02.11.12

Familiengeschichte

Umfassender Stammbaum der Vögel

Eine Untersuchung zeigt die zeitliche und geografische Entwicklung zu den heute lebenden 9993 Arten. Die Studie birgt einige Überraschungen.

Foto: DAPD
Forscher entraetseln Familiengeschichte der Voegel
Kolibris (ca. 330 Arten) leben in Nord-, Mittel- und Südamerika

London. US-Forscher haben die Familiengeschichte der Vögel rekonstruiert: Sie haben einen Stammbaum aller 9993 heute lebenden bekannten Vogelarten entworfen, in dem neben Zeiträumen auch geografische Daten vermerkt sind. Damit können sie nachvollziehen, wann, wo und wie es zur heutigen Artenvielfalt gekommen ist. Die Ergebnisse enthalten einige Überraschungen: So leben heute in den Tropen zwar ungewöhnlich viele Vogelarten. Die Geschwindigkeit, mit der dort neue Arten entstehen, war in der Vergangenheit jedoch unerwartet gering.

Zudem fächern sich vorhandene Arten in der westlichen Hemisphäre offenbar schneller und stärker in neue Arten auf als in der östlichen - warum, können die Forscher noch nicht sagen. Die Ergebnisse könnten helfen, die Artenvielfalt bei den Vögeln zu erhalten, schreibt das Team um Walter Jetz von der Yale University in New Haven im Fachjournal "Nature".

Die Forscher fassten vorhandene Informationen zu den Familienverhältnissen der Vögel zusammen und kombinierten sie mit genetischen, geografischen und zeitlichen Daten. So entstand ein Stammbaum, der ihren Angaben nach sehr viel vollständiger ist als jeder Entwurf zuvor. An der Länge der jeweiligen Äste lässt sich ablesen, wie schnell sich neue Arten gebildet haben; die geografischen Daten zeigen Entwicklungs-Hotspots.

Insgesamt hätten sich in den vergangenen 50 Millionen Jahren immer schneller neue Arten gebildet, resümieren die Forscher. Allerdings folgte diese Zunahme weder klaren zeitlichen noch klaren geografischen Mustern. Es gab vielmehr immer wieder Stellen oder Zeiträume, in der sehr schnell sehr viele neue Arten erschienen. Einen solchen Effekt findet man beispielsweise auf Inseln, wo aus einer einzigen Art rasch viele neue spezialisierte Arten hervorgehen. Eine ungewöhnlich schnelle Evolution gab es zudem dort, wo plötzlich neue Verhaltensweisen oder neue körperliche Eigenschaften unter den Vögeln auftauchten. Veränderte Umweltbedingungen beschleunigten die Artenbildung etwa bei Kolibris, Papageien und einigen Singvögeln. Und auch klimatische Veränderungen förderten die Vielfalt.

(dapd)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top-Videos
Abgeordnetenstreit
Wütende Prügelei im ukrainischen Parlament

Mehrere Abgeordnete verschiedener Parteien geraten im ukrainischen Parlament nicht nur verbal aneinander. Denn nachdem ein Parlamentarier…mehr »

Top Bildergalerien mehr

HSV siegt mit 6:0 gegen TSV Niendorf

Hamburg

Müllhalden entlang der Außenalster

Open Air

Wacken - Schlamm und Heavy Metal

Diese Legenden kommen ans Millerntor

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr