dapd/abendblatt.de)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. AuslandUkraine-LivetickerMoskau sieht Russland durch Nato bedroht
  2. 2. GeschichteUkraine-KriseWas Putin meint, wenn er "Neurussland" sagt
  3. 3. DeutschlandRede in PolenGaucks Drohung gegen Putin erzürnt die Linke
  4. 4. WirtschaftMilliardär Petrov"Taktisch ist Putin immer gut, strategisch nicht"
  5. 5. EM 2016Löws EntscheidungSchweinsteiger neuer Kapitän der Nationalelf
Top Video Alle Videos
Die Gewerkschaft der Lokführer ruft zum Streik aufBrightcove Videos

Nachdem zuletzt die Piloten von "Germanwings" gestreikt haben, legt nun die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer die Arbeit nieder. Der erste Streik solle vor allem den Güterverkehr treffen. mehr »

Top Bildergalerien mehr
Sportveranstaltung

Hamburgs Olympiastätten

GDL

Hamburg: Streik legt Zugverkehr lahm

2. Bundesliga

FC St. Pauli verliert in Fürth

Abschied

"Gorch Fock" zu neuer Fahrt gestartet

tb_reisemarkt.jpeg
Der Reisemarkt

Aktuelle Reise- und Urlaubsangebotemehr

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr