Di, 22.01.13, 18.34

Berliner Flughafen-Misere Platzeck fordert: Dürfen Flughafenprojekt nicht zerreden

Grüne Woche - Ländertag Brandenburg

Foto: dpa

Grüne Woche - Ländertag Brandenburg

Der neue Aufsichtsratsvorsitzende der Flughafengesellschaft Matthias Platzeck (SPD) erinnert an die Wichtigkeit des Flughafens.

Potsdam. Trotz der mehrfachen Verschiebung der Eröffnung des künftigen Hauptstadtflughafens in Schönefeld wirbt Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) um Vertrauen in das Milliardenprojekt.

Ihm sei allerdings klar, dass der Flughafen sich dieses Vertrauen erarbeiten müsse, sagte der neue Aufsichtsratsvorsitzende der Flughafengesellschaft laut vorab verbreitetem Redemanuskript am Montag beim Neujahrsempfang der brandenburgischen Kammern in Potsdam.

Platzeck sagte, der Hauptstadtflughafen sei das wichtigste Infrastrukturprojekt in der jungen Geschichte Brandenburgs. Der Airport werde wesentlich zum künftigen Wohlstand und zur Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft beitragen.

"Deshalb dürfen wir das Bauprojekt nicht zerreden", mahnte der Regierungschef, der vor einer Woche den Vorsitz im Aufsichtsrat von Berlins Regierendem Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) übernommen hatte. Zuvor war die Eröffnung des Airports wegen Pannen bei Bau und Planung zum vierten Mal verschoben worden.

Nötig seien jetzt eine sachliche Bestandsaufnahme, eine realistische Definition des Baubedarfs und eine konsequente Umsetzung, sagte Platzeck. Wem ein Fehlverhalten nachgewiesen werde, der müsse mit Schadenersatzforderungen rechnen.