26.11.12

Hamburger Kupferkonzern

Aurubis will Geschäftsstrategie überprüfen

Europas größter Kupferkonzern, der stark vom europäischen Markt abhängig ist, könnte eine weitere Internationalisierung anstreben.

Foto: Bertold Fabricius/Pressebild.de
Peter Willbrandt
Aurubis-Chef Peter Willbrandt: Aurubis hat ein robustes Geschäftsmodell. Wir müssen aber überprüfen, ob wir auf dem richtigen Weg sind

Hamburg/Düsseldorf. Europas größter Kupferkonzern Aurubis ändert möglicherweise seinen strategischen Kurs. "Aurubis hat ein robustes Geschäftsmodell. Wir müssen aber überprüfen, ob wir auf dem richtigen Weg sind", sagte Konzernchef Peter Willbrandt dem "Handelsblatt" (Montagausgabe). Eine 180-Grad-Wende sei nicht geplant.

"Es wird aber Adjustierungen geben." Die Überlegungen stünden noch am Anfang. Mit einem Ergebnis rechne Willbrandt für das kommende Frühjahr. "Die Strategie zielt nicht auf das laufende Geschäftsjahr, entscheidend ist, wo wir in fünf Jahren stehen", sagte der Konzernchef. Zu Details habe er sich bedeckt gehalten, schrieb die Zeitung. Im Vordergrund dürfte eine weitere Internationalisierung stehen, so das Blatt.

Aurubis ist bislang stark von Europa abhängig. Dennoch meisterten die Hamburger die Krise besser als andere Industrieunternehmen und schraubten im August ihre Geschäftsziele für das Geschäftsjahr 2011/2012 (Ende Oktober) sogar nach oben. Der Vorstand erwartet seither operativ ein leichtes Plus zum Vorjahr.

"Mit dem Verlauf des abgeschlossenen Geschäftsjahres sind wir nach bisherigem Stand zufrieden", sagte Willbrandt, ohne konkreter zu werden. Allerdings bekräftigte der Konzernchef auch, dass das Umfeld angesichts des Konjunkturabschwungs in Europa schwieriger werde. "Die Unsicherheit ist wieder da", sagte er. "Wir werden im kommenden Jahr in Europa eine Seitwärtsbewegung sehen."

Sollten die Hamburger ihre Geschäftsziele erreichen, wäre der Konzern in diesem Jahr eines der wenigen Schwerindustrieunternehmen mit einem Gewinnplus. Den Rückgang bei Kupferprodukten wie Kabeln in Südeuropa macht Aurubis bislang durch gute Geschäfte in der Kupfererzeugung und dem Kupferrecycling wett. Willbrandt bekräftigte jedoch, dass Aurubis Zukäufe nicht ausschließe, auch außerhalb Europas. "Wir haben die finanziellen Schlagkraft für Akquisitionen", sagte er.

rtr
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. WirtschaftStaatsbankrottArgentinien ist ein Härtetest für jeden Demokraten
  2. 2. WirtschaftPaul SingerDieser Mann steckt hinter Argentiniens Staatspleite
  3. 3. KommentareStaatspleiteSo ging das einst reiche Argentinien vor die Hunde
  4. 4. WirtschaftNeue VorschriftenDas ändert sich in Deutschland zum 1. August
  5. 5. DüsseldorfZivilgesellschaftJuden fühlen sich von Deutschen im Stich gelassen
Top Video Alle Videos
Ratlos: Der argentinische Wirtschaftsminister Axel Kiciloff in New York City. Brightcove Videos

Kein Kompromiss: Argentinien konnte sich in New York nicht mit den klagenden Fonds einigen. Die Regierung weigert sich bislang, den Hedgefonds 1,33 Milliarden Dollar plus Zinsen auszuzahlen. mehr »

Top Bildergalerien mehr
Ausstellung

Meisterwerke in der Kunsthalle

Baugrube

Verletzte bei Einsturz in Winterhude

Eastbourne

Seebrücke in England geht in Flammen auf

Architektur

So wohnt es sich in Altonas Neuer Mitte

tb_reisemarkt.jpeg
Der Reisemarkt

Aktuelle Reise- und Urlaubsangebotemehr

teaser_fruehling.jpg
Frühling

Frühling in Hamburgmehr

teaser-bild_bruhn.jpeg
CityCenter Altona

Mittendrin statt nur nahbei.mehr

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr