22.02.13

Kampf gegen die Sucht

Senat lässt Jugendliche zum Test Alkohol kaufen

Ab Frühjahr gehen junge Behördenmitarbeiter auf Alkohol-Einkaufstour. Hamburgs Ladenbesitzern drohen bei Verstößen hohe Bußgelder.

Von Jens Meyer-Wellmann
Foto: dpa
Rosenmontag in Düsseldorf
Die Alkoholflaschen-Reste eines Karnevalsumzuges. In Hamburg sollen jetzt Jugendliche Testkäufer eingesetzt werden

Hamburg. Vom Frühjahr an werden junge Behördenmitarbeiter in Hamburg auf Alkohol-Einkaufstour gehen. Mithilfe von fingierten Testkäufen wollen Senat und Bezirke möglichst vielen Läden, Tankstellen und Kiosken das Handwerk legen, die noch immer hochprozentigen Alkohol an Minderjährige verkaufen.

Nach dem Senatskonzept, das dem Abendblatt vorliegt, sollen 16 oder 17 Jahre alte Jugendliche vom 1. April an eingesetzt werden, um in Geschäften Alkohol zu erstehen. Sie werden begleitet von erwachsenen Behördenmitarbeitern, die die Testkäufe aus der Distanz beobachten und später protokollieren sollen. Für den Fall, dass die Einzelhändler den Jugendlichen Alkohol verkaufen, drohen ihnen Bußgelder von bis zu 50.000 Euro. Erarbeitet wurde das Konzept in der Behörde von Sozialsenator Detlef Scheele (SPD). Nach Abendblatt-Informationen sollen als Testkäufer vorrangig Auszubildende oder Dienstanwärter der Polizei eingesetzt werden. Die Teilnahme ist freiwillig. Die Testkäufe werden in Rollenspielen geprobt.

Hintergrund des Konzepts, das in ähnlicher Form in Niedersachsen bereits seit 2008 erfolgreich umgesetzt wird, ist der nach wie vor hohe und teilweise exzessive Alkoholkonsum von Jugendlichen auch in Hamburg. So gab bei einer Hamburger Schüler- und Lehrerbefragung zum Umgang mit Suchtmitteln im Jahr 2009 fast die Hälfte (47 Prozent) der 14- bis 15-Jährigen an, in den vergangenen 30 Tagen Alkohol getrunken zu haben. 17 Prozent sagten, sie hätten in den vergangenen 30 Tagen mindestens einmal fünf und mehr Gläser Alkohol in kurzer Zeit konsumiert. Im Jahr 2011 mussten 201 Kinder und Jugendliche von zehn bis 19 Jahren in Hamburg wegen alkoholbedingter Verhaltensstörungen oder Vergiftungserscheinungen vollstationär behandelt werden. 57 waren jünger als 15 Jahre. Das geht aus einer neuen Studie des Hamburger Büros für Suchtprävention hervor, die dem Abendblatt vorliegt.

"Angesichts der Zahlen zum Alkoholkonsum von Kindern und Jugendlichen begrüße ich ausdrücklich, dass es im zweiten Quartal 2013 mit den Testkäufen durch Jugendliche losgehen soll", sagte SPD-Gesundheitspolitiker Martin Schäfer. "Gerade die Erfahrungen aus Niedersachsen zeigen, dass dies ein wirksames Mittel sein kann. Der Verkauf von Alkohol an Jugendliche ist kein Kavaliersdelikt, nichts, was man mit einem Augenzwinkern so durchgehen lassen darf. Verkaufsstellen müssen den Jugendschutz sehr ernst nehmen."

Die SPD-Bürgerschaftsfraktion hatte den Senat im Herbst aufgefordert, ein umfassendes Konzept zur Verbesserung des Jugendschutzes vorzulegen. Dieses umfasst jetzt neben den Testkäufen auch eine Jugendschutzkampagne und die Prüfung eines nächtlichen Alkoholverkaufsverbots. Der SPD-Innenpolitiker Arno Münster wies darauf hin, dass "der missbräuchliche Alkoholkonsum bei Jugendlichen oftmals auch zu Exzessen führt, die in Gewalttaten oder anderen rechtswidrigen Verhaltensweisen münden".

In Niedersachsen werden Kioske, Geschäfte und Tankstellen bereits seit 2008 mithilfe von jugendlichen Testkäufern kontrolliert. Die Quote der entdeckten Verstöße gegen das Jugendschutzgesetz ist seither von rund 45 auf 35 Prozent zurückgegangen.

Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. KommentareUkraine-KriseDie Unberechenbarkeit Europas ist verhängnisvoll
  2. 2. WirtschaftSanktionenEuropas Spitzenpolitiker fürchten Putins Rache
  3. 3. WirtschaftRaketenabwehrRadar konnte MH17 zwei Minuten lang anvisieren
  4. 4. AuslandMH17-Tragödie"Wir sind so machtlos"
  5. 5. AuslandWaffenexporteLondons scheinheiliges Verhältnis zu Moskau
Top-Videos
Sommerdom
Hamburger Dom lockt mit neuer Attraktion
Top Bildergalerien mehr
Blankenese

Das Elbe-Camp am Falkensteiner Ufer

Diese Legenden kommen ans Millerntor

Open Air

Wacken - Schlamm und Heavy Metal

Hamburg

Müllhalden entlang der Außenalster

Hamburg Guide mehr
Weitere Dienste alle Dienste
tb_reisemarkt.jpeg
Der Reisemarkt

Aktuelle Reise- und Urlaubsangebotemehr

Hamburger Hochzeiten
Hamburger Hochzeiten

Das Hochzeitsportal vom Hamburger Abendblattmehr

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr