Harburg

Zu Besuch bei einem historischen Schmuckstück

Foto: Anima Berten

Heute steht der Smart in einem Naturschutzgebiet

Kennen Sie das traditionsreiche Gebäude vor dem wir unseren Abendblatt-Smart heute geparkt haben? Früher war es ein Schafstall, heute schauen den Besuchern präparierte Vögel, Säugetiere, Modelle von Käfern, Kreuzottern und anderen Tieren entgegen. Hier finden in regelmäßigen Abständen Führungen von Schulklassen, langfristige Projekttage, fachbezogene Exkursionen, ökologische Betriebsausflüge und Kindergeburtstage statt. Der Eintritt ist frei. Geführt und unterhalten wird dieses Ausstellungs-Haus von der Stiftung Naturschutz Hamburg und Stiftung Loki Schmidt. Direkt nebenan steht noch ein Gebäude, das bis heute als Schafstall genutzt wird. Etwa 400 Tiere sind hier untergebracht, die von einer Schäferin täglich in das umliegende Naturschutzgebiet geführt werden. Sie sollen die Heide kurz halten.

Übrigens: ganz in der Nähe befindet sich der vom Helms-Museum betreute Archäologische Wanderpfad.

Der historisch wertvolle Pfad wurde bereits 1975 für jedermann zugänglich gemacht, 2002 wurde der Wanderpfad mit seinen 13 Stationen umfassend restauriert.

Wir wollen von Ihnen wissen: Wie heißt das oben beschriebene Gebäude und in welchem Ort steht es?

Wenn Sie die richtige Antwort wissen, schreiben Sie uns doch eine E-Mail an mitmachenq@abendblatt.de mit Ihrem Namen, Anschrift und Ihrer Telefonnummer. Nennen Sie jeweils den Erscheinungstag der Rätselfrage und die Lösung. In die Betreffzeile gehört der Vermerk: "Abendblatt-Smart". Zu gewinnen gibt es viele hochwertige Sachpreise wie eine tragbare Playstation der Firma Sony und drei Sony Ericsson Handys. Alle Einsendungen kommen am Ende unserer Aktion in die große Lostrommel. Wir wünschen Ihnen viel Glück!