Olympische Spiele 2012

Gewinner und Verlierer: Tag 4 im Überblick

Deutschland hat die ersten beiden Goldmedaillen. Die Vielseitigkeitsreiter haben gewonnen. Biedermann verpasst knapp Bronze-Medaille.

London. Die Mannschaft der Vielseitigkeitsreiter holt im Teamwettbewerb Gold. Michael Jung holt im Einzel auch die Goldmedaille. Sideris Tasiadis ist im Einer-Canadier als Zeitschnellster in das Finale eingezogen und hat Silber für Deutschland gewonnen. Der Olympia-Sieger von Peking 2008 Ole Bischof gewinnt beim Judo bis 81 Kilogramm die Silbermedaille.

Die deutschen Florettfechter gehen leer aus. Peter Joppich und Sebastian Bachmann verlieren jeweils im Achtelfinale. Peking-Olympiasieger Benjamin Kleibrink (Florett) scheidet in der ersten Runde aus.

+++Durchs Gelände auf Goldkurs+++

+++ Gewinner und Verlierer: Tag 4 im Überblick +++

Die von Weltrekordler Paul Biedermann angeführte deutsche Freistil-Staffel hat bei den Olympischen Spielen eine Medaille über 4 x 200 Meter nach großem Kampf knapp verpasst. Das Quartett mit Startschwimmer Biedermann, Dimitri Colupaev, Tim Wallburger und Clemens Rapp belegte am Dienstagabend in London in 7:06,59 Minuten den vierten Platz. Olympiasieger wurden wie vor vier Jahren in Peking die Amerikaner mit ihren Stars Ryan Lochte und Michael Phelps in 6:59,70 Minuten klar vor Frankreich und China. US-Star Phelps ist mit 19 Medaillen nun der alleinige olympische Rekordhalter.

Der deutsche Rekordhalter Marco di Carli hat im olympischen Vorlauf über 100 m Freistil dagegen ein Debakel erlebt. Der 27-Jährige schwamm als einziger deutscher Starter ganz schwache 49,03 Sekunden und schied als Gesamt-18. aus. Marco Koch und Christian vom Lehn sind ins olympische Halbfinale über 200 Meter Brust geschwommen, dort jedoch ausgeschieden.

Dimitrij Ovtcharov aus Russland gewinnt im Tischtennis mit 4:3 (11:8, 12:10, 1:11, 9:11, 9:11, 11:6, 11:9) gegen Michael Maze aus Dänemark und ist so im im Halbfinale gegen Zhang Jike (China) oder Jiang Tianyi (Hongkong).

+++Eklat um die letzte Sekunde: Heidemann holt Silber+++

Bei den Tennis-Damen hatte Deutschland am Dienstag drei heiße Eisen im Feuer. Angelique Kerber hat ihre Aufgabe erfüllt. Im Schnelldurchlauf schlägt sie Timea Babos aus Ungarn mit 6:1 und 6:1. Sabine Lisicki hat in einer dramatischen Zweitrundenpartie gegen die Kasachin Jaroslawa Schwedowa mit 4:6, 6:3, 7:5 gewonnen und trifft nun entweder auf die Russin Maria Scharapowa oder die Britin Laura Robson. Julia Görges gewinnt gegen Varvara Lepchenko aus den USA mit 6:3 und 7:5. Philipp Petzschner schied am Montag hingegen sowohl im Einzel als auch im Doppel an der Seite von Christopher Kas aus.

Auch für die Turmspringer Patrick Hausding und Sascha Klein verlief der Montag enttäuschend. Das Duo landete beim Synchronspringen vom Turm nur auf Platz sieben und verpasste wie die deutschen Turner, die im Teamwettbewerb ebenfalls Siebte wurden, die erhoffte Medaille. Den deutschen Hockey-Herren war durch ein 2:1 in ihrem Auftaktspiel gegen Belgien hingegen der ersten Schritt in Richtung Halbfinale gelungen.

Ein Überblick über die Entscheidungen am Dienstag:

+++London 2012 - Alle Entscheidungen und Ergebnisse live+++

Vielseitigkeit: Mannschaft, Springen, Team Mixed (Greenwich Park): 1. Deutschland (Peter Thomsen/Lindewitt/Barny, Dirk Schrade/Sprockhövel/King Artus, Ingrid Klimke/Münster/Butts Abraxxas, Sandra Auffarth/Ganderkesee/Opgun Louvo, Michael Jung/Horb am Neckar/Sam) 133,70 Strafpkt.; 2. Großbritannien (Nicola Wilson/Opposition Buzz, Mary King/Imperial Cavalier, Zara Phillips/High Kingdom, Kristina Cook/Miners Frolic, William Fox-Pitt/Lionheart) 138,20; 3. Neuseeland (Jonelle Richards/Flintstar, Jonathan Paget/Clifton Promise, Caroline Powell/Lenamore, Andrew Nicholson/Nereo, Mark Todd/Campino) 144,40; 4. Schweden (Linda Algotsson/La Fair, Ludvig Svennerstal/Shamwari, Sara Algotsson Ostholt/Wega, Niklas Lindback/Mister Pooh, Malin Petersen/Sofarsogood) 148,40

Schießen: Männer, Skeet : Gold : Vincent Hancock (USA) 148 (123/25) Scheiben; Silber : Anders Golding (Dänemark) 146 (122/24); Bronze : Nasser Al-Attiya (Katar) 144 (121/23)/Stechen 6; 4. Waleri Schomin (Russland) 144 (121/23)/5; 5. Luigi Lodde (Italien) 143 (120/23); 6. Jan Sychra (Tschechien) 143 (120/23); ... 10. Ralf Buchheim (Lebus) 118

Reiten: Vielseitigkeit, Springen, Einzel: Gold: Michael Jung (Horb am Neckar/Sam) 40,60 Strafpkt.; Silber : Linda Algotsson (Schweden/Wega) 43,30; Bronze: Sandra Auffarth (Ganderkesee/Opgun Louvo) 44,80; 4. Andrew Nicholson (Neuseeland/Nereo) 49,00; 5. Mary King (Großbritannien/Imperial Cavalier) 50,10; 6. Kristina Cook (Großbritannien/Miners Frolic) 51,00; 7. Aoife Clark (Irland/Master Crusoe) 52,50; 8. Zara Phillips (Großbritannien/High Kingdom) 53,10; 9. Cian O’Connor (Irland/Mr Medicott 12) 53,80; 10. Jonathan Paget (Neuseeland/Clifton Promise) 53,90; Ingrid Klimke (Münster/Butts Abraxxas) nicht angetreten.

Wasserspringen: Frauen, Synchron, Turm: Gold : China (Ruolin Chen, Hao Wang) 368,40 Punkte.; Silber : Mexiko (Paola Espinosa Sanchez, Alejandra Orozco Loza) 343,32; Bronze : Kanada (Meaghan Benfeito, Roseline Filion) 337,62; 4. Australien (Loudy Wiggins, Rachel Bugg) 323,55; 5. Großbritannien (Sarah Ellen Barrow, Tonia Couch) 321,72; 6. Deutschland (Nora Subschinski/Berlin, Christin Steuer/Riesa) 312,78 ; 7. Malaysia (Mun Yee Leong, Pandelela Rinong Pamg) 308,52; 8. Ukraine (Iuliia Prokoptschuk, Viktoria Potjechina) 299,64.

Kanuslalom: Männer, Einer-Canadier: Gold : Tony Estanguet (Frankreich) 97,06 Sek.; Silber : Sideris Tasiadis (Augsburg) +1,03; Bronze : Michal Martikan (Slowakei) +1,25; 4. Ander Elosegi (Spanien) +5,55; 5. Stanislav Jezek (Tschechien) +8,67; 6. Kynan Maley (Australien) +10,02; 7. Takuya Haneda (Japan) +13,56; 8. Benjamin Savsek (Slowenien) +122,89.

Gewichtheben: Frauen, Klasse bis 63 kg: Gold : Maiya Manesa (Kasachstan) 245 Kilogramm (Reißen 110/Stoßen 135); Silber : Swetlana Zarukajewa (Russland) 237 (112/125); Bronze : Christine Girard (Kanada) 236 (103/133); 4. Sibel Simsek (Türkei) 235 (105/130); 5. Milka Manewa (Bulgarien) 233 (102/131); 6. Luz Acosta Valdez (Mexiko) 224 (99/125); 7. Seen Lee (Australien) 186 (83/103); 8. Maria Liku (Fidschi) 182 (82/100)

Judo: Frauen, Klasse bis 63 kg: Gold : Urska Zolnir (Slowenien); Silber : Xu Lili (China); Bronze : Gévrise Émane (Frankreich) und Yoshie Ueno (Japan)

Judo: Männer, Klasse bis 81 kg: Gold : Jae Bum Kim (Südkorea); Silber: Ole Bischof (Reutlingen); Bronze : Antoine Valois-Fortier (Kanada) und Iwan Nifontow (Russland)

Kunstturnen: Frauen, Mannschaft: Gold : USA 189,596 Punkte; Silber : Russland 178,530; Bronze : Rumänien 176,414; in der Qualifikation ausgeschieden: 9.: Deutschland (Janine Berger/Ulm, Oksana Chusovitina/Herkenrath, Kim Bui/Stuttgart, Nadine Jarosch/Detmold, Elisabeth Seitz/Mannheim)

Gewichtheben: Männer, Klasse bis 69 kg: Gold: Lin Qingfeng (China) 344 kg; Silber: Triyatno Triyatno (Indonesien) 333; Bronze: Raswan Martin (Rumänien) 332

Fechten: Männer, Florett Einzel: Gold: Lei Sheng (China); Silber: Alaaeldin Abouelkassem (Ägypten); Bronze: Chol Byung-Chul (Südkorea)

Schwimmen: Frauen, 200 m Freistil: Gold: Allison Schmitt (USA); Silber: Camille Muffat (Frankreich); Bronze: Bronte Barratt (Australien)

Schwimmen, Männer, 200 m Schmetterling: Gold: Chad Le Clos (Südafrika) 1:52,96 Minuten; Silber: Michael Phelps (USA) 1:53,01; Bronze: Takeshi Matsuda (Japan) 1:53,21.

Schwimmen, Frauen, 200 m Lagen: Gold: Ye Shiwen (China); Silber: Alicia Coutts (Australien); Bronze: Caitlin Leverenz (USA)

Schwimmen, Männer, 4x200 m Freistil: Gold: USA (Lochte, Dwyer, Berens, Phelps) 6:59,70 Minuten; Silber: Frankreich (Leveaux, Mallet, Lefert, Agnel) 7:02,77; Bronze: China (Hao, Li, Jiang, Sun) 7:06,30; 4. Platz: Deutschland (Paul Biedermann/Halle/Saale, Dimitri Colupaev/Mainz, Tim Wallburger/Berlin, Clemens Rapp/Bad Saulgau) 7:06,59

Fernsehen: ARD 9.45 bis 1 Uhr. Eurosport 24 Stunden.

(abendblatt.de/dapd/dpa)