Kooperation Neu: Hamburg holt sich Auszubildende aus Spanien

Foto: dapd

Handelskammern stellen neue Gemeinschaftsaktion vor. Von dem Projekt profitieren beide Länder auf unterschiedliche Weise.

Hamburg/Barcelona. Mindestens zehn spanische Jugendliche fangen im August ihre Ausbildung in einem Hamburger Unternehmen an. Die Auszubildenden kommen im Rahmen einer Kooperationsvereinbarung zwischen der Handelskammer Hamburg und der Handelskammer Barcelona in die Hansestadt.

Der Vertrag wurde am Dienstag unterzeichnet, wie die Handelskammer Hamburg mitteilte. Ziel des Pilotprojektes sei es einerseits, den Jugendlichen in Spanien eine berufliche Perspektive zu bieten.

Andererseits könnten Hamburger Unternehmen dadurch freie Ausbildungsplätze besetzen. Hochschulabsolventen aus Spanien wollen die Handelskammern über eine gemeinsame Online-Plattform vermitteln.