24.11.12

Literatur

Herta Müller: Nobelpreis für Mo Yan ist "Katastrophe"

Als sie von der Auszeichnung des chinesischen Schriftstellers erfahren habe, sei ihr zum Weinen zumute gewesen, sagt Müller.

Foto: dpa
Herta Müller
Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller

Stockholm. Die rumänisch-deutsche Schriftstellerin Herta Müller hat die Auszeichnung des Chinesen Mo Yan mit dem diesjährigen Literaturnobelpreis als "Katastrophe" bezeichnet. Als sie von der Wahl des Nobelpreiskomitees erfahren habe, sei ihr nach Weinen zumute gewesen, sagte Müller, die 2009 den Literaturnobelpreis erhielt, in einem am Sonnabend veröffentlichten Interview der schwedischen Tageszeitung "Dagens Nyheter". Sie empfinde die Entscheidung für Mo Yan als äußerst verstörend. Müller warf dem chinesischen Schriftsteller vor, die strengen Zensurregeln seines Heimatlandes zu loben.

Die Auszeichnung Mos mit dem Literaturnobelpreis, der am 10. Dezember verliehen wird, wurde im Oktober bekanntgegeben. Kritiker werfen dem Chinesen vor, seine künstlerische und intellektuelle Unabhängigkeit als Mitglied der Kommunistischen Partei Chinas zu gefährden.

(dapd)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Video Alle Videos
titleBrightcove Videos

Am Sonntag hat der Autor Jens Eisel im Rahmen des Harbour Front Literaturfestivals sein neues Buch "Hafenlichter" vorgestellt. In dem Kurzgeschichten Band geht es um das Leben auf St. Pauli. Rund 50…mehr »

Top Bildergalerien mehr
Hamburg

BallinStadt: Hamburg im Ersten Weltkrieg

Containerschiffe

Hafen: Nebel legt Containerbetrieb lahm

Schleswig-Holstein

Zug überrollt Auto in Bad Oldesloe

Christian Irrgang

Bildband: Den Präsidenten so nah!

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr