Fr, 16.11.12, 15.05

Choreografie Bundesjugendballett erhält Deutschen Tanzpreis Zukunft

Die Tänzer des Bundesjugendballetts (v.l.): Yukino Takaura, Graeme Fuhrman, Winnie Dias, Daan van den Akker, Natalie Ogonek, Patrick Eberts, Gabriela Finardi, Maurus Gauthier

Foto: HA / A.Laible

Die Tänzer des Bundesjugendballetts (v.l.): Yukino Takaura, Graeme Fuhrman, Winnie Dias, Daan van den Akker, Natalie Ogonek, Patrick Eberts, Gabriela Finardi, Maurus Gauthier

"Ihre Kreativität entwickelt sich immer weiter", sagte der Hamburger Intendant John Neumeier angesichts der Ehrung für seinen Nachwuchs.

Hamburg. Die Nachwuchstänzer des Bundesjugendballetts werden mit dem Deutschen Tanzpreis Zukunft 2013 geehrt. Die Preisverleihung im Rahmen des Deutschen Tanzpreises findet mit großer Ballettgala und anschließendem Empfang am 2. März 2013 im Aalto Opernhaus Essen statt, wie das Ballettzentrum Hamburg am Freitag mitteilte.

Der Tanzpreis Zukunft geht an herausragende Nachwuchskünstler aus den Bereichen Tanz und Choreografie und wird 2013 zum zehnten Mal verliehen. Der Intendant des Bundesjugendballetts, John Neumeier, sagte: "Der Geist dieser Compagnie wächst täglich – mit den Aufgaben, den Auftritten und den Tourneen. Ihre Kreativität entwickelt sich immer weiter."

Den Deutschen Tanzpreis erhält der Erfinder der Auszeichnung, Ulrich Roehm. Der 79-Jährige hatte die Ehrung vor 30 Jahren ins Leben gerufen. Der Dortmunder Ballettmanager Tobias Ehinger erhält einen Anerkennungspreis.