23.11.12

Castingshow

"The Voice": Lida Martel aus Ottensen will durchstarten

Die 29-Jährige traute sich lange nicht, vor Publikum zu singen. Am Freitag tritt sie live im TV auf, wie auch Steffen Reusch aus Langenhorn.

Von Sandra Schröpfer
Foto: 2012 Michael Zargarinejad Universal Music
Lida Martel (29) ist eine der Hamburger Kandidaten bei der Castingshow "The Voice of Germany"
Lida Martel (29) ist eine der Hamburger Kandidaten bei der Castingshow "The Voice of Germany"

Hamburg. Publikumsliebling Jesper Jürgens, 25, ist seit Donnerstag Abend schon eine Runde weiter, heute müssen sich zwei weitere Hamburger bei "The Voice of Germany" bei Live-Auftritten beweisen.

Lida Martel hat seit ihrer Kindheit den Wunsch, auf der Bühne zu stehen und zu singen. Doch die 29 Jahre alte Kellnerin, die schon schauspielerte und Drehbücher schrieb, traute sich nicht, als Sängerin durchzustarten. Erst ein Lied, das sie im Radio hörte, ermutigte sie, für ihren Traum zu kämpfen. "Jetzt oder nie", sagte sich die gebürtige Russin, die in einer WG im Stadtteil Ottensen lebt. Bei "The Voice of Germany" sang sich die junge Frau mit den langen blonden Haaren von der ersten Runde der sogenannten Blind Auditions bis in die Liveshows vor Publikum. Am Freitag steht Lida Martel in der zweiten von vier Live-Sendungen auf der Bühne, in denen nicht nur die Jury, sondern auch das Publikum entscheidet, wer das Zeug zur "Stimme Deutschlands" hat.

Auch für Hamburger Steffen Reusch ist die Liveshow des Gesangswettbewerbs am Freitag eine große Chance. Der 21-Jährige aus dem Stadtteil Langenhorn ist musikalisch gesehen noch ein unbeschriebenes Blatt. Vor seiner Teilnahme an "The Voice" stand Steffen erst wenige Male auf der Bühne - und auch nur vor 50 bis 100 Leuten. Am Freitag werden seinen Auftritt mehrere Millionen Fernsehzuschauer verfolgen. "Ich bleibe entspannt, nur auf diese Weise habe ich es bisher so weit gebracht", verrät der Abiturient mit der kräftig-rauen Stimme. Dass der 21-Jährige vor den Juroren Xavier Naidoo, Nena, The BossHoss und Rea Garvey bei seinem ersten Auftritt in den Blind Auditions patzte, verunsichert den Nachwuchssänger vor der Live-Sendung nicht. "Ich blende das Blackout aus und mache mir keine Sorgen, dass das nochmal passiert", gibt sich der Langenhorner selbstbewusst. Sein Ziel für die Show ist klar: "Ich will ins Finale."

Punkten will Steffen mit dem Lied "Drunk in the Morning" von Lukas Graham. "Das ist ein Gute-Laune-Song und mal etwas ganz anderes als das, was ich bisher gesungen habe", sagt der 21-Jährige. Konkurrentin Lida möchte mit "After Dark" von der Rockband Tito & Tarantula das Publikum für sich gewinnen. Sie hat sich vorgenommen: "Ich werde mich nicht länger verstecken, sondern die Menschen meine Leidenschaft für Musik spüren lassen."

"The Voice of Germany" - zweite Liveshow am Freitag, 23. November, um 20.15 Uhr in Sat.1

Steffen Reusch (21) ist einer der Hamburger Kandidaten bei der Castingshow "The Voice of Germany"
Foto: Michael Zargarinejad Universal Music Steffen Reusch (21) ist einer der Hamburger Kandidaten bei der Castingshow "The Voice of Germany"
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Video Alle Videos
«Bild»-Chefredakteur spielt Obdachlosen in WerbespotBrightcove Videos

mehr »

Top Bildergalerien mehr
EC kippt um

Zugunglück in Mannheim

Hafen

Kreuzfahrt-Treffen "Cruise Days"

HSV-Neuzugang

Valon Behrami kommt im Trainingslager an

Straßenzüge verwüstet

Schwere Gasexplosionen in Taiwan

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr