Trennung von Russell Brand

Ablenkung nach Ehe-Aus: Katy Perry und Rihanna in Mexiko

| Lesedauer: 3 Minuten
abendblatt.de

Sängerin Kate Perry und Komiker Russell Brand werden künftig getrennte Wege gehen. Ihre Ehe hielt nur 14 Monate. Die 27-Jährige ist traurig.

London/New York. Medienberichten zufolge hat das Ehe-Aus mit Russell Brand die Popsängerin Katy Perry schwer getroffen. So will sich die 27-Jährige gemeinsam mit ihrer Kollegin Rihanna in Mexiko erholen und dort auf andere Gedanken kommen. Rihanna habe sich um Katy gekümmert, nachdem Brand nach nur 14 Monaten Ehe die Scheidung eingereicht hatte, zitierte die britische Zeitung „Mirror“ (Onlineausgabe) einen Insider. Nun planten die beiden Sängerinnen einen Wochenendausflug, damit Katy etwas Ablenkung bekomme.

Dem „Mirror“ zufolge verbrachte das Noch-Ehepaar Weihnachten 7.000 Meilen voneinander entfernt: Perry in Hawaii und der 36-Jährige Komiker Brand in Cornwall.

Laut Gerichtspapieren, die das Promi-News-Portal "TMZ.com“ veröffentlichte, reichte Brand die Scheidung am Freitag vergangener unter Hinweis auf unüberbrückbare Differenzen ein. Katy Perry und Brand hatten im Oktober 2010 in einer aufsehenerregenden Zeremonie in Indien geheiratet. In den vergangenen Wochen dementierten sie wiederholt Trennungsgerüchte. Zuletzt häuften sich jedoch Berichte, dass sie ohne Trauringe gesehen worden seien und Weihnachten getrennt verbracht hätten.

+++ Katy Perry +++

+++ Katy Perry macht aus "Teenage Dream" fünf Nummer-Eins-Hits +++

"Traurigerweise beenden Katy und ich unsere Ehe“, sagte Brand gegenüber "People“. "Ich werde sie immer verehren und ich weiß, dass wir Freunde bleiben werden.“ Unter Berufung auf Vertraute des Paares hieß es, die beiden hätten schon seit Monaten Probleme gehabt, aber zunächst versucht, die Ehe zu retten. Es sei Perrys Wunsch gewesen, dass Brand die Scheidung einreiche, weil sie nicht ihre religiösen Eltern verärgern wollte.

Der auf Komödien abonnierte Entertainer ("Männertrip“) und die Sängerin ("California Gurls“) waren seit 2009 ein Paar, den Heiratsantrag soll er fast auf den Tag genau vor zwei Jahren gemacht haben. Wie bei anderen Glamour-Paaren – etwa Angelina Jolie und Brad Pitt – geisterten seitdem permanent Trennungsgerüchte durch die Boulevardpresse. Es wurde über Affären und Entfremdung gemunkelt, Perry und Brand dementierten alle Spekulationen vehement. "Nur weil wir unsere Beziehung nicht zur Schau stellen, bedeutet das nicht, dass etwas nicht in Ordnung ist“, schrieb Perry im Juli beim Kurznachrichtendienst Twitter. Brand erklärte noch im Dezember in der "Ellen DeGeneres Show“, sie seien eine Ehe "bis das der Tod uns scheidet“ eingegangen.

Im November gab es dann auch noch Berichte, Perry sei schwanger. Sie wies die Gerüchte per Tweet zurück, mit dem Hinweis, sie möge einfach nur Fast-Food. In den vergangenen Tagen tauchten Fotos auf, die Perry im Weihnachtsurlaub am Strand in Hawaii zeigten, während Brand ohne Ring am Finger in London gesichtet wurde. Der Comedy-Star, der in jungen Jahren Drogen- und Alkohol-Probleme hatte, erklärte wiederholt, er habe mit Perry seine Vergangenheit als Partygänger und Frauenheld endgültig hinter sich gelassen. (dapd/dpa)