28.02.13

Journalismus

Bundestag verleiht Medienpreis an vier Abendblatt-Autoren

Die Journalisten wurden für ihr Dossier über den Sturz des CDU-Fraktions- und Parteichefs in Schleswig-Holstein, Christian von Boetticher, ausgezeichnet.

Foto: Deutscher Bundestag/Lichtblick/Achim Melde
Bundestagspräsident Norbert Lammert (v. l.) mit den Preisträgern Karsten Kammholz, Lars Marten Nagel und Volker ter Haseborg
Bundestagspräsident Norbert Lammert (v. l.) mit den Preisträgern Karsten Kammholz, Lars Marten Nagel und Volker ter Haseborg

Berlin/Hamburg. Die Jury war voll des Lobes: "Dieser Beitrag ist ein gedrucktes Argument für die Leistungsfähigkeit des politischen Journalismus", heißt es in der Begründung für die Vergabe des Medienpreises Politik des Bundestages an die Abendblatt-Autoren Karsten Kammholz, Volker ter Haseborg, Ulf B. Christen und Lars-Marten Nagel.

Sie hatten ein Dossier mit dem Titel "Feind, Todfeind, Parteifreund" über den Sturz des schleswig-holsteinischen CDU-Parteichefs Christian von Boetticher recherchiert und geschrieben. Von Boetticher war im August 2011 nach einer Affäre mit einer damals Minderjährigen zurückgetreten.

Bundestagspräsident Norbert Lammert sagte bei der Preisverleihung im Reichstag, eine kritische und selbstkritische Befassung mit dem Parlament sei nötig - dafür stehe der Medienpreis.

Lesen Sie hier den ausgezeichneten Beitrag, und sehen Sie hier das Video der Preisverleihung.

(HA)

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Bildergalerien mehr
HSV vor Nordderby

1500 Fans unterstützen den HSV beim Training

Herrenloses Boot in der HafenCity

FC St. Pauli

Die Bilder zur Partie bei Energie Cottbus

Kate, William und George besuchen Australien

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr