Festgeld Vergleich

Welche ist die beste mittelfristige Geldanlage?

Wer mittelfristig auf einen Teil seines gesparten Geldes verzichten kann und eine gute Geldanlage sucht, sollte ein Festgeldkonto eröffnen.

Deutsche Sparer legen nach wie vor viel Wert auf Sicherheit. Und trotz des Abwärtstrends bei der Zinsentwicklung besitzen weit über 50 Prozent der Bevölkerung ein Sparkonto. Dennoch gibt es immer noch sichere Geldanlagen, denn neben dem altbekannten Sparbuch gibt es Tages- und Festgeldkonten auf dem Finanzmarkt, mit denen man mehr Zinsen erhält.

Festgeldkonten sind eine sichere Anlage

Bevor man jedoch ein Festgeldkonto eröffnet, sollten einige Besonderheiten beachtet werden. Denn Interessierte sollten sowohl die Anlagedauer als auch den Zinssatz genauer betrachten. Denn anders als bei einem Tagesgeldkonto kann bei Festgeld, also angelegtem Geld, kein weiteres Geld eingezahlt werden. Der Sparer kann zudem kein Geld von seinem Festgeldkonto abheben. Dafür erhält man jedoch den zugesicherten und garantierten Zinssatz, da dieser während der gesamten Anlagezeit gleich bleibt. Somit weiß man bei Anlagenbeginn sofort, wie viel Geld man am Ende der Laufzeit erhält. Wer beispielsweise 50.000 Euro für sechs Monate fest anlegt, kann mit einer Rendite von rund 315 bis 375 Euro rechnen (anbieterabhängig).

Eine Mindesteinlage ist nicht immer nötig

Dies sollte man beachten: Die Laufzeiten für Festgeld liegen in der Regel zwischen einem Mindestzeitraum von 30 Tagen und einer maximalen Anlagedauer von zehn Jahren. Die meisten Festgeldkonten können mit einem Betrag zwischen 500 und 1500 Euro eröffnet werden. Manche Banken bieten jedoch auch Festgeldkonten ohne Mindesteinlage an. Wer aber auf die Zinserträge am Ende der Laufzeit spekuliert, sollte bedenken, dass diese von der Höhe der Einlage abhängen.

Nicht von ausländischen Angeboten abschrecken lassen

Bei Auslandsbanken bekommen Sparer die attraktivsten Zinsen für ihr Erspartes. Einige Beispiele: Wer 1000 Euro für ein Jahr angelegen möchte, findet aktuell bei der Austrian Anadi Bank (1,51 % Rendite), der Fimbank (1,40%), der LeasePlan Bank (1,40 %) oder bei Moneyou (1,15 %) die verlockendsten Angebote. Wer 10.000 Euro anlegen kann, profitiert bei einer Laufzeit von zwölf Monaten von einer Rendite zwischen 140 bis 160 Euro.

Festgeldkonten sind EU-weit abgesichert

Beim Thema Sicherheit gibt es keine großen Unterschiede, denn Festgeldkonten sind EU-weit über die sogenannte Einlagensicherung (EinSiG), derzeit bis zu einem Betrag von 100.000 Euro pro Kunde und Bank, abgesichert.

Weitere Finanzthemen

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.