01.02.13

American Football

Super Bowl: Werbeschlacht der Auto-Giganten

Für die Auto-Giganten beginnt mit dem Super Bowl in den USA eine Multimillionen Dollar teure Werbeschlacht um den kultigsten Spot.

Foto: REUTERS
San Francisco 49ers guard Alex Boone works on blocking drills during a NFL Super Bowl XLVII football practice in New Orleans
San Francisco 49ers Guard Alex Boone beim Training vor dem Super Bowl am Sonntag

New Orleans. Fernseh-Werbung während des Finales im American Football in den USA, dem Super Bowl, ist nicht billig zu haben. Für die Ausstrahlung eines 30-sekündigen Werbespots zahlen Unternehmen bis zu drei Millionen Dollar. Das größte Sportereignis der USA verfolgen weltweit rund 100 Millionen Zuschauer. Besonders die Auto-Hersteller liefern sich eine Multimillonen Dollar teure Werbeschlacht um den kultigsten Spot.

Ob Audi, Toyota, VW, Mercedes, Fiat, oder Hyundai, um sich beim Super Bowl am eindrucksvollsten zu präsentieren, scheuen vor allem die großen Importmarken keine Kosten und wollen sich mit spektakulären Spots im Bewusstsein der potentiellen Zielgruppen verankern. VW beziffert den Etat für den aktuellen Spot auf zehn Millionen Dollar. Die Wolfsburger waren 2011 die großen Gewinner mit ihrem Spot des kleinen Buben, der als Star-Wars-Bösewicht Darth Vader scheinbar mit Hilfe der dunklen Seite der Macht Vatis neuen Passat zum Leben erweckt.

Dank solcher innovativer und unterhaltsamer Spots hat sich der automobile Werbekult um den Superbowl längst verselbstständigt. Bereits im Vorfeld des Endspiels kursieren die Werbefilmchen im Internet bei "Youtube" und mobilisieren Millionen von Klicks. Dabei bringen Autobauer bis zu fünf verschiedene Spots an den Start.

Von den amerikanischen Herstellern haben Chrysler und die Ford-Tochter Lincoln die teuersten Werbepausen der Welt gebucht. Chevrolet verzichtet auf die Fernseh-Werbebotschaft und setzt auf einen Live-Auftritt. Die GM-Tochter präsentiert während der Halbzeitpause ihre neue Corvette auf der 50-Yard-Linie, während Beyonce die Massen auf den Rängen mit ihrer Stimme in Stimmung versetzt.

Wenn am Sonntag, 3. Februar die "Baltimore Ravens" gegen die "San Francisco 49ers" um 18.30 Uhr Ortszeit in New Orleans auflaufen, haben bereits Millionen Menschen auf der ganzen Welt die Auto-Werbespots abgerufen. Aktuell führt Toyota mit knapp zehn Millionen Klicks für zwei Spots bei "Youtube", gefolgt von Mercedes mit 5,6 Millionen Klicks, Audi und VW folgen mit jeweils 3,3 Millionen Klicks. Toyota punktet mit der Schauspielerin Kaley Cuoco aus der weltweit erfolgreichen Sitcom "The Big Bang Theory", die den neuen SUV RAV4 präsentiert. Dank Internet ist die große Werbeshow der Autobauer für den Super Bowl ein zeitloses Ereignis geworden.

(HA/glp)
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. WeltgeschehenSüdkoreaFast 300 Vermisste nach Fährunglück
  2. 2. AltersvorsorgeRürup-StudieDeutschland unmittelbar vor dem Wohlstandsknick
  3. 3. AuslandTelefonat mit MerkelPutin sieht die Ukraine am Rande eines Bürgerkriegs
  4. 4. WirtschaftCum-ex-Geschäfte"Wie eine Goldgrube. Jeder hat mitgemacht"
  5. 5. DüsseldorfGlobalisierungOnlineshopper verstopfen Deutschlands Zollämter
Top Bildergalerien mehr

Kate und William besuchen Australien

Südkorea

Dramatische Rettung von sinkender Fähre

Sohn sticht auf Freund der Mutter ein

DFB-Pokal-Halbfinale

Borussia Dortmund gegen den VfL Wolfsburg

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr