13.11.12

Mobilfunkanbieter

Vodafone verliert gegen T-Mobile

Erst im Frühjahr hatte Vodafone die Konkurrenz vom Thron gestoßen. Jetzt ist die Telekom wieder die Nummer eins im Mobilfunkmarkt.

Foto: dpa
Vodafone-Shop
Vodafone hatte im Mobilfunkbereich die Marktführerschaft nur für kurze Zeit. Der alte und neue Primus heißt T-Mobile

Düsseldorf. Die Marktführerschaft des Mobilfunkbetreibers Vodafone war nur von kurzer Dauer: Denn der alte und neue Primus im Mobilfunksektor heißt Telekom.

In den Netzen der Deutschland-Tochter des britischen Konzerns telefonieren Ende September 35,1 Millionen Kunden, teilte das Unternehmen am Dienstag in einem Bericht über den Geschäftsverlauf im ersten Halbjahr 2012/13 (31. März) mit. Das waren fast eine Million Kunden weniger als bei T-Mobile. Der Rückgang der Kundenzahlen sei vor allem bedingt gewesen durch die Ausbuchung von inaktiven Kunden mit vorausbezahlten Karten.

Auch wenn sich der Umsatz im ersten Halbjahr (April bis September) um gut 4 Prozent auf 4,8 Milliarden Euro erhöhte, musste Vodafone bei der Produktivität Abstriche machen. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen schrumpfte um 3 Prozent auf 1,7 Milliarden Euro. Der Rückgang war unter anderem auf Umbaukosten beim Festnetzgeschäft, das früher von Arcor betrieben wurde, zurückzuführen. Ansonsten sei Vodafone Deutschland im gesamten Konzern aber "ein Fels in der Brandung", sagte ein Sprecher.

Tatsächlich hat ein schwaches Geschäft in Italien und Spanien das erste Halbjahr des britischen Konzerns verhagelt. So rutschte das Nettoergebnis im Vergleich zum Vorjahr wegen erheblicher Abschreibungen auf die Aktivitäten in den beiden südeuropäischen Ländern mit insgesamt 1,9 Milliarden Pfund (2,4 Mrd Euro) in die Verlustzone. Im gleichen Zeitraum verringerten sich die Umsatzerlöse um 7,4 Prozent auf 21,8 Milliarden Pfund.

Als klare Wachstumstreiber in Deutschland erwiesen sich nach Angaben des Unternehmens einmal mehr das Datengeschäft und die Firmenkundensparte. So habe sich vor allem der Datenumsatz von im Halbjahr im knapp 17 Prozent auf fast eine Milliarde Euro erhöht. Das war ein Anteil von 22 Prozent des gesamten Service-Umsatzes.

Neben dem Ausbau des superschnellen LTE-Netzes wolle sich Vodafone künftig noch stärker als Qualitätsanbieter positionieren, erklärte der neue Deutschland-Chef Jens Schulte-Bockum. Der Manager hatte vor wenigen Wochen die Nachfolge von Friedrich Joussen angetreten, der nach vielen Jahren der Mobilfunkbranche den Rücken kehrte und in den Vorstand des Tourismuskonzerns Tui wechselte. Ende September habe Vodafone bereits 55 Prozent der deutschen Fläche mit LTE versorgt. Außerdem seien 67 Großstädte an den mobile Breitbandnetz angeschlossen. Bis 2015 soll die neue Technik in ganz Deutschland ausgerollt sein.

Vodafone Deutschland: Daten & Zahlen

Die Tochter des britischen Mobilfunkriesen Vodafone gibt gemeinsam mit der Deutschen Telekom in der Mobilfunkbranche den Ton an.

Das Unternehmen mit heute rund 12 000 Beschäftigte residiert seit dem Start in Düsseldorf.

Hervorgegangen ist der Betreiber aus dem Mannesmann-Konzern, der Ende der 80er Jahre eine Mobilfunklizenz erworben hatte.

Der Mobilfunk machte Mannesmann im folgenden Jahrzehnt zu einem der erfolgreichsten Unternehmen in Deutschland.

Im Jahr 2000 schluckte Vodafone den Konzern und die Mobilfunksparte avancierte zur wichtigsten Tochterfirma der Briten.

Mit einem Jahresumsatz von 9,3 Milliarden Euro rangierte Vodafone 2011 hinter der Oetker-Gruppe und vor dem Pharmahersteller Merck auf Platz 51 unter den deutschen Top-Unternehmen.

Bundesweit ist Vodafone heute in acht Regionen mit Niederlassungen vertreten, in rund 1600 Shops verkaufen Vodafone-Mitarbeiter Mobilfunkverträge und Handys.

Ende dieses Jahres beginnt für 5000 Menschen der Umzug in die neue Konzernzentrale in Düsseldorf.  (dpa)

Telekom: Mit 6,9 Milliarden Euro könnte man ....

Wertberichtigungen bei ihrer angeschlagenen amerikanischen Mobilfunktochter T-Mobile USA haben der Deutschen Telekom im dritten Quartal einen Verlust von 6,9 Milliarden Euro beschert.

Was diese Zahl wirklich bedeutet, ist für einen Normalbürger kaum nachzuvollziehen. Doch einige Rechenbeispiele können helfen, die Dimension zu verdeutlichen:cken.

Um 6,9 Milliarden Euro zu verdienen, müsste ein durchschnittlicher Arbeitnehmer mit einem Bruttoverdienst von rund 3.300 Euro fast 175.000 Jahre lang arbeiten.

Von 6,9 Milliarden Euro könnte man sich mehr als 400.000 neue VW Golf 7 (Listenpreis 16.975 Euro) kaufen, oder mehr als 78.000 Porsche 911 Carrera (Listenpreis 88.037).

Von 6,9 Milliarden Euro könnte man sich aber auch mehr als 10 Millionen nagelneue iPhone 5 (679 Euro) zulegen.

Mit 6,9 Milliarden Euro könnte man mehr als 1.200 Jahre lang die 220 Quadratmeter große "Royal Suite" des Berliner Luxushotels Adlon (15.000 Euro pro Nacht) mieten.

Mit 6,9 Milliarden Euro übertrifft der Verlust den Börsenwert der Deutschen Lufthansa (knapp 5,7 Milliarden Euro).

Und: 6,9 Milliarden Euro würden ausreichen, jedem der knapp 69 Millionen erwachsenen Bundesbürger 100 Euro in die Hand zu drücken. (dpa)

dpa
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. WirtschaftNahost-KonfliktLufthansa streicht sämtliche Flüge nach Tel Aviv
  2. 2. AuslandKrieg in NahostDeutsche Familie im Gazastreifen getötet
  3. 3. DeutschlandGaza-Konflikt"Großteil der Medien berichtet voreingenommen"
  4. 4. DeutschlandAntisemitismus"Linke handelt politisch verantwortungslos "
  5. 5. AerotelegraphAir-India-Dreamliner"Direct Routing"-Erlaubnis für MH17 kurz vor Tragödie
Top Video Alle Videos
OlympusBrightcove Videos

mehr »

Top Bildergalerien mehr

HSV siegt mit 6:0 gegen TSV Niendorf

Hamburg

Müllhalden entlang der Außenalster

Open Air

Wacken - Schlamm und Heavy Metal

Diese Legenden kommen ans Millerntor

tb_reisemarkt.jpeg
Der Reisemarkt

Aktuelle Reise- und Urlaubsangebotemehr

teaser_fruehling.jpg
Frühling

Frühling in Hamburgmehr

teaser-bild_bruhn.jpeg
CityCenter Altona

Mittendrin statt nur nahbei.mehr

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr