Tod in Berlin

Nach Hetzjagd am Kaiserdamm: Giuseppe in Dahlem beigesetzt

Auf der Flucht vor Angreifern war der 23-Jährige auf dem Kaiserdamm in Berlin von einem Auto erfasst und tödlich verletzt worden.

Berlin. Auf dem Waldfriedhof Dahlem ist am Freitag der auf der Flucht vor Angreifern tödlich verunglückte 23-jährige Giuseppe M. beigesetzt worden. An der Trauerfeier in der Kapelle nahmen Verwandte, Bekannte und Freunde des jungen Mannes teil. Es waren mehrere hundert Menschen zu der Abschiedsfeier gekommen, sodass der Platz in der Kapelle nicht allen Trauernden Platz bot, wie Augenzeugen berichteten. Die Trauernden folgten anschließend dem hellen Holzsarg mit großer Anteilnahme. Einige hielten weiße Rosen in den Händen. Auf Kränzen stand auf italienisch „ultimo saluto“ - letzter Gruß.

+++ Nach Hetzjagd am Kaiserdamm: 22-Jähriger verlässt U-Haft +++

Auf der Flucht vor Angreifern war der 23-Jährige Mitte September auf dem Kaiserdamm in Charlottenburg von einem Auto erfasst und tödlich verletzt worden. Zuvor waren der junge Mann und ein Begleiter attackiert worden. Ein Tatverdächtiger erhielt Haftbefehl wegen Körperverletzung mit Todesfolge. Ein weiterer befindet sich wieder auf freiem Fuß. Gegen ihn wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

( (dapd/abendblatt.de) )