Planetarium: Führung unter freiem Himmel

Der Sternenhimmel über Deutschland im Juli

Foto: Planetarium Hamburg

Was bisher nur im Planetarium möglich war, gibt es dank Internet jetzt auch in der freien Natur: fachkundige Erläuterungen zu Sternen, Planeten und Monden. Das Planetarium Hamburg und abendblatt.de präsentieren Ihnen den monatlichen Sternenhimmel - zum Angucken, Anhören und Mitnehmen als Podcast.

Sonnenferne Julinächte
Hamburg. Erst vor wenigen Tagen begann der Sommer mit der "Sonnwende". Die Sonne hat ihre nördlichste Position erreicht und der längste Tag liegt hinter uns. Aber hätten Sie's gedacht: Unsere Erde durchwandert am 5.Juli nicht etwa den sonnennächsten, sondern den sonnenfernsten Punkt ihrer jährlichen Bahn um unser Zentralgestirn. 152 Millionen Kilometer trennen uns jetzt vom Glutball Sonne – während am 2. Januar die Distanz "nur" 147 Millionen Kilometer betrug.

Freuen können wir uns darüber, dass die Erde zur Zeit in Sonnenferne langsamer als in Sonnennähe ihre Bahn zieht. Daher ist unser Sommerhalbjahr auch um eine ganze Woche länger als das Winterhalbjahr und wir können deshalb noch mehr helle lange Abende genießen.

In der ersten Julihälfte bleiben die Abende jedoch ohne nennenswerten Mondschein, denn unser Mond steuert am Morgenhimmel als abnehmender Mond auf seine Neumondstellung am 8.Juli zu. Vom 9. bis 21.Juli nimmt der Mond wieder zu und am 22.Juli steht die runde Kugel des Vollmondes die ganze Nacht am Himmel.

Den aktuellen Sternencast für den Monat Juli finden Sie hier:

Die Sammlung aller Podcasts finden Sie in unserem Sternenhimmel-Archiv