03.12.12

Pontifex

In sechs Sprachen – Der Papst beginnt das Twittern

Papst Benedikt XVI. will seine Botschaften ab 12. Dezember auch an die Gemeinde des Kurznachrichten-Dienstes Twitter verbreiten.

Foto: dpa
Altbischof Joachim Wanke
Papst Benedikt XVI. beginnt mit dem Twittern

Rom. Papst Benedikt XVI. hat demnächst einen eigenen Twitter-Zugang: Vom 12. Dezember an wendet sich das Oberhaupt der katholischen Kirche in dem Kurznachrichtendienst als @Pontifex in sechs Sprachen an die Welt.

Als erstes will er sich in einem Frage-und-Antwort-Format mit Glaubensfragen beschäftigen, wie der Vatikan am Montag ankündigte.

Bei seiner ersten Twitter-Botschaft voriges Jahr hatte der Papst noch einen Account des Vatikans benutzt, um dessen neues Informationsportal zu eröffnen.

Für seinen persönlichen Zugang sei der Begriff @Pontifex gewählt worden, weil die lateinische Bezeichnung für den Papst auch Brückenbauer bedeute, erklärte Kommunikationsberater Greg Burke auf einer Pressekonferenz. Und wie oft wird der 85-Jährige twittern? "So oft er möchte", sagte Burke.

(dapd)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Video Alle Videos

Dieses Hilfsaktion könnte so auch im Drehbuch einer Hollywood-Komödie stehen: Eine Katze sitzt schreiend auf einem Baum - sie kommt nicht mehr runter. Dann nehmen sich Nachbarn der Tier-Rettung an. mehr »

Top Bildergalerien mehr
Clubverbot

Razzia bei den Hells Angels

Polizei

Flüchtlinge besetzen Kreuzung in Bahrenfeld

Bundesliga

Werder steckt nach 0:1 gegen Köln weiter in Krise

Hamburg

Die große Laubschlacht der Stadtreinigung

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr