13.11.12

Verstaatlichte Immobilienbank

Hypo Real Estate muss Jahresziel aufgeben

Bis 2015 muss der Bund die Bank auf Druck der EU privatisieren. Im Neugeschäft kommt die Bank aber nicht nach Plan voran.

Foto: dapd
Hypo Real Estate Holding
Die verstaatlichte Immobilienbank HRE bleibt im Neugeschäft hinter den Erwartungen

München. Vier Jahre nach ihrer Notrettung mit Steuermilliarden kommt die verstaatlichte Immobilienbank Hypo Real Estate langsamer voran als erhofft. Im dritten Quartal verbuchte die Bank im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zwar einen kleinen Gewinnzuwachs.

"Das Ergebnis zeigt die erwartete positive Entwicklung", sagte HRE-Chefin Manuela Better am Dienstag in München. Der Anstieg um 6 Millionen auf 49 Millionen Euro vor Steuern reichte aber nicht aus, um sinkende Erträge aus dem ersten Halbjahr auszugleichen – für die ersten neun Monate ergibt sich deshalb ein Minus. Im Neugeschäft legte die Bank deutlich weniger zu als geplant und gab ihr Jahresziel auf.

Ursprünglich wollte die Deutsche Pfandbriefbank (pbb), in der das Kerngeschäft der HRE gebündelt ist, bis zum Jahresende ein Neugeschäft in einer Größenordnung von 8 Milliarden Euro einfahren. Nach neun Monaten waren es allerdings erst 2,9 Euro Milliarden Euro. Mit dieser Lücke von gut 5 Milliarden Euro ist das Jahresziel nicht mehr zu schaffen.

Im dritten Quartal konnte die Bank nach Angaben eines Sprechers zwar deutlich mehr neue Aufträge gewinnen als zuvor. "Es wird aber schwierig, die schwächere Entwicklung des ersten Halbjahres aufzuholen." Um ihr Vertriebsnetz auszuweiten, hatte die Bank vor kurzem neue Standorte in Stockholm, Berlin und Hamburg eröffnet.

Die Entwicklung des Neugeschäfts ist auch für den angestrebten Verkauf der HRE von Bedeutung. Bis 2015 muss der Bund die Bank auf Druck der EU wieder privatisieren, nachdem er sie im Herbst 2008 mit Milliardenhilfen vor dem Zusammenbruch bewahrt und danach verstaatlicht hatte. Wichtigster Schritt der Sanierung war die Gründung einer Bad Bank, in die die HRE Altlasten im Wert von rund 175 Milliarden Euro auslagerte. Sie soll das Erbe der HRE wieder zu Geld machen, was aber länger dauert als gedacht.

Im dritten Quartal profitierte die HRE von einer geringeren Risikovorsorge für faule Kredite und einem Anstieg des Provisionsüberschusses. Erstmals in diesem Jahr legte der Gewinn vor Steuern dadurch im Vorjahresvergleich zu. Für den Zeitraum von Januar bis September ergibt sich wegen des Rückgangs im ersten Halbjahr aber dennoch ein Minus um 63 Millionen Euro auf 100 Millionen Euro.

Für die HRE liegen die Zahlen im Plan: Damit hat sie das untere Ende ihres Jahresziels von 100 bis 140 Millionen Euro Vorsteuergewinn bereits nach neun Monaten erreicht. Im vergangenen Jahr waren es - allerdings auch durch Sondereffekte – noch 188 Millionen Euro.

dpa
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Die Welt - Aktuelle News
  1. 1. AuslandSchießerei in KanadaAttentäter war "Reisender mit hohem Sicherheitsrisiko"
  2. 2. DeutschlandIntegrationstagungDie CDU sucht einen türkischstämmigen Kanzler
  3. 3. KommentareFlüchtlingeAsylbewerber lieber zurückweisen als inhaftieren
  4. 4. Panorama"Welt"-Nachtblog++ Der teuerste Apple-Computer aller Zeiten ++
  5. 5. AuslandOstseeNato-Jets fangen russischen Spionageflieger ab
Top Video Alle Videos
40 Jahre KöhlbrandbrückeHafen & Schifffahrt

mehr »

Top Bildergalerien mehr
Champions League

Der 3. Spieltag der Champions League

Kanada

Ottawa: Innenstadt nach Schüssen abgeriegelt

Hurrikan

"Gonzalo" überschwemmt den Fischmarkt

Mitten in der Wohnung

Lokstedt: Explosive Chemiekalien entdeckt

tb_reisemarkt.jpeg
Der Reisemarkt

Aktuelle Reise- und Urlaubsangebotemehr

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr