06.12.12

Klimawandel

Nordkirche präsentiert Konzept für Klimaschutz

Bis 2050 will sie die Kohlendioxid-Emissionen auf fast Null reduzieren. Die Kirche kann fast 100 Millionen Euro sparen.

Foto: dpa
Solaranlage auf dem Kirchendach
Die unter Denkmalschutz stehende Dorfkirche aus dem 13. Jahrhundert in Zernin (Mecklenburg-Vorpommern) trägt seit ihrer Wiedereinweihung im Jahr 2002 auf der südlichen Dachhälfte eine Photovoltaik-Anlage

Kiel. Mit einem ehrgeizigen Klimaschutzkonzept will die Nordkirche bis zum Jahr 2050 ihre Kohlendioxid-Emissionen von geschätzt 160.000 Tonnen praktisch auf Null runterfahren. Den Klimawandel zu verlangsamen, sei eine Frage der Gerechtigkeit gegenüber den jetzt schon betroffenen Menschen, den nachfolgenden Generationen, aber auch mit Blick auf gefährdete Tiere und Pflanzen, sagte der Bischofsbevollmächtigte im Sprengel Schleswig und Holstein, Gothart Magaard, am Donnerstag in Kiel bei der Vorstellung des an der Uni Flensburg entwickelten Konzepts.

Mit der anspruchsvollen Zielsetzung und seinem Umfang nehme das Konzept bundesweit eine Vorreiterrolle ein, auch wenn andere Landeskirchen ebenfalls Klimakonzepte verfolgten, hieß es. Magaard sprach von einem "Meilenstein". Zahlreiche Maßnahmen sind angedacht: Kirchengebäude sollen besser gedämmt, sparsamere Heizungen eingebaut und zunehmend Ökostrom verwendet werden. Außerdem ist eine effizientere Nutzung von Gebäuden geplant. So sollen zum Beispiel im Winter nicht alle, sondern nur ein Teil der Kirchen genutzt und geheizt werden. Im Bereich Mobilität sollen Kirchenmitarbeiter mehr Fahrräder und Elektrofahrräder sowie Elektro-Autos – aufgeladen mit Öko-Strom – nutzen. Außerdem seien bei der Beschaffung von Materialien Energieeinsparungen möglich.

Die Umsetzung des Konzepts werde in jeder Phase überprüft und nachgesteuert, betonte Professor Olav Hohmeyer, Professor für Energie- und Ressourcenwirtschaft an der Uni Flensburg. Unterm Strich kann die Nordkirche laut Konzept bis 2050 insgesamt fast 100 Millionen Euro mehr sparen als die Investitionen kosten. Sie werden im Konzept mit 445 Millionen Euro beziffert. Pro Jahr hat die Nordkirche zurzeit rund 50 Millionen Euro Energiekosten. Die Nordkirche entstand an Pfingsten durch den Zusammenschluss der drei Landeskirchen Mecklenburg, Pommern und Nordelbien. Mit mehr als 7.000 Gebäuden und 2,2 Millionen Mitgliedern sei die Kirche der größte gesellschaftliche Akteur in der Region und habe damit eine besondere Bedeutung, sagte Hohmeyer.

Im Jahr 2005 hatten die damaligen Landeskirchen, die heute zur Nordkirche gehören, noch rund 200.000 Tonnen CO2-Emissionen verursacht. Die Evangelische Kirche in Deutschland strebte damals an, die Emissionen bis 2015 um rund 25 Prozent zu reduzieren – ein Ziel, das die Nordkirche mit voraussichtlich 28 Prozent übertreffen wird. Die Kirchenleitung der Nordkirche hat sich Mitte November bereits zum neuen Klimaschutzkonzept bekannt. Da die Kirche eine demokratische Institution sei, könne jede Kirchengemeinde und jeder Kirchenkreis autonom über Maßnahmen entscheiden, sagte Magaard. Die Synode der Nordkirche wolle im Frühjahr 2014 Beschlüsse fassen. Offen sei noch, ob kirchliche Pensionsfonds Teile ihrer Rücklagen in Höhe von rund 700 Millionen Euro in Windkraftanlagen anlegen.

dpa
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. AuslandNato-KonfrontationRaketen, Jets, Radarstationen – wie Moskau aufrüstet
  2. 2. WirtschaftAutokonzernVolkswagen glänzt, doch die Marke VW ermattet
  3. 3. DeutschlandVerkehrsabgabeDie Pkw-Maut kommt – aber ganz anders als gedacht
  4. 4. WirtschaftUntreue-ProzessTop-Manager Middelhoff droht jetzt der Knast
  5. 5. KommentareIslamismusMuslime, distanziert Euch endlich vom IS!
Top Video Alle Videos
Britta ErnstBrightcove Videos

Die Sozialdemokratin Britta Ernst ist neue Bildungsministerin in Schleswig-Holstein. Die Ehefrau des Ersten Bürgermeisters Olaf Scholz tritt damit die Nachfolge von Waltraud Wende an. Diese war Aufgru…mehr »

Top Bildergalerien mehr
DFB-Pokal

HSV-Fan attackiert Franck Ribéry

Hamburger Sprayer

Diese "Oz"-Bilder sind noch zu verkaufen

Architektur

Das sind Hamburgs "Bauwerke des Jahres"

Winterhude

Stanislawski und Laas eröffnen Supermarkt

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr