Hamburg

Brutale Attacke auf 18-Jährigen in S-Bahn

Foto: Pressebild.de/Bertold Fabricius

Der Täter griff den Jugendlichen zwischen den Stationen Hamburger Hauptbahnhof und Berliner Tor mit mehreren Schlägen gegen den Kopf an.

Hamburg. Ein 18-Jähriger hat einen Gleichaltrigen in der S-Bahn der Linie 2 brutal attackiert. Gegen 2.10 Uhr in der Nacht zum Sonnabend griff der Täter den Jugendlichen aus Allermöhe zwischen den Stationen Hamburger Hauptbahnhof und Berliner Tor mit mehreren Schlägen gegen den Kopf an. Zudem malträtierte der 18-Jährige sein Opfer mit Kniestößen. Der Jugendliche erlitt Verletzungen am Hinterkopf und im Gesicht. Der Sicherheitsdienst der Deutschen Bahn ging dazwischen und verständigte die Bundespolizei. Ein Atemalkoholtest bei dem Täter ergab einen Wert von 1,36 Promille.

Zudem musste am Sonntagmorgen von 2.10 Uhr an für 14 Minuten der S-Bahn-Bereich Wilhelmsburg gesperrt werden. Zwei 15 und 16 Jahre alte Mädchen aus Harburg waren auf die S-Bahn-Gleise gesprungen, traten gegen die Stromschiene und setzten sich auf die Abdeckung der Stromschiene. Die Bundespolizei griff die Mädchen auf, klärte sie über ihr lebensgefährliches Verhalten auf und brachte die beiden zu den Eltern.

( (coe) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg