16.10.12

Verkehrssicherheit

Deutsche trauen sich auf der Straße viel zu - zu viel?

96 Prozent der Kfz-Führer halten sich für gute Fahrer. 2011 starben jedoch 4.009 Menschen - Ursache war meist zu hohe Geschwindigkeit.

Foto: DVR
Unterschätztes Risiko: Raser auf Landstraßen sind eine Gefahr
Die Deutschen halten sich mehrheitlich für gute bis sehr gute Autofahrer - die Statistik für Unfalltote spricht eine andere Sprache

Wiesbaden. Nach den eigenen Fahrkünsten befragt, halten sich 96 Prozent der Befragten im aktuellen Verkehrssicherheit-Report von AXA für gute bis sehr gute Fahrer. Dabei ist das Verhalten der Deutschen hinterm Steuer nicht immer vorbildlich: 41 Prozent gaben an, oft 65 km/h oder mehr in Ortschaften oder Stadtgebieten zu fahren.

Darüber hinaus haben 24 Prozent in den letzten zwölf Monaten eine Verkehrsstrafe erhalten. Hauptverstoß war hierbei das schnelle Fahren. Dennoch halten 84 Prozent der Befragten die Deutschen insgesamt für sehr gute bis gute Fahrer.

Demgegenüber steht die seit 2011 erstmals wieder steigende Zahl von Verkehrstoten. Laut Statistischem Bundesamt starben im Jahr 2011 über 4.000 Menschen im deutschen Straßenverkehr. Beinahe 40 Prozent aller Unfalltoten des vergangenen Jahres gehen hierbei auf zu hohe Geschwindigkeit eines Unfallbeteiligten zurück.

ms
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Bildergalerien mehr

Kate, William und George besuchen Australien

Rotherbaum

Gas-Alarm am Mittelweg

Billstedt

MEK-Einsatz in Mümmelmannsberg

Champions League

Überlegene Bayern verlieren bei Real Madrid

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr