Olympia 2012

Enttäuschung für Goldhoffnung Nicolas Limbach

Bei den Olympischen Spielen in London 2012 klappt es nicht mit einer Medaille für Deutschland - Limbach und Hartung scheitern im Viertelfinale.

London. Heute ab 12.30 Uhr wurde es für unsere Medaillenhoffnung ernst. Nicolas Limbach (Eupen) wollte heute Abend um 20.10 Uhr im Finale stehen um beim Fechten mit dem Säbel seiner Favoritenrolle gerecht werden. Der 26-Jährige ist Weltranglisten-Erster, amtierender Vizeweltmeister und Weltmeister von 2009 und sein Ziel lautete: Eine Medaille, "möglichst die goldene".

In der ersten Runde schlug er im Stile eines Weltranglisten-Ersten den Polen Adam Skrodzki (Nr. 45 der Welt) mit 15:8 und zog in das Achtelfinale ein. Dort unterstreicht Limbach seine Gold-Ambitionen und steht nach dem klaren 15:7 gegen Teamkollege Benedikt Wagner im Viertelfinale. Im Viertelfinal unterlag Limbach dem Russen Nikolaj Kowalew mit 12:15 und lässt das deutsche Team noch immer auf die erste Medaille insgesamt warten.

Teamkollege Max Hartung schaffte im Achtelfinale die Sensation! Hartung (Weltranglisten-24.) besiegte den haushohen Favoriten und Weltranglisten-3. Bongil Gu (Südkorea) nach dramtischem Verlauf mit 15:14 und zog wie Nicolas Limbach in das Viertelfinaleein, er lag zwischenzeitlich mit 9:13 hinten. Im Viertelfinale verlor er zeitgleich gegen den Weltranglistensechsten Aron Szilagyi mit 13:15.