18.03.11

Eine der größten Dinosaurier-Arten in Angola entdeckt

Johannesburg. Zum ersten Mal haben Wissenschaftler in Angola Überreste eines Dinosauriers entdeckt. Dabei könnte es sich um eine bislang unbekannte Art handeln. In einem am Mittwoch von der brasilianischen Akademie der Wissenschaften veröffentlichten Bericht wird der Dinosaurier als ein Vertreter der pflanzenfressenden Sauropoden mit langem Hals beschrieben. Er gehörte offenbar zu den größten Kreaturen, die jemals auf der Erde gelebt haben.

Die einzigartigen Charakteristika des fossilen Vorderbeinknochens deuteten auf einen bislang unbekannten Dinosaurier hin, erklärte das internationale Forscherteam. Die neu entdeckte Art wurde auf den Namen Angolatitan Adamastor getauft.

Entdeckt wurde das Fossil in einem Gebiet, das vor 90 Millionen Jahren auf dem Meeresgrund lag. Neben den Knochen fanden die Wissenschaftler Überreste von Fischen und Haizähne. Die Forscher vermuten deshalb, dass der Dinosaurier am Ufer von urzeitlichen Haien angegriffen und gefressen worden sein könnte.

((dapd))