29.11.12

Werften

Fähren-Bau bei P+S mit 43,5 Millionen Euro abgesichert

Land und Bund sichern mit Millionenbetrag, dass Fähren der dänischen Reederei auf der P+S Werft in Stralsund weitergebaut werden können.

Von Iris Leithold
Foto: dpa
P+S Werften
Mit 43,5 Millionen Euro von Bund und Land können die beiden Fähren der dänischen Reederei auf der insolventen P+S Werft in Stralsund weitergebaut werden

Schwerin. Hoffnung für die Werftarbeiter in Stralsund: Land und Bund geben erneut eine millionenschwere Bürgschaft für den Weiterbau von zwei Schiffen. Ganz in trockenen Tüchern ist der Deal aber noch nicht. Die EU muss zustimmen, die dänische Reederei DFDS unterschreiben.

Die beiden Fähren für die dänische Reederei DFDS können auf der insolventen P+S Werft in Stralsund aller Voraussicht nach fertiggebaut werden. Land und Bund sichern das Projekt mit 43,5 Millionen Euro ab, wie das Finanzministerium Mecklenburg-Vorpommerns am Donnerstag in Schwerin mitteilte. Der Finanzausschuss des Landtags wurde am selben Tag informiert, der Haushaltsausschuss des Bundestags bereits am Vortag durch das Bundesfinanzministerium. Bund und Land verbürgen die Summe jeweils zur Hälfte. Damit werde eine Anzahlung von DFDS für die beiden Schiffe abgesichert, hieß es.

Die IG Metall begrüßte die Entscheidung: "Die Freigabe der Mittel ist entscheidend, dass Stralsunder Schiffbauer künftig wieder das tun können, dass sie am besten können: Schiffe bauen." Beschäftigung werde am Standort Stralsund gesichert. Der Bürgschaftsvertrag soll bis zum 2. Dezember von Insolvenzverwalter Berthold Brinkmann und Vertretern des Landes unterzeichnet werden. Am Tag darauf endet die Frist, bis zu der Geld aus dem insgesamt 152,4 Millionen Euro umfassenden Kreditbürgschaftsrahmen von Bund und Land abgerufen werden kann. Bisher sind rund 70 Millionen geflossen.

Die Bürgschaftszusage ist an Bedingungen geknüpft, so an die Zustimmung durch die EU. Zudem muss ein Gutachten einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft belegen, dass der Weiterbau der beiden RoRo-Fähren wirtschaftlich sinnvoll ist und bautechnisch funktioniert. Wirtschafts- und das Finanzministerium in Schwerin betonten in einer gemeinsamen Pressemitteilung: "Der Massekredit kann nur ausgereicht werden, wenn dieser beihilfe- und haushaltskonform ist. Falls nur eine auflösende Bedingung auftritt, werden die Sicherheiten von Bund und Land nicht gewährt."

Insolvenzverwalter Brinkmann hatte den Massekredit am 21. November beantragt. DFDS hatte am 14. September den Vertrag für die beiden halbfertigen Fähren gekündigt. Ein neuer Vertrag wird derzeit verhandelt. Voraussetzung für den Abschluss sei die Unterzeichnung der Kreditbürgschaft, sagte ein Werftsprecher.

Aus der Opposition wurde Kritik am Vorgehen der Landesregierung laut. Der Parlamentarische Geschäftsführer der Linksfraktion im Landtag, Peter Ritter, begrüßte zwar grundsätzlich die erneute Unterstützung des Landes für P+S. "Die Landesregierung fischt aber offenbar weiterhin im Trüben und kann nur eine vorläufige Einschätzung zu den bautechnischen und betriebswirtschaftlichen Risiken geben", bemängelte der Politiker mit Blick auf das noch ausstehende Gutachten der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PWC.

Bautechnische Probleme bei zwei Großfähren für die dänische Fährreederei Scandlines haben zur Insolvenz der P+S-Werften beigetragen. Die Schiffe waren zu schwer. Vor wenigen Tagen kündigte Scandlines nach monatelangen Verhandlungen den Vertrag. Brinkmann sucht jetzt neue Abnehmer für die beiden Schiffe.

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. WeltgeschehenGroßeinsatzViele Verletzte bei Zusammenstoß zweier Züge in Mannheim
  2. 2. WirtschaftDongfeng-41Die Angst der USA vor Chinas neuer Super-Rakete
  3. 3. PanoramaEbola-EpidemieWie das tödliche Virus sich seinen Weg bahnt
  4. 4. Panorama"Welt"-Nachtblog++ Iran eröffnet Reha-Klink für Alkoholiker ++
  5. 5. AuslandBarack Obama"Wir haben einige Leute gefoltert"
Top Video Alle Videos
Blue Port HamburgBrightcove Videos

mehr »

Top Bildergalerien mehr
Hafen

Kreuzfahrt-Treffen "Cruise Days"

HSV-Neuzugang

Valon Behrami kommt im Trainingslager an

Straßenzüge verwüstet

Schwere Gasexplosionen in Taiwan

25 Jahre W:O:A

So feiern die Metalheads in Wacken

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr