12.11.12

Steuerfahndung

Deutschlandweite Razzien bei UBS-Kunden

Wegen des Verdachts auf Steuerhinterziehung wurden bundesweit bei Kunden der Schweizer Bank Durchsuchungen angestoßen.

Foto: dpa
UBS-Logo
Verdacht der Steuerhinterziehung: Staatsanwaltschaft Bochum hat bundesweit Razzien bei UBS-Kunden angestoßen

Düsseldorf/Zürich. Die Staatsanwaltschaft Bochum hat unter dem Verdacht der Steuerhinterziehung bundesweite Razzien bei Kunden der Schweizer Großbank UBS angestoßen.

Die "erste bundesweit angelegte Durchsuchung" laufe, sagte der Bochumer Oberstaatsanwalt Norbert Salamon am Montag und bestätige damit einen Bericht der "Bild"-Zeitung. Betroffen seien "inländische Kunden der UBS". Mehrere Staatsanwälte sowie rund 50 Steuerfahnder seien ausgerückt.

Weitere Aktionen könnten folgen. Die Anklagebehörde in Bochum hatte bereits Ermittlungsverfahren im Zusammenhang mit einem von den Behörden in Nordrhein-Westfalen aufgekauften Datenträger eingeleitet. Von der UBS war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten.

Das Finanzministerium in Düsseldorf hatte erklärt, seit 2010 seien insgesamt sechs CDs aus der Schweiz mit den Daten mutmaßlicher deutscher Steuerhinterzieher gekauft worden.

Die rot-grüne Landesregierung in Düsseldorf stellt sich gegen das von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) ausgehandelte Steuerabkommen mit der Schweiz.

rtr
Multimedia
Die Favoriten unseres Homepage-Teams

Alles über Ihre Straße

Top Bildergalerien mehr
Tradition

Hunderte Hamburger beim Osterfeuer

Bundesliga

HSV verliert Heimspiel gegen Wolfsburg

Dänemark

150. Jahrestag der Schlacht an Düppeler Schanzen

Großbrand in Mehrfamilienhaus

Highlights
tb_hh_mahjong100.jpg
Mahjong

Spielen Sie mit!mehr

rb_wetter_926045a.jpg
Wetter in Hamburg

Der aktuelle Wetterbericht mit Karte und Vorhersagemehr

rb_stadtplan_926042a.jpg
Stadtplan Hamburg

Mit dem Hamburger Stadtplan Adresse und Orte findenmehr