21.11.12

Autobahn 5 Nach Offenburger Geisterfahrer-Unfall sucht Polizei Zeugen

Sechs Tote auf A5 bei Offenburg

Foto: dpa

Sechs Tote auf A5 bei Offenburg Foto: dpa

Der Fahrer hatte am Sonntag einen Unfall mit sechs Toten verursacht. Vor dem Vorfall wurde er zusammen mit anderen Personen gesehen.

Hohenlinden/Offenburg. Nach dem Horror-Crash bei Offenburg sucht die Polizei dringend Zeugen. Nach dem Ergebnis der bisherigen Ermittlungen gehen sie davon aus, dass der 20 Jahre alte Falschfahrer unmittelbar vor dem tödlichen Zusammenstoß von anderen Verkehrsteilnehmern gesehen wurde. Diese sollten sich melden. Am vergangenen Sonntag hatte der Falschfahrer bei Offenburg einen Unfall mit sechs Toten verursacht.

Zeugenhinweise könnten helfen, die Unfallfahrt zu rekonstruieren. Parallel werden den Angaben zufolge die Leichen obduziert und Verkehrsexperten mit Gutachten beauftragt. Mit schnellen Ergebnissen werde nicht gerechnet. Hinweise auf einen Suizid gibt es laut Polizei nicht. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass der 20-Jährige unter Alkohol- oder Drogeneinfluss stand.

Bundesweit gibt es immer wieder Geisterfahrer-Kollisionen mit mehreren Toten. So starben allein im Oktober mindestens 13 Menschen bei Unfällen mit Falschfahrern.