16.01.13

Fussball-Bundesliga

HSV siegt im Geheimtest - Spielverbot für van der Vaart

Auf dem Trainingsgelände am Volkspark glänzte Marcus Berg als Doppeltorschütze. Ein Comeback des Spielmachers gab es indes nicht.

Foto: WITTERS/Witters Sport-Presse-Fotos
Fussball
HSV-Stürmer Marcus Berg (M.) zeigte sich formstark im Test gegen Hertha BSC

Hamburg. Achtung, streng geheim! Die HSV-Profis haben die Generalprobe vor dem Bundesliga-Rückrundenstart am Sonntag in Nürnberg (15.30 Uhr/im Liveticker auf abendblatt.de) bestanden. In einem kurzfristig angesetzten Testspiel auf dem Trainingsgelände am Volkspark traf die Mannschaft von Trainer Thorsten Fink am Mittwochmittag vor 30 Zuschauern auf Zweitligist Hertha BSC Berlin - und siegte mit 2:1 (2:0).

Eigentlich hatte Spielmacher Rafael van der Vaart in der Partie sein Comeback feiern sollen, bekam jedoch am morgen kurzfristig ein Verbot der Ärzte. Ein Testspiel sei noch nicht wieder förderlich, so hieß es. Hinter seinem Einsatz am Sonntag gegen Nürnberg dürfte daher ein Fragezeichen stehen.

In den Vordergrund spielte sich gegen die Hertha vor allem Stürmer Marcus Berg, den die Hamburger gerne noch in dieser Transferperiode abgeben würden. Jeweils nach Flanken von der Außenbahn traf der Schwede in der 19. (Vorlage Zhi-Gin Lam) und 25. Minute (Vorlage Dennis Diekmeier) per Kopf zur 2:0-Pausenführung. Zwei Minuten vor dem Führungstreffer musste der HSV bereits verletzungsbedingt reagieren. Verteidiger Jacopo Sala musste mit Verdacht auf Muskelfaserriss raus, wurde durch Dennis Diekmeier ersetzt.

In der zweiten Hälfte wechselte Fink sein Team durch, brachte seine Stammkräfte wie Arjoms Rudnevs, Heiko Westermann und Milan Badelj. Das Spiel der Hamburger verflachte jedoch und so kamen die Berliner durch Hany Mukhtar in der 53. Minute zum 1:2-Anschlusstreffer. Anschließend vergab Heung Min Son zwei gute HSV-Gelegenheiten, so dass es beim knappen Erfolg blieb. "In der ersten Halbzeit war ich sehr zufrieden, in der zweiten Hälfte waren wir aber nicht aggressiv genug. Das hat mir nicht gefallen", sagte Fink.

Schon nicht mehr mit dabei war Mittelfeldspieler Robert Tesche, der mit sofortiger Wirkung auf Leihbasis zu Fortuna Düsseldorf wechselt.

So spielte der HSV gegen Hertha:

1. Hälfte: Neuhaus - Sala (17. Diekmeier), Bruma, Rajkovic, Lam - Rincon Kacar, Ilicevic, Nafiu - Berg, Beister.

2. Hälfte: Neuhaus - Diekmeier, Mancienne, Westermann, Jansen - Badelj - Aogo, Skjelbred - Arslan - Son, Rudnevs.

(HA)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Video Alle Videos
201411241643-stillBrightcove Videos

Der HSV hat das 101. Nordderby gegen Werder Bremen mit 2:0 gewonnen. Die HSV-Experten Dieter Matz und Marcus Scholz diskutieren mit Jürgen Stars und Sven Neuhaus über den Sieg.mehr »

Top Bildergalerien mehr
Europa League

Regenspiel in Estoril zur Halbzeit abgebrochen

Hamburg

Promis verkaufen Teddys für Leuchtfeuer

Hamburg-Mitte

Kohlenmonoxid-Vergiftungen in St. Georg

Champions Leauge

CL: Der 5. Spieltag für die deutschen Teams

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr