28.12.12

Bericht

Mutmaßlicher Mörder von Lea-Sophie bereits aktenkundig

Das zweijährige Mädchen war vor rund einer Woche an massiven Kopfverletzungen gestorben. 23-Jähriger soll es tödlich verletzt haben.

Foto: dpa
Totes Mädchen in Köln
Das Wohnhaus der getöteten Lea-Sophie in Köln (Nordrhein-Westfalen)

Köln. Rund eine Woche nach dem tödlichen Angriff auf die zweijährige Lea-Sophie aus Köln-Chorweiler sind neue Details bekannt geworden. Der mutmaßliche Mörder des Mädchens war der Polizei als Gewalttäter bekannt, wie die "Kölnische Rundschau" (Sonnabendausgabe) unter Berufung auf Ermittlerkreise berichtete.

Aus polizeilichen Akten gehe hervor, dass der 23-Jährige im Jahr 2011 zweimal wegen häuslicher Gewalt aus der Wohnung seiner damaligen Lebensgefährtin verwiesen worden sei. Die Beamten hätten Rückkehrverbote für jeweils zehn Tage ausgesprochen.

Im Herbst dieses Jahres sei der 23-Jährige dann aus der Wohnung seiner damaligen Lebensgefährtin ausgezogen. Mit ihr habe er einen einjährigen Sohn, von Übergriffen gegen dieses Kind sei nichts bekannt. Vor zwei Monaten sei der Tatverdächtige dann in die Wohnung von Lea-Sophies Mutter gezogen.

Den Ermittlungen zufolge soll er der Zweijährigen dort in der vergangenen Woche tödliche Kopfverletzungen zugefügt haben. Die Mutter meldete das Mädchen dann als vermisst, am Freitagabend wurde die Leiche von der Polizei am Fühlinger See gefunden.

(dapd)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. DeutschlandAlternativeFrustrierte FDP-Politiker gründen neue liberale Partei
  2. 2. WirtschaftRusslands OstpolitikPutins Ärger mit seinen neuen Freunden
  3. 3. AuslandGolanhöhenSyrische Islamisten greifen belagerte Blauhelme an
  4. 4. AuslandTop-JobsBei der Vergabe der EU-Posten geht Quote vor Qualität
  5. 5. Wall Street JournalAtomausstiegEnergiewende ist deutsche Jahrhundertwette
Top Video Alle Videos
Ein Ausbruch des Bardarbungas würde den internationalen Flugverkehr stark beeinträchtigen.Brightcove Videos

Nach Einschätzung des meteorologischen Dienstes steht ein Ausbruch des isländischen Vulkans unmittelbar bevor oder hat schon begonnen. In der Nacht löste eine kleine Eruption einen rund 1 Kilometer…mehr »

Top Bildergalerien mehr
Sternschanze

Das Konzert der Beginner auf dem Schulterblatt

Nacht der Medien

Nacht der Medien auf dem Süllberg

Finnland

Japanerin ist Weltmeister an der Luftgitarre

Altona

Bahrenfeld: Polizei räumt Bauwagen-Platz

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr