US-Charts

Katy Perry macht aus "Teenage Dream" fünf Nummer-Eins-Hits

abendblatt.de

Foto: dpa

Fünf Titel von ihrem Album "Teenage Dream" landeten an der Spitze der Charts. Das schaffte vorher nur Michael Jackson – aber auf anderen Wegen.

New York. "Was für ein Erwachen", twitterte Katy Perry, als sie von ihrem neuerlichen Rekord hörte. Als erste Frau und zweiter Popstar überhaupt, schaffte es Katy Perry gleich fünf Songs von ihrem aktuellen Album als Single auszukoppeln und auf Rang eins der US-Charts zu platzieren. Das gelang vorher nur Michael Jackson – vor fast einem viertel Jahrhundert. Als vorerst letztes Stück ihres Albums "Teenage Dream“ kletterte in dieser Woche "Last Friday Night“ an die Spitze der Charts. Das gab Billboard am Mittwochabend bekannt.

"Ich bin so stolz, dass dieses kleine energische Liedchen „Last Friday Night“ offiziell Nummer 1 ist und Geschichte gemacht hat“, twitterte Perry weiter. Der Dank ging an die Fans (und Käufer): „Ihr wisst, dass ich das ohne Euch nicht geschafft hätte, ich schulde Euch viel. Also gebt Euch alle selbst einen kräftigen „High Five“-Handschlag.“

Von Jacksons Album „Bad“ vom August 1987 waren "I Just Can't Stop Loving You“, "Bad“, "The Way You Make Me Feel“, "Man In The Mirror“ und "Dirty Diana“ ganz nach oben geklettert. Bei Perry waren es vor dem Partysong "Last Friday Night“ die Titel "California Gurls“, "Teenage Dream“, "Firework“ und "E.T.“.

Allerdings: Bei Jackson wurden noch wirkliche Platten, Kassetten und CDs verkauft, bei Perry sind es zum großen Teil Downloads. (dpa)